27.02.2018

Meine Chokersammlung

Es war etwa vor 1,5 Jahren, als ich zum ersten Mal einen Choker anstatt einer 'normalen' Kette trug. Anfangs wusste ich gar nicht so recht, ob es mir (an mir) nun gefallen soll oder nicht. Mittlerweile sind die Dinger in meiner Schmucksammlung gar nicht mehr wegzudenken und wenn ich eine Kette trage, dann meist einen Choker.

Immer mal wieder kamen neue hinzu, die dann immer in meine Ketten-Schublade wanderten. Als ich letztens mal wieder gründlich aufräumte, fiel mir dann auf, dass ich meistens immer die gleichen trage, was sich zukünftig ändern soll. Vorerst möchte ich meine Choker aber gerne mal zeigen. Zwar sind sie längst nicht mehr alle aktuell und bei den meisten weiß ich nicht einmal mehr, woher ich sie habe, jedoch kann ich sagen, dass die meisten von Amazon stammen und dass das Angebot dort auch nicht gerade klein ist. Ansonsten habe ich welche von Forever 21Asos etc. Aber im Moment bekommt man die ja eh überall.

1. Starten werde ich mit einem, der einer meiner ersten war und somit schon länger bei mir ist. Getragen habe ich ihn allerdings erst vor gar nicht allzu langer Zeit zum ersten Mal. Was mich daran ein wenig stört, ist die Verarbeitung. Ein paar Fusseln standen ab, die erstmal abgeschnitten werden durften. Dafür gefällt er mir getragen dann aber sehr gut.

2. Hier hätten wir ein Modell, bei dem ich ganz vergessen habe, dass ich es besitze. Es handelt sich hierbei um einen mit zwei Bändern, eins ist ganz schlicht aus schwarzem Samt, das andere ist dünn und hat einen dreieckigen Anhänger dran baumeln.

3. So ein ganz einfaches Samtband hat sicherlich jeder schonmal gesehen, die sind oder waren ja doch recht weit verbreitet. Ich persönlich habe meins auch oft getragen, da es aufgrund der schlichten und einfachen Optik gut zu gemusterter Kleidung aussieht, von der ich so einiges im Schrank habe.

4. Auch erst jetzt wiederentdeckt und zuvor nie getragen habe ich diesen, den ich vom Design echt schön finde, da er etwas breiter ist und somit gut zu schlichten Oberteilen passt. Auch der war einer von meinen ersten...

5. Ich glaube, hätte ich mich an den vorigen noch erinnert, hätte ich mir diesen vor ein paar Monaten vielleicht gar nicht gekauft. Auf jeden Fall wollte ich aber einen mit Spitze haben. Diesen habe ich über Sommer auch echt oft getragen. Er ist auch schön elastisch, sitzt somit schön eng an, ohne zu schnüren oder aber zu schlabbern.

6. Hin und wieder getragen habe ich diesen schwarzen mit drei Bändern, welche überwiegend auch eher schlicht ist. Mir gefällt die Lösung mit den Bändern allgemein aber gut, es wirkt etwas 'lockerer' als so ein breites Band wie das oben aus Samt.

7. Wer meine Outfitposts gesehen hat, erinnert sich sicherlich auch an dieses Band. Das ist mein absoluter Lieblings-Choker! Mir gefällt es total gut mit der Schleife. Auch den mag ich vor allem zu schlichteren Klamotten unheimlich gerne.

8. Sehr ähnlich ist dieser, nur dass er beerenfarben ist, was mal was Anderes ist. Vor allem zu schwarz finde ich diesen Ton echt schön, oder aber wenn ein Oberteil diesen Farbton enthält. Hier war allerdings noch ein weiterer Choker dabei, welcher vorne ein goldenes Herz als Applikation hat. Zusammen gefallen die beiden mir echt gut, aber auch alleine sind sie gut tragbar. Der war übrigens von Bershka und ist auch noch gar nicht so lange bei mir.

9. Dieser besteht aus einem dünnen Band, das eng am Hals anliegt und vorne goldene Elemente hat, ein weiteres dünnes Band fällt locker nach unten und hat einen kleinen Knoten, die Enden hängen einfach herunter. Über Sommer habe ich den richtig gerne getragen, da er sehr dezent ist und somit nicht zu hart wirkt, wenn man mal ein weißes oder helles Oberteil trägt, was bei mir im Sommer immer oft der Fall ist.


10. Noch gar nicht getragen habe ich diesen doppelten Choker. Wie bei den meisten, hat auch der wieder ein schwarzes Band, jedoch ein dünnes mit einem Strassstein, das andere ist eine dünne goldene Kette. Mir gefällt dieser Choker echt gut zu etwas auffälligerer Kleidung, da er selbst eher zurückhaltend ist.

11. Da ich irgendwie nur schwarze Choker hatte, wollte ich vor ein paar Monaten mal etwas Abwechslung und suchte nach einem goldenen. Dieser mit dem Ring vorne ist es geworden. Einerseits ist auch der wieder sehr schlicht und durch das Gold eh weniger auffällig als ein schwarzer, durch den Ring hat er dann aber gleich wieder was Besonderes.

12. Hingegen gar keine Besonderheit hat dieser, dabei handelt es sich lediglich um eine dünne goldene Kette. Die kann man sowohl solo gut tragen als auch mit anderen Chokern gut kombinieren.

13. Ja, eine Tattookette wie aus den 90ern befindet sich auch in meinem Besitz... Ich weiß noch, wie ich die Dinger früher geliebt habe. Heutzutage muss ich ehrlich sagen, dass mir die anderen Varianten besser gefallen, aber als Erinnerung an früher darf sie bleiben. Aber die 90er hatten meiner Meinung nach Schlimmeres in Sachen Mode zu bieten. Bei manchen Dingen hingegen freue ich mich sogar wieder ein wenig, dass sie wiedergekommen sind.


Wie findet ihr Choker?
Welche hiervon gefallen euch am besten?


Kommentare:

  1. Richtig toller Post! Was ketten angeht bin ich spießig, ich liebe dezenten echt Schmuck vom Liebster oder mit Erinnerung :)

    Alles liebe www.bohemianloverbabe.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :) Spießig würde ich es nicht nennen :) Ich selbst hätte da nur immer Angst, dass was kaputt geht...

      Löschen
  2. die choker stehen dir toll! ich habe auch 2, aber trage sie nie da sie irgendwie nicht so zu mir passen!
    liebe grüße, feli

    von www.felinipralini.de

    AntwortenLöschen
  3. Dankeschön =) Echt verrückt wie schnell die Zeit vergeht, schon wieder ein Jahr älter :D Dankeschön =)

    Da hast du wirklich eine schöne Choker-Sammlung =)
    Ich habe nur einen Choker, aber ich denke da werden auch noch welche dazu kommen :D Früher hatte ich total viele, von diesen Klassikern, aber keine Ahnung wo die alle hin sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :) Ja, Wahnsinn, und von Jahr zu Jahr geht es irgendwie schneller...

      Löschen

Du bestätigst mit Abschicken deines Kommentars, die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert zu haben. Zudem bedeutet dies dein Einverständnis der´Speicherung der Daten (Name, Zeitstempfel des Kommentars, ggf. Website etc.) gemäß der DSGVO.
Das Widerrufen deines Einverständnisses ist jederzeit möglich. Maile mir dazu unter der Impressum angegebenen E-Mail-Adresse.
Beim Kommentieren auf meinem Blog entst