22.04.2020

Blogparade Lockdown

*Werbung durch Blogverlinkung*

Bei der lieben Nicole entdeckte ich letztens die Lockdown-Blogparade, in der es mehr oder weniger um den momentanen Alltag geht. Da dachte ich mir, schließe ich mich doch einfach mal an und beantworte die Fragen auch auf meinem Blog!

Wie sieht dein Tagesablauf derzeit aus?
Im Grunde genommen gar nicht mal so viel anders als sonst, was hauptsächlich daran liegt, dass es in meinem Job weiterlaufen muss wie sonst auch (abgesehen davon, dass dort aufgrund der Corona-Krise auch vieles komplett anders ist). Ich beziehe mich beim Beantworten der Frage daher einfach mal auf meine freien Tage...
Ich wache da meistens so zwischen 6.30 Uhr und 8.00 Uhr auf, je nachdem, ob ich erst nachts nach Hause gekommen bin oder am Vortag um 4 Uhr aus dem Bett musste. Dann koche ich mir einen Kaffee und putze mir währenddessen erstmal die Zähne. Mit dem Kaffee setze ich mich dann erstmal an den Laptop, wo ich Kommentare auf meinem Blog beantworte, auf anderen Blogs kommentiere, Mails checke etc. Dann organisiere ich mich für den Tag und gucke, was zu tun ist und was ich noch machen könnte. Ohne meine strukturierten To-Do-Lists könnte ich einfach nicht... Werde auf der Arbeit schon ständig damit aufgezogen. :D
Meistens nutze ich den Vormittag für Aufgaben im Haushalt. Vor allem, wenn ich mich körperlich betätige, dusche ich dann erst danach. Es gibt aber auch Tage, da hüpfe ich gleich morgens unter die Dusche. An den freien Tagen mache ich dann immer gerne noch ein bisschen Beauty-Kram wie Masken oder Haarkuren auftragen, Nägel lackieren usw. Nach dem Duschen creme ich mich dann ein, schminken tu ich mich an den freien Tagen aber nicht. Zu Hause mag ich das einfach nicht. Meistens frühstücke ich dann erstmal was.
Dann gucke ich eben, was für den Tag noch so ansteht - z.B. bereite ich Blogposts vor, fahre einkaufen, erledige irgendwelche Dinge zu Hause o.ä. Ab und zu saß ich in letzter Zeit schon auf meinem einen Balkon in der Sonne (von dort ist auch das Foto oben). Ansonsten gehe ich gerne auch einfach mal etwas in der Natur spazieren. Irgendwie geht die Zeit dann schon gut rum, manchmal stöbere in Onlineshops usw. Abends bin ich eigentlich fast immer zum Essen bei meinen Eltern eingeladen, sofern ich zu Hause bin. Wir leben im selben Haus und halten auch in der Wohnung den nötigen Abstand zueinander. Meine Mutter und ich trinken dann noch einen Wein und unterhalten uns über diverse Dinge. Nebenbei beschäftige ich mich gerne mit ihren Katzen. Irgendwann gehe ich dann hoch, bin dann meistens noch etwas im Internet und mache mich dann bettfertig mit Zähne putzen, Gesicht waschen/eincremen sowie Schlafsachen anziehen. Im Bett bin ich dann meistens noch etwas am Handy.

Was kannst du derzeit nicht tun, was du sonst gerne tun würdest?
Das sind einfach diese alltäglichen Dinge, die ich vor der Corona-Krise einfach so als "normal" empfunden habe. Sprich, sich einfach mal jemandem auf einen Kaffee zu treffen, ins Restaurant zu gehen, in der Stadt bummeln, abends an der Strandpromenade irgendwo was trinken usw. Und natürlich auch Zusammentreffen allgemein, wie z.B. Geburtstagsfeiern oder Grillen mit Freunden. Gerne würde ich auch in Freizeitparks oder zu irgendwelchen Veranstaltungen gehen.
Generell fängt es eigentlich schon damit an, Freunde zu treffen. Auch wenn dies erlaubt ist, zumindest mit einer Person draußen, tu ich dies derzeit nicht, die Verantwortung möchte ich in Bezug auf meinen Job nicht übernehmen. Meine Eltern sind die einzigen Menschen im privaten Umfeld, mit denen ich persönlichen Kontakt haben.
Ehrlich gesagt würde ich mich auch einfach nur gerne "frei" bewegen können, was ja schon beim Einkaufen anfängt...

