01.11.2017

Aufgebraucht im Oktober

Nun ist auch der Oktober vorbei, der an mir ähnlich schnell vorbeizog wie alle anderen Monate zuvor auch schon. Wie war euer Oktober so? 


Nachdem ich letztes Mal nur vier Produkte zeigen konnte, hat sich in den letzten Wochen nun wieder eine ganze Menge angesammelt. Ich habe einfach zu viele angebrochene Sachen, da ich Abwechslung, vor allem unter der Dusche, einfach gerne mag und somit immer mal wieder was Neues anbreche. Dann gibt es Monate, in denen in vielen Flaschen nur noch wenig enthalten ist, sodass ich dann zusehe, erst die Reste aufzubrauchen. So kommt es, dass ich diesen Monat ganze sechs Duschprodukte leeren konnte.



Eins davon, das ich besonders gerne mochte, war der Nivea-Duschschaum 'Seidenmousse raspberry/rhubarb'. Ich hatte zuvor schon die drei klassischen Varianten der Nivea-Duschschäume und war bereits da sehr angetan. Genauer genommen mochte ich die Schaumkonsistenz sowie die Tatsache, dass sie nicht ganz so austrocknend sind. Wie schon so oft, erwähne ich auch an dieser Stelle nochmal, dass ich aber auch diese weniger austrocknenden Duschprodukte keine Bodylotion ersetze, nur nutze ich danach dann einfach nur gerne etwas Leichtes und nichts super Reichhaltiges, die ich gerne nach einem eher austrocknenden Duschprodukt verwende. Bei diesem Schaum gefiel mir auch der Duft sehr gut - sowohl Himbeere als auch Rhabarber waren deutlich wahrzunehmen, jedoch war es ein eher dezenter und leichter Duft, der weder aufdringlich noch künstlich war. Zudem roch der Schaum durchaus auch ein klein wenig nach Nivea. Nun habe ich mir aber erstmal die neue Sorte mit Caramel zugelegt, die ich über Winter passender finde.

Nicht ganz so angetan war ich vom Bilou-Duschschaum 'Fizzy Berry'. Der war mir persönlich nämlich zu künstlich und süßlich. Beerig war der Duft durchaus, aber für meinen Geschmack einfach too much. Zum Schaum selbst kann ich eigentlich nur das Gleiche sagen wie zu dem vorigen. Daher bin ich durchaus immer wieder an neuen Bilou-Sorten interessiert, wirklich überzeugt hat mich bisher aber leider erst eine.



Wieder etwas zufriedener war ich mit dem Duschdas-Duschgel 'Ich fühle mich bereit' mit rotem Apfel- und Grenadinenduft. Besonders an wärmeren Tagen fand ich den Duft toll, da er schön fruchtig und gleichzeitig frisch war, als künstlich empfand ich ihn keineswegs. Das Duschgel an sich fand ich eher durchschnittlich. Gut gereinigt hat es auf alle Fälle, aber ich hatte das Gefühl, immer etwas mehr als von anderen Produkten zu benötigen. Ansonsten war es halt eins der 'normalen', die meine Haut eher etwas austrocknen.

Die Kneipp-Cremedusche 'Spürbar sanft' mit Baumwollmilch und Karité-Öl fand ich richtig toll! Einerseits mochte ich den Duft unheimlich gerne, der mehr an Nivea-Bodylotion erinnert und einfach was 'Sauberes' mit sich brachte, andererseits bin ich aber ohnehin von den Kneipp-Cremeduschen sehr begeistert, da auch diese zur Sorte 'nicht austrocknend' gehören. Ähnliches lässt sich auch zu der Cremedusche 'Hautzarte Verwöhnung' sagen, die ich bereits vor längerer Zeit mal in der Full Size hatte. Aus der Serie nutze ich die Produkte schon echt lange, das Badeöl ist schon Jahre ein ständiger Begleiter. Den Duft würde ich als blumig-cremig bezeichnen. Er ist durchaus etwas intensiver, aber unter der Dusche mag ich das, nur bei Creme z.B. wird mir das schnell über, wobei ich hiervon sogar die Bodylotion mal hatte und ohne 'Probleme' aufbrauchen konnte.



