11.12.2018

Es reißt nicht ab... [dm-Haul]

*Werbung durch Markennennung/ Artikel selbst gekauft*

Man könnte ja meinen, dass den Marken irgendwann mal die Ideen ausgehen, aber dann bringen sie doch immer wieder was Tolles raus, das ich gerne mal testen möchte.

So entstand mal wieder ein relativ großer Online-Haul bei dm. Wie sonst auch, standen einige Produkte bereits auf meiner Wunschliste, andere hingegen habe ich erst neu entdeckt.
Edit: Der Haul ist eigentlich schon drei Monate alt, bin jedoch fest davon ausgegangen, ihn schon längst veröffentlicht zu haben...

Schon vor einigen Wochen fiel mir der Balea 'Lovely Couple'-Rasierschaum ins Auge. Obwohl ich allgemein Rasiergel bevorzuge, hatte ich in den letzten Monaten schon zweimal den Schaum von Balea, mit dem ich ebenfalls sehr gut zurecht kam. Mir gefallen die Designs der LEs da auch immer sehr gut. Der Feigen-Pfingstrose-Magnolienduft klingt ebenfalls ansprechend, bisher hat mich da auch noch kein Rasierprodukt vom Duft enttäuscht.
Zunächst war ich etwas skeptisch, ob mir der Duft des Nature Box 'Avocado-Öl'-Duschgels gefallen wird, denn ich stellte mir einfach was super Natürliches vor, und Avocado an sich hat ja nun keinen intensiven Duft oder Geschmack. Als dann aber einige meinten, es würde gut riechen, wurde es dann doch interessant. Und tatsächlich gefällt es mir sehr gut, es ist eher ein frischerer Duft, den ich sehr angenehm finde. Den werde ich aber im Frühjahr lieber mögen, daher darf das Produkt noch in meine Vorratskiste wandern.
Als ich sie bei Yasmina gesehen habe, war klar, dass ich mindestens ein Produkt aus der Reihe haben will!Vorerst wurde es jetzt die Treaclemoon 'Almond'-Duschcreme, aber ich kann mir gut vorstellen, dass das nicht das letzte Produkt aus der Reihe ist. Mir gefällt der Mandel-Duft für allem für die ungemütlichere Jahreszeit extrem gut.

Da sich meine Bodylotions in letzter Zeit ganz gut geleert haben und in einigen nicht mehr viel drin ist, durfte mal Nachschub her. Die Balea 'Do what you love'-Bodylotion sah erstens hübsch aus, zweitens sprach mich die Kombi aus Pflaume und weißer Blüte sehr an. Mir gefällt der Duft auch sehr gut.
Ebenfalls bei der Balea 'Vanilla Chai & Kürbis'-Bodylotion war es zunächst die Optik, dann aber auch das Gesamtpaket, das meines Erachtens nach perfekt in den Herbst passt. Vom Kürbis merke ich jetzt zwar nicht so viel, dafür gefällt mir der Vanille-Duft.
Das dritte Produkt stammt übrigens gar nicht von dm, aber ich habe dort immer wieder geguckt und wurde nie fündig. Da ich nicht wusste, wo ich es sonst unterbringen sollte, zeige ich die Kneipp Sekunden-Sprühlotion mit Kirschblüte und Reiskeimöl mal hier. Ich habe wirklich lange nach dem Produkt gesucht und fand immer nur wieder die gelbe Variante, die ich übrigens auch gut fand. Ich mag die Art Produkt einfach super gerne, wenn es schnell gehen muss bzw. ich danach eine Jeans o.ä. anziehe. Meine Mutter hat es schließlich bei Famila entdeckt und mir mitgebracht.

