16.10.2021

Stellt mir eure Fragen!

Hallo meine Lieben!

Wie ihr vielleicht schon festgestellt habt, habe ich schon seit ein paar Tagen keinen neuen Post mehr veröffentlicht, Kommentare beantwortet oder unter euren Posts kommentiert. Das liegt daran, dass ich seit Anfang der Woche kein Internet mehr habe und sich dies frühestens Anfang nächster Woche ändern wird.

Aus dem Grund dachte ich, nutze ich jetzt kurz den Moment, in dem ich Wlan habe und melde mich mal. 

Ich hätte Lust, demnächst mal wieder ein paar Fragen in einem Post zu beantworten, also stellt mir gerne welche! :)


11.10.2021

Rossmann-Haul

*Werbung durch Markennennung/ Artikel selbst gekauft*

Kurz, nachdem ich Anfang August bei dm bestellt habe, stöberte ich ich nochmal im Rossmann-Onlineshop und fand auch dort einige interessante Produkte und Dinge, die ich eh mal testen wollte.

Das Catrice-Blush hatte ich bereits in einer anderen, sommerlichen Farbe und habe es bereits sehr gerne getragen. Daher habe ich mir davon noch eine andere Farbe bestellt, die ich nun mittlerweile auch schon recht häufig benutzt habe. Durch den enthaltenen Schimmer verzichte ich hier auf Highlighter.
Auch das Blush von Essence wollte ich mal testen. Es fiel mir bloß schwer, mich für eine Farbe zu entscheiden. Mit meiner Wahl bin ich definitiv zufrieden. 

Außerdem habe ich mir noch einen weiteren Mono-Lidschatten bestellt. Wie schon im dm-Haul erwähnt, hatte ich vor einem halben Jahr einen schimmernden Braunton, der mir leider kaputtgegangen ist. Die Farbe habe ich auf jeden Fall gerne alleine getragen und für unterwegs finde ich sowas sehr praktisch. Dieser ist zwar doch anders und wesentlich heller, aber er gefällt mir trotzdem sehr gut. 

Ich entdeckte einen Augenbrauenstift, bei dem im Grunde genommen 4 verschiedene Augenbrauenstifte enthalten sind. Der erinnert mich sehr an diese Kulis, bei denen man verschiedene Farben einstellen kann. Ich habe den auch bereits benutzt und war leider nicht ganz so überzeugt. Der Farbton, der perfekt passte, ist schnell abgebrochen. Die anderen Farben hätte ich zwar verwenden können, allerdings brauchte meine Mutter gerade einen neuen Augenbrauenstift und da 2 Töne ganz gut zu ihr passen, habe ich ihr den Stift gegeben. 

Sehr spannend finde ich übrigens die Skin Care Produkte von Catrice. Da habe ich mir ein Overnight AHA Treament und ein Niacinamide-Serum bestellt. 

Die Augen-Tuchmaske liebe ich einfach! Ich habe sie schon oft nachgekauft und finde sie immer sehr angenehm, wenn die Augenpartie morgens etwas geschwollen ist und die Maske vorher im Kühlschrank war. Zudem ist sie feuchtigkeitsspendend, sodass ich mir die Augencreme im Anschluss sparen kann. Ich habe sie aber bereits wieder aufgebraucht und hätte mir davon ruhig ein paar mehr bestellen können.

Von Yeauty hatte ich bisher nur Augenpads. Nun wollte ich aber auch mal die Tuchmasken der Marke testen.

Die Haarkur von Guhl hatte ich bereits mal vor etlichen Jahren und vor ein paar Monaten hatte ich die Mini-Größe davon. Ich war mir der immer sehr zufrieden, also habe ich sie mir mal wieder gekauft.

Produkte von Lee Stafford hatte ich vor einigen Jahren ebenfalls mal. Da habe ich mir mal 2 Produkte bestellt, die gleich mehrere Dinge können sollen. Solche Leave-in-Produkte nutze ich nach jeder Haarwäsche.

Von den Invisibobbles nutze ich eigentlich immer die klassischen in der stabileren Variante für meinen Pferdeschwanz. Ich hatte bereits mal andere kleine, die waren jedoch anders als diese. Gerade, wenn ich mal nur den oberen Teil meiner Haare zusammenbinde oder einen geflochtenen Zopf trage, könnten die was dafür sein.