Aus der Treaclemoon 'Cherry Magic'-LE habe ich diesen Monat das Duschgel sowie die Bodylotion aufbrauchen können. Als die Produkte neu rauskamen, waren sie ständig ausverkauft. Ich wollte unbedingt das Duschgel haben, allerdings in der Full Size, nur war nur noch die kleine Größe erhältlich. An der Bodylotion war ich anfangs gar nicht so sehr interessiert, da ich, wie gesagt, nicht so auf intensiven Duft dabei stehe, aber es war kein Fehler, die kleine Größe doch mitgenommen zu haben. Mir gefiel der Kirsch-Duft sehr gut, auch wenn ich ihn eher der künstlichen Kategorie zuschieben würde. Als Full Size würde ich wohl beide Produkte nicht kaufen (gibt es auch, glaube ich, gar nicht mehr, oder?), da die Flaschen ja doch nicht gerade klein sind und ich halt einfach immer gerne was Anderes ausprobiere und eh ausreichend an Vorrat zu Hause habe.
Das Duschgel würde ich ansonsten eher als durchschnittlich bezeichnen, nicht stark austrocknend, aber auch nicht extrem wenig austrocknend - insgesamt finde ich das aber vollkommen okay. Auch die Bodylotion war eher so Mittelmaß - schon pflegend und nicht super leicht, aber auch nicht sehr reichhaltig und langfristig pflegend. Schlecht fand ich sie nicht. An neuen Sorten der Marke bin ich durchaus interessiert.



Schon seit meiner Kindheit wird die Bebe 'Soft Body Milk' immer mal wieder nachgekauft. Wobei seit dem vorletzten Kauf wohl doch rund 10 Jahre dazwischen lagen, aber ich bin sicher, dass ich auch die wieder kaufen werde. Ich liebe den Duft einfach, so zart-cremig-frisch und irgendwie 'anders'. Die Inhaltsstoffe sind jetzt echt nicht der Burner, trotzdem mag ich die Bodylotion einfach. Sie hinterlässt durchaus einen leichten Film (vermutlich die Silikone) auf der Haut, aber sie ist auch nicht wirklich fettig. Von der Pflegewirkung her ist sie eher Durchschnitt, am nächsten Tag ist meine Haut je nach Jahreszeit dann doch gerne wieder etwas trockener.

Ähnlich war es bei der Balea-LE-Bodylotion 'Sommerwonne', pflegetechnisch gesehen auch eher ein durchschnittliches Produkt. Nicht so superleicht, wie erwartet, allerdings war es auch nicht die pflegendste Creme. Das finde ich aber ok, für den alltäglichen Gebrauch finde ich das vollkommen ausreichend. Gekauft habe ich die Bodylotion aber eher, weil das Verpackungsopfer in mir durch kam. Einerseits war der Qeutschbeutel mal was völlig Neues, zudem waren auch nur 100ml enthalten, was gut für Reisen ist oder falls einem der Duft dann nicht zusagt, und dann kam noch das hübsche Design dazu... Den Duft fand ich übrigens ganz angenehm. Er wurde auf der Verpackung als 'sommerlich-lieblich' beschrieben, was auch so einigermaßen passt. So richtig beschreiben kann ich ihn jetzt nicht, aber ich kam damit klar. Er verflog nach dem Auftragen auch sehr schnell. Insgesamt war es mal eine interessante Erfahrung, aber sollte es das Produkt mal wieder geben, würde ich es nicht nochmal kaufen.