Im Herbst und Winter liebe ich es, wenn ich nach langer Zeit an der kalten Luft abends ein heißes Bad nehme. Da brauchte ich auch mal wieder neue Produkte und fand vor allem das Tetesept 'meine Kuschelzeit'-Schaumbad sehr ansprechend. Die Kombi aus Bratapfel, Zimt und gebrannten Mandeln passt hervorragend in die Vorweihnachtszeit.
Auch der Treaclemoon 'the secret mountain'-Badeschaum klang sehr interessant. An der Duftprobe kommt nur leider so wenig durch, dass ich jetzt noch nichts zum Duft sagen kann.
Letzteres ist auch bei dem Dresdner Essenz 'Lichterglanz'-Pflegebad der Fall.
Was Entspannendes kann ich immer gut gebrauchen, also landete auch noch der Kneipp 'Tiefen-Entspannung'-Badezusatz im Warenkorb. Der Duft hat wirklich was Entspannendes, auch wenn ich ihn nicht ansatzweise beschreiben kann.

Seife brauche ich immer, da fand ich die beiden Balea-Schaumseifen 'Desert Sun' und 'Tropic Green' sehr ansprechend. Einerseits hatte ich schon tolle Schaumseifen von Balea, andererseits machen die sich vom Design her auch gut auf dem Waschbecken.

Ich habe mir vor einiger Zeit bereits das Shampoo und die Spülung aus der Reihe gekauft und da mir der Duft gut gefallen hat und ich zudem mal wieder ein neues Ansatzspray brauchte, entschied ich mich für das Nature Box 'Insta Lift-up Spray'.
Das Konzept bzw. die Produkte der Marke sprechen mich allgemein an, so nutze ich die Gelegenheit und kaufte mir das Nature Box 'Feuchtigkeitsspray', welches toll nach Kokos duftet. In die Längen gebe ich gerne noch ein solches Spray, während ich für die Spitzen gerne etwas noch Reichhaltigeres mag, sodass auch die Nature Box 'Reparatur-Creme' interessant war.

Damit war aber noch nicht Schluss mit Haarpflege, denn genau so interessant klang auch das Hask '5-in-1 Leave-in-Spray', sodass ich auch das noch mibestellte. Mal sehen, wie es von seiner Wirkung überzeugt. Den Geruch finde ich leider schonmal sehr unangenehm.
Super spannend fand ich auch die Balea Professional 'Oil Repair Intensiv Thermo Turbanmaske'. Aus der Reihe hatte ich früher schon Shampoo, Spülung und Öl und war sehr zufrieden, also hoffe ich auch hier mal auf ein tolles Produkt.
So langsam leert sich mein Trockenshampoo, also habe ich mit dem Schauma-Trockenshampoo schonmal für Nachschub gesorgt. Ich nutze Trockenshampoo ja eher zum Auffrischen nach unangenehmen Essensgerüchen oder etwas mehr Volumen, nicht für einen fettigen Ansatz.
Das Nju-Glitterspray ist mal wieder ein Produkt, das man nicht unbedingt braucht, aber ich mag sowas. Auch das ist für die Haare gedacht.

Von Ebelin habe ich mir ein paar Accessoires bestellt. Haarreifen brauche ich immer. Da liegt einer zum Schminken auf dem Schminktisch, und im Bad hängt ein weiterer, den ich beim Abschminken o.ä. aufsetze. Leider halten die Dinger bei mir nicht ewig, und da fand ich die schlichten in schwarz und roségold sehr passend. Ebenfalls habe ich mir mal eine größere Klammer gekauft - habe die sonst nur in klein, um Dutts zu befestigen - um vielleicht mal einen Teil damit hinten zusammenzunehmen. Mir sprang da natürlich gleich das Roségold ins Auge. Für ähnliche Zwecke habe ich mir noch eine Klammer gekauft, bei der man im Haar nur einen schwarzen Kreis sieht.
Und ein Set Ohrstecker hat mir ebenfalls gut gefallen, besonders die unteren goldenen. Auch die kleinen Perlen kann ich mir super vorstellen, wenn ich dann irgendwann mal dazu komme, mir zwei weitere Ohrlöcher stechen zu lassen.