Hast du Bücher gehamstert?
Ich habe zumindest noch eine ganze Menge Bücher, die ich gerne lesen würde. Ehrlich gesagt hatte ich gedacht, dass ich dazu auch oft kommen werde. Aber irgendwie habe ich dann doch immer was zu tun gehabt. Und wenn ich weiß, dass ich noch was Sinnvolles tun müsste, kann ich mich immer schlecht aufs Lesen konzentrieren. Ein paar Seiten habe ich zwar gelesen, aber das dann immer nur mal auf dem Balkon, wo ich nun auch nie stundenlang gesessen habe.

Was sind deine Tipps, um die Zeit zu Hause erträglich zu gestalten?
Mir persönlichen helfen, wie gesagt, Listen immer sehr gut. Da schreibe ich der Reihenfolge nach auf, was zu tun ist bzw. sind die Punkte dann auch nach Priorität geordnet. Solche Listen habe ich für jeden Tag, aber auch für eine ganze Woche oder einen Monat sowie für die Blogposts, die ich vorbereite. Dann notiere ich mir sowohl Dinge, die ich machen muss, die mal sinnvoll wären und eben Sachen, die ich gerne machen würde.
Ein großer Punkt bei mir ist der Haushalt, womit ich nun einfach mal einen größeren Bereich umfasse - da gibt es immer was zu tun. Ich ans gründliche Ausmisten gemacht, jedes einzelne Kleidungsstück nochmal anprobiert, Schränke und Schubladen von innen gereinigt, Foto-Ordner auf dem PC aussortiert, Auto sauber gemacht, Gartenarbeit gemacht, Kosmetikvorräte neu sortiert, auf dem Bau gearbeitet usw.
Dann gibt es noch schöne Dinge, die ich getan habe oder auch zukünftig mache: Beautykram (Masken, Haarkuren, Peelings, Fuß- und Handpflege, Nägel lackieren etc.), Lesen, Onlineshops durchstöbern, Blogs lesen, Blogposts vorbereiten, Youtube schauen, Make-up-Looks ausprobieren, Malen nach Zahlen für Erwachsene, Sonne genießen usw.

Welches Buch möchtest du allen für die Zeit im Lockdown ans Herz legen?
Die Frage reiche ich einfach mal weiter! Ich habe derzeit keine konkreten Empfehlungen und es kommt ja auch immer darauf an, was man gerne so liest.


Wie hättet ihr die Fragen beantwortet?


Kommentare:

  1. Sehr interessante Antworten. Und das Bild von deinem Balkon sieht ja traumhaft aus. Ich treffe momentan auch keine Freunde. Die einzige Person die ich ein mal wöchentlich treffe ist meine Mama, aber nur an der frischen Luft für einen Spaziergang, was ja erlaubt ist. Aber langsam ist man schon echt froh, wenn diese Isolation endlich ein Ende hat oder es gelockert wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :) Ist echt ein schönes Plätzchen :D
      Man ist schon ordentlich eingeschränkt. Momentan komme ich mit der Situation soweit zwar ganz gut zurecht, aber ich wäre auch froh, wenn es wieder in Richtung Normalität geht. Auch wenn ich denke, dass das noch dauern wird...

      Löschen
  2. spazieren gehen oder in der Sonne liegen mach ich auch gerne :) oder Beautytage tun momentan auch so gut!
    & mir geht's auch so, Restaurantbesuche oder mal bisschen bummeln gehen fehlt mir auch schon :( aber finde ich gut dass du weiterhin arbeiten kannst, ich freue mich nun auch schon wieder auf die Arbeit 🙊

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dem Wetter derzeit ist das echt gut machbar :) Würde auch gerne mal wieder irgendwo was essen oder trinken gehen, das fehlt mir echt ziemlich.
      Da bin ich auch echt ganz froh. Wäre ich nur zu Hause, würde ich nur auf negative Gedanken kommen...

      Löschen
  3. War richtig spannend zu lesen. Viele Dinge mache ich zurzeit ähnlich. Ausser das Zähneputzen, immer erst nach dem Kaffee. 😊❤️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :) Das muss bei mir immer gleich nach dem Aufstehen passieren :D Wenn ich zur Arbeit fahre oder rausgehe, putze ich sie davor aber immer noch ein 2. Mal :D

      Löschen
    2. Nadja hat dir geantwortet:

      http://vvvvvvvvvv1992.blogspot.com/2020/04/einfach-auf-naturkosmetik-umsteigen.html

      Löschen
  4. Mi manca il sole!!!!!