Als die Duschdas 'Bodylotion spray & go' auf den Markt kam, musste ich sofort in die nächste Drogerie und sie mir kaufen. Es gab meines Wissens nach auch noch eine andere Sorte, ich entschied mich für die mit 'Honigmelonen- und Jasminduft'. Anfangs mochte ich sie total gerne, sodass ich mich sehr freute, als ich sie in der Pink Box ein weiteres Mal bekam. Der Duft überzeugte mich von Anfang an nicht so recht - ich fand ihn jetzt nicht schlecht, aber er hatte was Künstliches und Nerviges an sich, zumindest direkt nach dem Auftragen, ein Glück war er nach kurzer Zeit nicht mehr ganz so intensiv. Warum ich das Produkt mochte? Weil ich einerseits das Spray-System viel praktischer finde, außerdem war es ein super leichtes Produkt und ideal für heiße Tage oder wenn man vorhatte, sich kurz nach dem Eincremen in eine enge Jeans zu zwängen. Eine sonderlich stark pflegende Wirkung hatte das Produkt verständlicherweise nicht, aber es nahm zumindest oberflächliche Trockenheit. Nachkaufen würde ich sie nicht, denn ich habe mittlerweile andere Produkte dieser Art für mich gefunden, die mir einfach besser gefallen.



Peelen tu ich mich eigentlich nie, alle paar Wochen bis Monate im Schnitt mal, würde ich sagen, zumindest wenn ein Produkt wie das Isana 'Milchprotein Duschpeeling' im Haus ist, sonst lasse ich es eigentlich ganz. Und wenn doch, ist das beste und effektivste (und zudem auch günstigste, da aus Abfall) Produkt dafür, das ich verwendet habe, Kaffeesatz. Auf Empfehlung kaufte ich mir dann aber das von Isana. Hier war der Peelingeffekt jetzt nicht enorm, die Haut war vielleicht minimal weicher, aber großartig was aufgefallen ist mir nicht. Den Duft mochte ich sehr gerne, der war eher seifig-cremig und für meinen Geschmack angenehm. Einen Nachkauf ist ausgeschlossen.

Das Garnier 'UltraDry 48h'-Antitranspirant fand ich von der Wirkung her klasse - es schützte super bis zum nächsten Duschen. Zwar schwitze ich generell nicht so viel oder zumindest habe ich bei mir noch nie Schweiß-Geruch wahrgenommen, aber ich habe gerade unter enger Kleidung oftmals doch Bedenken, dass sich nasse Flecken bilden. Hier brauchte ich davor überhaupt keine Angst zu haben, es hielt einfach super trocken. Dafür störte mich irgendwas am Duft, weswegen ich es auch nicht nachkaufen werde.



Aus der Balea 'Oil Repair Schwerelos'-Reihe habe ich diesen Monat Shampoo und Spülung aufgebraucht. Vor ein paar Jahren hatte ich bereits die Produkte aus der 'Oil Repair'-Reihe, mit denen ich sehr zufrieden war. Da diese Serie jedoch auf feines, trockenes Haar ausgelegt ist und nicht nur auf trockenes, musste ich die Sachen unbedingt ausprobieren! Ich habe nämlich recht feines Haar, das durch die falschen Produkte super schnell platt herunterhängt, da sie beschweren. Gleichzeitig neigt es aber auch zu Trockenheit, vor allem in den Längen. Meist wird für feines Haar ja was Volumengebenes empfohlen, nur empfinde ich diese Produkte oftmals als etwas austrocknend.
Eigentlich war ich total zufrieden damit, bis die beiden Tuben fast leer waren. Die Haare waren mit beiden Produkten zusammen weich, glänzend und nicht platt. Es war zwar kein sonderlich krasser Effekt, sondern einer, den ich mit einigen Produkten erreiche, aber es geht halt auch anders, nämlich platter. Das Shampoo alleine hinterließ auch keine trockenen Haare. Als ich vor Kurzem dann auf Läuse kontrolliert wurde (ich hatte keine, aber wenn die Biester auf der Arbeit unterwegs sind, müssen halt alle Köpfe untersucht werden), wurden auf meiner Kopfhaut Schuppen entdeckt, die ich sonst nicht hatte. Nachdem ich das Haar dann zweimal mit einem anderen Shampoo gewaschen habe, waren sie weg. Kann natürlich auch eine andere Ursache haben, will es nicht unbedingt auf das Shampoo zurückführen, aber dies war eben meine erste Vermutung. Ansonsten würde ich die Serie wohl nicht nachkaufen, was aber daran liegt, dass es zu viele Produkte gibt, die ich noch testen möchte. Vom Duft her rochen die Produkte dezent nach Rose - war ganz angenehm, für meinen Geschmack gibt es da aber Besseres.