Handcreme habe ich zwar mehr als genug, aber bei den #be.routine-Handcremes konnte ich nicht widerstehen, was vor allem den Katzen zu vedanken ist. Mit Handcremes, die in solchen Tuben daherkommen, habe ich bisher auch immer gute Erfahrungen gemacht. Mal sehen, ob diese auch so gut sind. Riechen tun sie auf alle Fälle schonmal ganz gut.

Meine Hände sind zwar allgemein eher von der trockeneren Sorte, aber gerade in Richtung Winter übertreiben sie es gerne mal. Die Kocostar 'Moisture Pack'-Handmaske kann ich daher sicherlich gut gebrauchen. Im Gesicht habe ich schließlich auch andauernd eine Maske, wieso also nicht auch mal an den Händen?
Genau so könnten auch die Füße mal eine gebrauchen, sodass ich mir dafür noch die Balea-Fußmaske bestellt habe.

 Bisher noch nicht gesehen habe ich die Unmasque Beauty 'Masque Bars', die ich als Maskenliebhaberin natürlich haben musste. Beides sind Peel-Off-Masken, womit ich bisher gemischte Erfahrungen gesammelt haben - entweder sie gingen in einem Stück ab, oder aber sie gingen nur in einzelnen Fetzen von der Haut oder schmerzten beim Abziehen. Mal sehen, wie die goldene und roségoldene Maske sich da machen...
Ein Haar-Produkt hat sich aufs falsche Bild verirrt, das ist mir aber auch erst beim Zuschneiden der Fotos aufgefallen, dass die Balea 'Schönheitsgeheimnisse beruhigen Haarmaske' mitten zwischen den Gesichtsprodukten liegt.
Auch gespannt bin ich auf die Ebelin Aktivkohle-Peeling-Pads. Das sind im Grunde genommen einfach nur größere Watte-Pads mit minimal Aktivkohle dran.

Anfangs konnte ich mich so gar nicht für die Produkte begeistern, mittlerweile hat es mir die Marke L.O.V. richtig angetan!
Mattierendes Puder benutze ich fast immer, und transparente sind mir da auch immer ganz recht. Daher wollte ich das 'PERFECTitude Shine Control Loose Powder' gerne mal ausprobieren.
Allein schon die Glitzer-Verpackung find ich toll, und der Inhakt des 'PERFECTitude Aura Glow Powder' sieht mindestens genau so schön aus.
Ebenfalls sehr schön fand ich das 'BLUSHment Blurring Blush' in der Farbe '30', welche so ein richtig schöner herbstlicher Rosenholzton ist.

Für den Alltag fand ich den Catrice Volumizing Lip Balm' sehr ansprechend, der den Lippen einfach etwas Volumen und Pflege schenkt. Hinzu kommt, dass er dezent tönt. Er kribbelt etwas auf den Lippen und sorgt so für etwas mehr Volumen. 
Bei meinen Liquid Lipsticks ist es nicht unbedingt einfach, die wieder zu entfernen. Ok, mit meinem AMU-Entferner klappt es, aber der Maybelline 'Super Stay Eraser' für Lippenprodukte hörte sich super interessant an. Ich habe den auch schonmal getestet, indem ich ihn einfach auf den trockenen Liquid Lipstick gegeben habe und dann mit einem Watte-Pad abgenommen, was gut klappte.
Da ich bereits einen anderen Maybelline 'Super Stay Matte Ink'-Liquid Lipstick besitze, da allerdings eine recht helle, sommerliche Farbe habe und den Lipstick allgemein sehr gerne mag, wollte ich nun noch einen Farbton, der perfekt zu mir und in den Herbst passt. Da habe ich mich für die '65 seductress' entschieden, was eine sehr gute Entscheidung war!

Dann habe ich mir noch ein bisschen Profissimo-Schuhzubehör zugelegt. Den Sneaker-Reiniger wollte ich unbedingt mal ausprobieren, denn mich nervt es einfach, wenn die immer so schnell dreckig werden. Und bisher habe ich da auch noch nicht das perfekte Mittel zum Saubermachen gefunden.
Über Herbst und Winter trage ich bekannterweise gerne schwarze Lederstiefeletten, für die ich mir mal Schuhcreme besorgt habe. Eigentlich imprägniere ich Schuhe ja nur, aber wenn man die Jahre trägt, schadet etwas Pflege und Farbauffrischung echt nicht.
Die Satin-Flachsenkel kann ich mir gut für ein paar Sneaker aus meinem Schrank vorstellen, allgemein mag ich solche Schnürsenkel echt gerne.