2 neue Duschgele durften auch in den Warenkorb. Da ich Produkte mit Kirschblütenduft immer sehr ansprechend finde, habe ich mir das von Fa bestellt. Von Bilou hatte ich zwar schon den ein oder anderen Duschschaum, insgesamt haben mich davon aber die wenigsten überzeugt. Das Duschgel gefiel mir vom Design allerdings sehr gut und vom Duft kann ich mir das Produkt gut für die kältere Jahreszeit vorstellen.

Außerdem habe ich mir 2 Anti-Transpirant-Sprays bestellt. Das von Rexona wollte ich ohnehin unbedingt mal testen, das von Fenjal habe ich sonst noch nie zuvor gesehen. Die Marke war mir zwar bekannt, aber die habe ich die letzten Jahre vollkommen ausgeblendet. Ich hatte davon bisher erst ein Produkt, was auch schon über 15 Jahre her ist und bei dem ich nicht mal mehr weiß, was es war.

Für den nächsten Sommer habe ich mir schon mal eine Seife bestellt. Ich mag Sonnencremeduft einfach sehr gerne. 
Aus der Isana-LE wollte ich noch das Goldschimmer-Öl haben. Auch das ist für den nächsten Sommer gedacht und bleibt bis dahin verschlossen. Gerade abends trage ich da sehr gerne Bodysprays o.ä. mit Schimmer, weil ich das einfach schön finde. Ich hoffe nur, dass dieses Produkt nicht zu ölig ist.
Die Playboy-Bodysprays scheinen neu zu sein. Bodyspray nutze ich ganz gerne, da es vom Duft etwas dezenter als Parfüm ist, die Haut jedoch trotzdem gut riecht. 

Die Enthaarungscreme von Pilca hatte ich mal, da war ich aber vielleicht 12 oder 13 Jahre alt. Ich habe mich damals so vor dem Geruch geekelt, dass ich die Creme weggeschmissen habe und mir so ein Produkt seitdem nie wieder gekauft habe. Nun wollte ich es mit dem Enthaarungsmousse aber nochmal versuchen.

Die Yankee Candle Duftkerze hingegen gefällt mir vom Duft sehr gut. Das ist die kleine Größe. Da ich nicht wusste, ob mir der Duft wirklich gefällt und ich auf gut Glück bestellt habe, wollte ich nicht gleich die große kaufen. 


Jetzt interessiert mich natürlich wieder, was euch davon anspricht! Welche der Produkte wären auch was für euch?
Was davon kennt ihr vielleicht? Wie sehen eure Erfahrungen damit aus?


07.10.2021

Kommode eingeräumt: Wie ich meine Schminke aufbewahre

In meinem heutigen Post möchte ich zeigen, wie ich meine Schminke seit Kurzem aufbewahre. 

Nachdem ich jahrelang einen Schminktisch hatte und ich daran so einiges auszusetzen hatte, wollte ich für mein neues Schlafzimmer (*klick*) eine andere Lösung haben. Da war mir recht schnell klar, dass es eine Kommode mit Schubladen mit einem Spiegel darüber an der Wand werden sollte.
Nach langer Suche fand ich dann auch endlich eine Kommode, wie ich sie mir vorgestellt habe. Dazu habe ich mir dann noch einen Spiegel gekauft. 

Oben auf der Kommode habe ich meinen Pinselbehälter und meinen "Eierbecher" für mein Kosmetikschwämmchen stehen. Der Spiegel links wird dort vermutlich nicht bleiben. Und für die Parfüms würde ich vielleicht irgendwann mal eine Schale nutzen, in die ich sie hineinstelle. Die beiden passten von der Höhe nicht in die Kommode, daher stehen sie jetzt oben drauf. 
Irgendwas an Deko, das nicht zu viel Platz einnimmt, hätte ich auf der Kommode auf jeden Fall gerne noch - habt ihr Ideen?