Dann habe ich noch die Balea '1-Minute-Soforthilfekur' für trockenes, strapaziertes Haar aufgebraucht. Die fand ich nicht schlecht - sie sorgte auf jeden Fall für geschmeidigeres, glänzendes Haar. Allerdings war sie auch nichts Besonderes, das schaffen mittlerweile die meisten Kuren bei mir, wobei das nichts Schlechtes heißt. Solange sie mich zufriedengestellt hat, bedeutet es natürlich, dass ich sie nicht schlecht fand, also ziehe ich einen Nachkauf durchaus in Erwägung. Der Kokos-Pfirsich-Duft hat mir gefallen, war nach dem Ausspülen aber eh kaum noch wahrzunehmen.



Ich bin echt froh, dass ich das Keralock-Trockenshampoo nun endlich geleert habe. Nicht, weil es so schlecht war, sondern weil ich einfach so selten Trockenshampoo verwende bzw. auch bessere habe. Bekommen habe ich es mal im Rahmen eines Produkttestes. Es ist für blondes Haar. Ein Glück gab es keinen gelben Film, wie erwartet. Denn ich habe ja eher dunkelblondes Haar, worauf man das halt sicherlich gesehen hätte. Ehrlich gesagt sah ich nach dem Einarbeiten und Ausbürsten gar nichts mehr davon. Es hat die Haare lediglich wieder locker und frisch gemacht. Was mir mit der Zeit auf die Nerven ging, war der Geruch - der war schon intensiv und roch stark nach Stylingmittel.

Auch mal geschenkt bekommen habe ich das Schauma 'Power Volumen 48h Föhn-Aufpolster-Spray', das ich gerne für den Ansatz genutzt habe oder generell beim Verwenden von Volumenwicklern. Ich hatte das Gefühl, dass gerade das Volumen durch die Wickler dadurch noch etwas langanhaltender war als ohne. Vom Geruch her war es ganz ok, ebenfalls roch auch dies nach Stylingmittel, aber nicht so penetrant, nach dem Trockenföhnen hat man es auf alle Fälle nicht mehr gerochen. Ich könnte mir vorstellen, es mal wieder zu kaufen, aber nun habe ich gerade erst was Neues angebrochen, das auch wieder Ewigkeiten halten wird, und wenn Letzteres leer ist, werde ich sicherlich schon wieder etwas Anderes im Visier haben.



Auch bei der Gesichtsreinigung wurden wieder ein paar Sachen leer. Das Balea 'erfrischende Waschgel' für normale und Mischhaut gefiel mir echt gut, auch wenn es wirklich nichts Außergewöhnliches war. Aber gerade das fand ich gut - ein Waschgel soll halt reinigen, und das tat es. Klar, das AMU (da wasserfest) habe ich zuvor abgeschminkt und mit Foundation habe ich diese auch zunächst anderweitig abgenommen, aber insgesamt fühlte sich die Haut danach schon sehr sauber an. Es hat ein wenig ausgetrocknet, aber auch nicht mehr als andere Waschprodukte, die sogar zum Teil für trockene Haut hergestellt wurden. Ich creme mich danach ja eh ein, und solange es danach nicht noch spannt, ist alles in Ordnung. Vielleicht würde ich es nachkaufen, aber auch da möchte ich erst noch ein paar andere Sachen ausprobieren und habe auch noch einiges aufzubrauchen.