    Ho organizzato un giveaway nel mio blog,se ti va partecipa <3
    https://antonellabasile.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. Sehr interessant! Ich finde es persönlich auch wichtig seinen Tag zu planen bzw. eine grobe Idee zu haben, was man alles erledigen möchte.
    Kristine | kristykey

    AntwortenLöschen
  6. Darf ich fragen was du beruflich tust? Das klingt irgendwie nach Schichtdienst...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar darfst du :) Schichtdienst ist richtig, bin in der stationären Jugendhilfe als Erzieherin tätig :)

      Löschen
  7. Great post!Love your post so much!Follow you now!Hope you'll visit and maybe follow mine too!
    beautyqueen000.blogspot.rs

    AntwortenLöschen
  8. Huhu Süße,
    bei mir hat sich ja auch nichts geändert. Ich danke dir auch mal eben, dass du weiterhin arbeiten gehst. ♥
    Manche von uns sind die wahren Helden. <3

    AntwortenLöschen
  9. Freut mich, dass dir die Klosteine auch gefallen. Domestos hatte ich schon ab und zu, sind auch gut, aber bin immer wieder bei WC Frisch gelandet *lach*. Finde ich auch =) Na ja generell beschrifte ich auch nicht, aber wenn ich mal verschiedenes Obst einfriere, kann ich aufm Deckel direkt lesen was drin is =) Für die Arbeit wäre das wohl echt praktisch. Ohne Smoothie Maker könnte ich nicht <3 :D Gut ein anderer Mixer geht auch, aber ich mag meinen Smoothie Maker *hehe*. Ja der Kühlakku klingt echt super =)

    Ein wirklich interessanter Post =) Finde es immer spannend zu lesen wie andere diese Corona-Krise so verbringen. Ich war ja nun 5 Wochen daheim ohne Arbeit und bin echt so heilfroh, dass ich seit dieser Woche wenigstens wieder ein paar Stunden was anderes machen kann als Sport & Haushalt :D Arbeit is schon echt was Tolles, man hat dadurch einfach seine geregelten Zeiten. Ohja mal wieder Essen gehen wäre so toll, das fehlt mir echt am Meisten oder einfach mal mit einer Freundin einen Cocktail trinken. Na ja es hilft ja nichts xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht probiere ich die auch irgendwann mal aus. Momentan setze ich damit erstmal aus, da das Klo eh in nächster Zeit neu gemacht wird... Privat friere ich eher selten was ein. Aber auf der Arbeit wird das Mittagessen häufig nochmal eingefroren für ein anderes Mal, sofern da noch mehrere Portionen übrig geblieben sind. Da wäre so eine Box schon praktisch :)
      Danke! :)

      Löschen
  10. Das ist ja ein toller Tag, glaube den mache ich auch mal, denn ich hätte ein paar Buchempfehlungen :)

    Sandy GOLDEN SHIMMER

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, würde mich auf jeden Fall freuen, ihn auch bei dir zu lesen :)

      Löschen
  11. Bei mir hat sich eigentlich nichts geändert. Ich muss weiterhin zur Arbeit. Eigentlich wäre es möglich, meine Arbeit im Homeoffice zu erledigen, aber das System bei uns ist nicht auf so viele Zugriffe vorbereitet und dann haben natürlich diejenigen mit Kindern Vorrang.
    Ansonsten bin ich eh eher introvertiert und gehe nicht so viel aus, daher fehlt mir aktuell nichts. Ich werde den quasi jeden Moment eine Nichte bekommen, da tut es mir natürlich schon leid, sie nicht live sehen zu können. Aber ich möchte niemanden gefährden und halte mich daher auch an die Regeln.
    LG, Rahel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So einen großen Unterschied merke ich auch nicht, da ich jetzt auch nicht wahnsinnig viel unternehme und Freunde durchaus auch mal monatelang nicht sehe, da es einfach nicht passt. Im Moment wüsste ich auch gar nicht, wo ich das noch einbauen sollte :D
      Das ist sicherlich eine doofe Situation für dich :(

      Löschen

Du bestätigst mit Abschicken deines Kommentars, die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert zu haben. Zudem bedeutet dies dein Einverständnis der´Speicherung der Daten (Name, Zeitstempfel des Kommentars, ggf. Website etc.) gemäß der DSGVO.
Das Widerrufen deines Einverständnisses ist jederzeit möglich. Maile mir dazu unter der Impressum angegebenen E-Mail-Adresse.