Oben sind es 2 Schubladen nebeneinander, ansonsten darunter 4 durchgehende Schubladen.
In der linken habe ich einen Behälter für Lidschattenpaletten, in dem ich meine Nude-/Alltagspaletten sowie ein paar Monolidschatten in Nudetönen aufbewahre, die ich so gut wie täglich verwende. In der vorderen Reihe habe ich jetzt Lippenpflegestifte reingestellt, da ich für die sonst keine gute Lösung hatte - so geht es auf jeden Fall erstmal. 
Rechts daneben steht ein Behälter mit 3 verschiedenen Fächern - im vorderen sind Mascaras und Eyeliner, im mittleren eine Wimpernzange und ein Wimperntrenner, im hinteren sind Augenbrauenstifte/-gele und Concealer. Dahinter ist noch ein kleiner Plastikbehälter - darin befindet sich eine weitere Wimpernzange, die ich noch auf Vorrat habe, sowie ein Anspitzer. Da ich die beiden Produkte derzeit nicht benutze, durften sie etwas weiter hinten stehen. 

In der oberen rechten Schublade habe 2 Kästchen für Puder, Highlighter, Blush und Konturpuder. Vorne habe ich wieder so einen 3er-Behälter stehen - links darin sind meine angebrochenen Primer, daneben noch ein paar Liquid Lipsticks (die hätten eigentlich einen anderen Platz haben sollen, aber da passten sie nicht mehr hinein) und im rechten Fach sind Lipliner. Dahinter ist ein weiterer Plastikbehälter für Fixing Sprays, BB-Cremes usw. Der Haarreifen, den ich immer zum Schminken aufsetze, hat dort seinen Platz. 
Vorne in der Mitte habe ich noch einen weiteren Primer und eine Camouflage-Creme, welche nicht in einem Behälter stehen. Wenn sich meine Primer mal reduzieren, kommt der Primer dann auch zu den anderen. Und dann hoffe ich, in dem Fach mit den Fixing Sprays etc. mal etwas Platz zu schaffen, damit die Camouflage-Creme darin ihren Platz findet. Ich finde das mit den ganzen Kästchen nämlich recht praktisch, gerade wenn man mal in den Schubladen sauber machen möchte oder damit Krümel von der Schminke ggf. in den Kästchen und nicht in den Schubladen landen. 

In der 2. Schublade von oben habe ich vorne noch einen Behälter für 24 Lippenstifte. Darin bewahre ich meine Liquid Lipsticks auf - das waren echt mehr, als ich dachte. Ich hätte so mit 16 Liquid Lipsticks gerechnet, schlussendlich waren es aber so viele, dass nicht einmal alle darin Platz fanden, weswegen ein Teil nun noch in der oberen rechten Schublade ist. 
Dahinter habe ich einen weiteren Palettenbehälter - in dem habe ich vorne einige Gesichtspaletten (mit Blush, Konturpuder usw.), die ich regelmäßig nutze. Dahinter sind dann noch Lidschattenpaletten, die ich extrem selten mal benutze, da sie nicht in meinen Standard-Nude-Braun-Tönen sind. Außerdem sind ganz hinten noch die Paletten, die ich nur auf Reisen benutze - da muss ich ja auch nicht oft ran, deswegen müssen sie nicht griffbereit sein.

Daneben befindet sich mein Schmuck. Für meine Ketten habe ich mir einen Behälter mit verschiedenen kleinen Fächern gekauft. Daneben habe ich eine etwas größere Box, in der ich sämtliche Ohrstecker und Piercings aufbewahre. Daneben sind 3 kleine Kästchen nebeneinander: Im vorderen sind Creolen, im mittleren Armbänder und im hinteren Fußkettchen.
Dahinter steht übrigens noch ein Behälter mit Mineralpuder, das ich zu dem Zeitpunkt gerade getestet habe. Das finde ich da nicht optimal, da es etwas weiter hinten ist und ich es schon regelmäßig nutze. Mal sehen, ob ich das noch etwas verändere.

In der 3. Schublade habe ich vorne links meine Parfüms stehen. Die beiden, die oben auf der Kommode stehen, waren leider zu hoch. Leider waren auch meine Bodysprays zu hoch, sonst wären die auch hier gewesen. Nun haben die aber ihren Platz im Badezimmer. Hinter den Parfüms ist noch ein weiteres Kästchen, in dem sich meine Haarreifen befinden, die ich auf Vorrat habe, falls meine anderen (einen nutze ich zum Schminken, den anderen zur Gesichtsreinigung im Bad) mal kaputtgehen sollten.