Total gerne und schon oft nachgekauft habe ich das Balea med 'Ultra Sensitive Gesichtswasser'. Gekauft habe ich es wegen der guten und wenigen Inhaltsstoffe oder genauer genommen auch auf Empfehlung. Auch das kann nichts Weltbewegendes, aber gerade das finde ich gut. Es ist neutral, für jeden Hauttypen geeignet und macht halt nichts weiter als die Reste vom Waschgel abzunehmen und die Haut auf die Pflege vorzubereiten. Mehr will ich bei einem Gesichtswasser nicht... Würde ich jederzeit nachkaufen.

Auch sehr gut fand ich das Dermasence 'Face Peeling', welches eher eine Peelingcreme ist. Es roch nach Babycreme, was mir gut gefiel, aber das ist ja nebensächlich, wichtiger ist der Effekt. Und der war gut - es waren nicht wenige, aber auch nicht super viele Peelingkörnchen enthalten, allerdings kratzten diese auch nicht auf der Haut, was ich bei Peeling immer sehr unangenehm finde. Die Haut fühlte sich danach einfach weich und glatt an.



Die La Mer 'Advanced Augenpflege' mochte ich auch super gerne, da könnte ich mir gut vorstellen, sie mal wieder zu kaufen. Über Nacht hat sie intensiv Feuchtigkeit gespendet, auch am Morgen danach fühlte sich die Augenpartie noch sehr gepflegt an. Jedoch funktionierte sie auch vor dem Schminken sehr gut, da sie schön leicht war und schnell einzog, einen Fettfilm hat sie nicht hinterlassen. Bei Augencremes hatte ich es leider schon oft, dass sie doch in den Augen brannten oder die Augen nachts tränten und morgens verklebt waren, das war hier überhaupt nicht der Fall.

Ganz okay fand ich die Schaebens 'Anti-Pickel-Maske'. Die habe ich, glaube ich, auch mal in einer Box erhalten. Mit Pickeln habe ich zwar eher weniger zu kämpfen, auch ist meine Haut nicht nur unrein und fettig eigentlich gar nicht, aber einen Versuch war sie wert. Meine Erwartung sagte mir, anschließend ein wahnsinnig ausgetrocknetes, brennendes Gesicht zu haben, aber ich wurde eines Besseren belehrt. Man nimmt die Maske nach dem Abnehmen übrigens nur mit einem Tuch ab. Sowas mag ich eigentlich eher weniger, denn oftmals haben gerade solche Masken für mehr Unreinheiten gesorgt. Aber nein, die Haut fühlte sich einfach nur etwas sauberer und frischer an, zudem sogar weich und gepflegt. Das hätte ich nun echt nicht erwartet. Einzig und allein der Teebaumölgeruch störte mich, der verschwand dann aber auch nach ca. einer Stunde, sodass ich damit leben konnte. Nachkaufen werde ich sie aber nicht, hatte schon bessere Masken.

Nicht nachgekauft wird das Salviatop Madaus 'Mund- und Zahngel', das ich ebenfalls vor Kurzem in einer Box erhielt. Und zwar aus dem Grund, da ich das Zeug absolut ekelhaft fand! Zunächst hatte ich nicht das Gefühl, dass die Zähne damit super sauber werden, oder besser gesagt, nach dem Zähneputzen fühlte es sich nicht so frisch an wie bei anderen Zahncremes. Auch den Geschmack fand ich nicht so toll, auch wenn er schon was von Zahnpasta hatte. Naja, für zwischendurch sollte es gehen, dachte ich... Bis ich dann bemerkte, dass sie unten bei den Borsten meiner Zahnbürste so dicke, feste Stückchen von dem Gel gebildet haben (von der Konsistenz her wie Weingummi), obwohl ich die Bürste gründlich ausgespült habe. War jetzt nicht so tragisch, da eh eine neue fällig war, aber schön war es nicht.



Dass eine Foundation bei mir mal leer wird, dauert immer ewig. Nun war es aber mal wieder so weit, und ich quetschte die letzten Reste aus der L'Oréal 'Indefectible 24h-matt'-Foundation heraus. Die war lange Zeit mein Begleiter für abends oder besondere Anlässe. Sie deckte stärker, ohne dabei aber gleich unnatürlich oder nach Foundation auszusehen. Auch die Haltbarkeit war gut, da war auch nach mehreren Stunden nichts mit Glanz o.ä. Und obwohl sie matt sein sollte und oft für fettige Haut empfohlen wurde, hat sie meine trockenen Stellen nicht betont. Extrem matt war sie jetzt zwar auch nicht, ich habe danach auch noch Puder aufgetragen, aber an sich hat sie auf jeden Fall keinen Glow hinterlassen.

So langsam war es an der Zeit, das Ebelin 'Ei'-Schwämmchen mal zu entsorgen. Ich glaube, das war sogar drei Jahre lang in Benutzung. Vor dem Fotografieren habe ich es jetzt nicht mehr gewaschen, aber generell wurde es immer wieder gut sauber. Ich mochte es echt gerne, da es Foundation, Concealer etwas super eingearbeitet hat. Habe es nun in mintgrün in Gebrauch, das ist etwas weicher und gefällt mir noch besser.
Ungefähr genau so gut wie das Real Techniques-Schwämmchen, das ich etwas besser als das pinke fand, da es weicher ist und Foundation noch schneller einarbeitet. Auch das hatte ich schon sehr lange, sodass es auch mal entsorgt werden musste. Habe noch ein Back-up im Schrank, aber nun werde ich erstmal das erwähnte mintgrüne Ei nutzen.



Die Catrice 'Glam&Doll' habe ich schon oft nachgekauft, seitdem es sie gibt, auch jetzt habe ich wieder eine in Gebrauch. Ich neige ja dazu, meine Mascaras bis zum bitteren Ende zu verwenden, obwohl sie schon gar keine Farbe mehr abgeben. So fragte ich mich vor Kurzem dann auch, was ich daran immer so toll fand, bis ich dann die neue anbrach und wieder sehr begeistert war. Diese ist nun auch schon 1,5 Jahre in Gebrauch gewesen, sodass sie wahrscheinlich auch schon etwas eingetrocknet war. Habe sie nun auch ein paar Monate nicht mehr benutzt. Sie trennt auf alle Fälle total gut und sorgt bei mir eher für Länge, obwohl es eine Volumenmascara sein soll. Sie ist auch wirklich wasserfest und übersteht Schwimmen ohne Probleme. 

Ebenfalls schon mehrfach nachgekauft habe ich den Manhattan 'Eyemazing Liner'. Mit dem habe ich immer super arbeiten und ordentliche Lidstriche ziehen können. Meistens trage ich Eyeliner ja nur zum Weggehen, im Alltag kommt er erst jetzt zur dunkleren Jahreszeit hin wieder öfter zum Gebrauch. Angebrochen habe ich ihn letztes Jahr, seitdem wurde er meist nur zum Weggehen getragen und über Sommer gar nicht benutzt. Jetzt zur dunkleren Jahreszeit hin trage ich aber wieder vermehrt Eyeliner, sodass ich mal sehen wollte, ob er noch Farbe abgibt. Das hat er tatsächlich noch hinbekommen, aber nach mehrfachem Benutzen jetzt wurde er doch blasser und malte nicht mehr so gut. Was mir auch aufgefallen ist, ist dass er im Laufe des Tages etwas abstempelte, was sonst nie so war. Ich hoffe einfach, dass es daran lag, dass er alt war, ich habe nämlich schon einen neuen gekauft und will natürlich nicht, dass es bei dem auch so ist. Kennt ihr sonst einen guten Filzstifteyeliner, der wirklich nicht abstempelt oder wirklich wasserfest ist?