Wie man sieht, habe ich daneben meine ganzen Nagellacke. Auch da dachte ich, nicht ganz so viele zu besitzen. Da habe ich verschiedene kleinere Kästchen und die Nagellacke darin nach Farben sortiert. hinten links sind z.B. die etwas transparenteren Lacke (nutze ich ganz gerne für die Füße), daneben die in Pastellfarben, ganz hinten rechts sind Glitzer-Topper, die ich selten benutze, davor meine ganz hellen rosa- oder nudefarbenen Sommerlacke, wie ich sie im Sommer sehr häufig trage. 
Vorne links habe ich Nude- und Taupe-Töne, daneben jegliche Rottöne und vorne rechts sind meine apricot-/korallefarbenen Lacke sowie Farben, die in keine Kategorie passen, wie z.B. Braun oder Salbeigrün.

Die 4. Schublade ist aktuell noch leer, aber auch dafür werde ich sicherlich bald etwas finden, womit ich sie befüllen kann.
Ganz unten habe ich rechts meinen Föhn und Lockenstab. Daneben befinden sich meine Vorräte an dekorativer Kosmetik. Da habe ich noch einige Primer, Fixing Sprays, Puder, Mascaras, Augenbrauenstifte usw. Genauer genommen sind die Sachen in den beiden hinteren Boxen und in der vorderen rechten. 
In der vorderen linken Kiste sind meine künstlichen Wimpern inkl. Kleber. Die benutze ich schon ab und zu, allerdings auch eher unregelmäßig.

Insgesamt bin ich mit meiner neuen Aufbewahrung auf jeden Fall sehr zufrieden. Anfangs war es noch recht ungewohnt, aber so langsam habe ich mich bereits daran gewöhnt.

Abschließend nochmal ein Foto meiner alten, leeren Kosmetikecke. 
Ich mochte sie optisch durchaus gerne und finde es daher schon ein wenig schade, sie nicht mehr als solche zu nutzen. Aber wie gesagt, war ich mit dem Schminktisch gar nicht mal allzu zufrieden. Ich habe mich nicht darangesetzt, um mich zu schminken, sondern habe die Schminke genommen und mich vor dem Schrankspiegel in dem Raum geschminkt. 

Zudem konnte man darin kaum etwas verstauen. Die Schminke, die ich aktuell in Gebrauch hatte, hatte ich daher auch nicht im Schminktisch, sondern in einem Kosmetikkoffer, den ich nun seit über 15 Jahren in Gebrauch hatte und der mittlerweile doch ein bisschen versifft war. In den Schubladen des Schminktisches hatte ich hauptsächlich Schmuck, Haarzubehör (Haargummis, Klammern usw.) und meine Wimpern aufbewahrt. 
Außerdem war der Schminktisch von Anfang an recht instabil und stand schief, sodass unter die vorderen Beine immer eine Erhöhung untergelegt werden musste. Ein ziemlicher Staubfänger war er auch. 

In dem Setzkasten an der Wand hatte ich übrigens meine Nagellacke - den finde ich zwar immer noch sehr schön, aber für all meine Lacke bietet der keinen Platz. Da bin ich dennoch am Überlegen, ob ich nicht zumindest einen Teil der Lacke im neuen Schlafzimmer dareinstelle.

Wie bewahrt ihr eure Schminke auf?
Gefällt euch meine neue oder alte Aufbewahrung besser?

03.10.2021

Aufgebraucht im September

*Werbung durch Markennennung/ Artikel selbst gekauft*

Schon wieder liegt ein weiterer Monat hinter uns... Daher ist es wieder an der Zeit, dass ich euch meine aufgebrauchten Produkte aus dem September vorstelle.

Aus dem dekorativen Bereich wurde im Prinzip nur ein Produkt leer, denn die wasserfeste L'Oréal 'Voluminous'-Mascara habe bereits im August aufgebraucht. Allerdings fand ich sie zum Fotografieren meiner aufgebrauchten Produkte aus dem August nicht. Wiedergefunden habe ich sie beim Sortieren meiner Schminke, in befand sich nämlich in meinem Pinselbehälter.
Mit der Mascara war ich durchaus zufrieden. Sie hat meine Wimpern gut getrennt und mit der 2. Schicht für ein schönes, aber nicht zu auffälliges Volumen gesorgt. Außerdem bröckelte sie nicht und stempelte auch nicht ab. Inwieweit sie nun wirklich wasserfest ist, konnte ich nicht so ganz feststellen, da ich weder im Starkregen war, geweint habe oder schwimmen war. Ich hatte diese in meiner Teeniezeit bereits mal und mochte sie damals schon gerne.

Den Wet'n wild 'matte'-Primer fand ich nicht so überzeugend. Von der Konsistenz war er trotz der enthaltenen Silikone recht angenehm, er fühlte sich eher an wie eine leichte Feuchtigkeitscreme. Auf trockenen Stellen konnte ich den jedoch nicht auftragen, da er die ziemlich austrocknend war und die Stellen zudem betont hat. Außerdem hatte ich nicht das Gefühl, dass er sonderlich lange mattiert. Natürlich kann dies durch den austrocknenden Prozess kommen, da die Talgproduktion dadurch angeregt wird.

2 Nachkaufprodukte sind das #be.routine 'Perfect Peeling' sowie das Balea med 'Ultra Sensitive'-Gesichtswasser. An dem Gesichtswasser habe ich absolut gar nichts auszusetzen, es befreit die Haut gut von restlichen Rückständen der Reinigungsprodukte, bereitet sie auf die nachfolgende Pflege vor und überzeugt zudem aufgrund der Inhaltsstoffe. Daher kaufe ich es regelmäßig nach.
Auch das Peeling habe ich bereits zum 3., wenn nicht sogar schon zum 4. Mal geleert. Das nutze ich im Schnitt alle 2 Wochen. Es enthält viele Peelingkörnchen und peelt richtig gut. Die Haut wird extrem glatt und weich. Solche Peelings sind zwar recht umstritten, ich mag dieses aber einfach sehr gerne. 

Augenpads wie diese von Isana oder Yeauty nutze ich immer sehr gerne. Die lege ich zuvor in den Kühlschrank und benutze sie, wenn sich meine Augenpartie müde oder geschwollen anfühlt. Durch den kühlenden Effekt erfrischen sie sehr gut. Ich benötige hiernach jedoch eine Augenpflege, da ich sie nicht als sonderlich pflegend oder feuchtigkeitsspendend empfinde.

Augentuchmasken wie die von Isana nutze ich ebenfalls sehr gerne. Auch diese haben einen kühlenden Effekt bzw. wahre ich auch die zuvor im Kühlschrank auf. Zusätzlich sind sie aber noch feuchtigkeitsspendend, ich brauche im Anschluss keine Augencreme.

Auch im Gesicht habe ich diesen Monat einige Masken benutzt. Von der Revolution 'Niacinamide Clarifying Sheet Mask' habe ich gleich 5 Masken aufgebraucht. Das war so ein 5er-Set und ich konnte sie nun alle im Abstand von ein paar Tagen innerhalb eines Monats verwenden. Auf der Haut fühlten sie sich durchaus angenehm an, aber außer dass sich die Haut danach schön erfrischt anfühlte, konnte ich nicht wirklich einen Effekt feststellen.

Die Kiko 'Hydrating Face Mask' sowie die Isana 'Aloe Vera'-Tuchmaske haben mir beide sehr gut gefallen. Beide haben gut Feuchtigkeit gespendet. Die Reste habe ich einmassiert und sozusagen als Serum verwendet, anschließend habe ich dann noch meine Gesichtscreme aufgetragen.

Ebenfalls zufrieden war ich mit der Kiko 'Purifying Mask'. Dabei handelt es sich um eine Bubble-Tuchmaske. Sobald die Maske an die Luft kommt bzw. aufgelegt wurde, beginnt sie, ganz viele Bläschen zu bilden. Nach ca. 15min habe ich sie abgenommen, es blieb ein Film auf der Haut zurück, den ich weitere 10min habe einwirken lassen. Auch hier wurden nochmal neue Bläschen auf der Haut gebildet. Die Maske kribbelte etwas, aber auf eine angenehme Weise. Danach habe ich die Maske abgewaschen. Meine Haut sah anschließend durchaus etwas verfeinert aus, genauer genommen wirkten die Poren gereinigt.