Zu guter Letzt habe ich noch den Nyx 'Micro Brow Pencil'. Auch den mochte ich ganz gerne, bisher war es auf jeden Fall der beste Augenbrauenstift, den ich hatte, aber nachkaufen werde ich ihn nicht. Ich bevorzuge nämlich andere Produkte für meine Augenbrauen als einen Stift. Diesen habe ich ab und zu mal benutzt, wenn mir mal nach dem Stift war, aber insgesamt nicht oft. Daher wunderte es mich, dass er jetzt schon leer war, obwohl ich ihn nur selten verwendet habe.


Kennt ihr etwas davon? Wie findet ihr es?
Was habt ihr diesen Monat aufgebraucht?


Kommentare:

  1. Dankeschön =) Ach muss ja auch nicht immer sein, aber ich liebe Halloween so sehr, nur rumsitzen könnte ich da nicht xD

    Da hast du ja einiges aufgebraucht, fleißig =)
    Die Treaclemoon Einhorn-Produkte habe ich auch, bisher aber noch nicht mal ansatzweise aufgebraucht, hab aber auch die großen Größen xD
    Die DuschDas Spraylotion mag ich persönlich total gerne, für meine Haut mit die Beste zum Sprühen.
    Masken gehen einfach immer, muss mir auch mal wieder eine auflegen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war erst einmal 'unterwegs', das war mit 8 :D Irgendwie ist hier auch nicht so viel mit Halloween, habe ich das Gefühl... Das kann ich mir gut vorstellen, da ist ja eine ordentliche Menge drin :)

      Löschen
  2. Oh, da hast ud ja wirklich einiges an Produkten ausfgebraucht! Die Mascara von Catrice habe ich auch immer unglaublich gerne verwendet :)

    Viele liebe Grüße, Julia ☾ | www.serendipityblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war echt mal wieder mehr, als erwartet... Die ist echt gut :)

      Löschen
  3. Da hast du eine Menge aufgebraucht. Die La Mer Augenpflege reizt mich dabei am meisten :)
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit der war ich echt sehr zufrieden, wobei ich im Moment jetzt die von Balea für Männer habe und ehrlich gesagt sagen muss, dass ich die genau so gut finde :D

      Löschen
  4. Da hast du ja einiges aufgebraucht :) toller Beitrag!

    https://ninasglitzerliebe.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Da sind echt tolle Sachen bei :) Viele der Produkte habe ich auch Zuhause rum liegen :) Wirklich sehr interessant was andere für Produkte verwenden :)

    Wünsche dir ein schönen Abend und liebe Grüße
    Shellys Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lese mir das bei anderen auch immer total gerne durch :)

      Löschen
  6. Tolle Produkte hast du aufgebraucht (:

    Lieber Gruß ♥

    AntwortenLöschen
  7. Wenn man das so sieht, ist es schon erschreckend, wie viel Müll wir produzieren. LG Romy

    AntwortenLöschen
  8. Wow da hast du aber gut aufgebraucht :) Würde ich gern auch so gut können wie du :p

    Viel Liebe,
    Katrin
    www.octobreinparis.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In manchen Monaten klappt es besser, in anderen weniger :D

      Löschen

Du bestätigst mit Abschicken deines Kommentars, die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert zu haben. Zudem bedeutet dies dein Einverständnis der´Speicherung der Daten (Name, Zeitstempfel des Kommentars, ggf. Website etc.) gemäß der DSGVO.
Das Widerrufen deines Einverständnisses ist jederzeit möglich. Maile mir dazu unter der Impressum angegebenen E-Mail-Adresse.