Außerdem habe ich im Septemnber einige Badezusätze aufgebraucht. Die von t by tetesept, Dresdner Essenz und Treaclemoon mag ich generell immer sehr gerne. Diese haben mir alle gut gefallen, genau wie der von Balea

Das Hidro Fugal Duschgel mochte ich richtig gerne. Noch besser finde ich allerdings das mit dem hellgrünen Aufdruck, da mir der Duft da wesentlich besser gefällt. Gerade an heißen Tagen hatte ich das Gefühl, dass einen das Duschgel tatsächlich länger frisch hält. Ich weiß gar nicht, ob es das noch in der Drogerie gibt, ich habe meine letzten jetzt online bestellt. 

Auch die Sun Ozon 'Melanin Booster'-Aprèslotion war einer meiner Sommerfavoriten 2020 und 2021. Inwieweit die Bräune dadurch länger hält, kann ich jetzt nicht sagen, mir hat das Produkt aber von der Konsistenz sehr gut gefallen. Es spendet gut Feuchtigkeit, ist sehr leicht und zieht gut ein. Gerade an warmen Sommertagen mag ich es nämlich nicht, wenn ein Produkt einen Film auf der Haut hinterlässt.

Die Kneipp 'Sensitiv Leichte Lotion' hatte ich vor ein paar Jahren schonmal bzw. hatte ich vor noch längerer Zeit mal einige Produkte aus der Serie und fand die richtig toll. Den Duft mag ich immer noch recht gerne. Ich habe diese Lotion mal geschenkt bekommen. Es war schon eher eine leichte Lotion, jedoch hat sie recht langanhaltend Feuchtigkeit gespendet. Ich denke aber, dass sie bald nicht mehr ausreichend wäre, zum Winter brauchte meine Haut zusätzlich zu Feuchtigkeit dann auch noch Fett.

Ein weiterer Sommer-Favorit der letzten Jahre ist das Balea 'Extra Dry'-Anti-Transpirant. Ich liebe den dezenten Duft, zudem hält es meine Achseln auch an heißen Tagen lange trocken.

Die Isana 'Soft Blossom'-Handseife hat mir vom Duft nicht allzu gut gefallen, ansonsten hat sie ihren Zweck aber erfüllt.

Besser gefallen hat mir die Bebe Zartpflege 'Milde Handseife'. Da mochte ich den Duft und hatte auch sonst nichts daran auszusetzen. Sie soll zwar eigentlich für Kinder sein, aber ich wüsste nicht, was dagegen spricht, sie auch im Erwachsenenalter zu suchen.

Die blend-a-med '24h'-Zahnpasta fand ich soweit ganz gut. Sie hat ihren Zweck erfüllt, war jetzt insgesamt nichts Besonderes.
 
Das Balea 'Seidenglanz'-Leave-in hat mich nicht so überzeugt. Es soll pflegen, bändigen, für Glanz und Kämmbarkeit sorgen sowie vor Hitze schützen. Ich habe es immer benutzt, wenn ich meine Haare geföhnt habe, was im Schnitt einmal pro Woche vorkommt. Ansonsten konnte ich nicht wirklich einen Effekt feststellen. Da hatte ich schon bessere Leave-in-Produkte. 

Auch in diesem Monat wurde wieder mein geliebtes got2b 'Happy Hour'-Haarspray leer, das ich in fast jedem Aufgebraucht-Post zeige. Ich benutze es so gut wie täglich und bin nach wie vor sehr zufrieden mit dem Halt. Es lässt sich zudem gut wieder ausbürsten und riecht nicht so aufdringlich wie viele andere Haarspray.


Welche der Produkte sprechen euch am meisten an?
Wenn ihr etwas davon kennt, würde mich eure Meinung dazu natürlich auch wieder sehr interessieren!
Was habt ihr im September aufgebraucht?