Herbst und Winter ist Kerzen-Zeit, dafür brauchte ich noch etwas Nachschub und entschied mich daher für die Profissimo-Teelichter mit Kokosmakronen- und Schokoladenduft. Die mit Kokosmakrone mag ich sehr gerne, bei denen mit Schokolade muss ich mal sehen, wie die den Duft im Raum verändern, denn so an der Kerze selbst gefällt mir Schokoduft da irgendwie nicht so.
Außerdem sprach mich der Profissimo-Raumduft 'Apfel-Zimt' an, den stelle ich mir auch zur Weihnachszeit sehr passend vor.

Wenn ich sowas sehe, werde ich in letzter Zeit schnell schwach, also werde ich die Denk mit 'Wäscheparfüm-Caps' mal ausprobieren. Soweit riechen die auch schonmal sehr gut.
Außerdem dachte ich mir, bestelle ich das 'Duft Switch'-Produkt von WC Frisch mal mit. Sowas habe ich ehrlich gesagt noch nie selbst benutzt, aber auf der Arbeit haben wir sowas immer und ich wollte es auch mal testen. Das Witzige ist, dass dieser vor dem Wasserkontakt nach grünem Apfel duftet und nach dem Wasserkontakt nach Wasserlilie.


Berichtet doch mal, was ihr davon kennt und wie ihr es findet bzw. was euch ansprechend würde!


07.12.2018

gemischter Wish-Haul

*Werbung durch Markennennung/ Artikel selbst gekauft*

In den letzten Wochen hat sich bei mir wieder einiges angesammelt, das ich bei Wish bestellt habe. Ab und zu finde ich dort immer ansprechende Sachen aus jeglichen Kategorien. Überwiegend war ich immer recht zufrieden mit den Sachen. Es gab durchaus Ausnahmen, diese lagen jedoch fast ausschließlich im Bereich Fashion, wo die Passformen so dermaßen unterschiedlich sind und die Stoffe teils sehr minderwertig. Deshalb kaufe ich dort auch so gut wie gar keine Kleidung mehr.

Fange ich mal mit einer weißen Aufbewahrungs-Box an. Sowas kann ich immer gut gebrauchen, da ich es absolut nicht mag, wenn Kleinkram herumfliegt. Die ist an sich jetzt nichts Besonderes und auch nicht gerade super hochwertig, aber sie ist durchaus so, wie erwartet und wie ich sie haben wollte.
Mittlerweile ist der Deko-Ananas-Trend wohl schon ein wenig ausgelutscht, mit gefällt er aber nach wie vor. Daher stand auch diese goldene Ananas schon länger auf meiner Wunschliste, nur fand ich sie immer etwas teuer dafür, dass sie 'nur' von Wish ist. Nun fand ich aber eine für einen sehr günstigen Preis, weswegen ich dann auch gleich zugeschlagen habe. Es ist übrigens eine Spardose, was ich super finde, da ich gerade Kupfergeld nicht gerne im Portemonnaie habe.

Ich liebe Lichterketten oder allgemein das Beleuchten eines Raums mit dezenteren Lichtquellen. Hier habe ich eine weiße und eine rosane gefunden, die mir sehr gut gefallen haben. Mal sehen, wo sie ihren Platz zukünftig finden werden...

All die letzten Jahre habe ich mir nie sonderlich viel aus Deko gemacht, und gerade an Weihnachtsdeko hatte ich bisher echt nicht viel. Eigentlich nur ein paar Teile, mit denen ich als 10-Jährige schon mein Kinderzimmer dekoriert habe. Diese kleine Kunstpflanze fand ich irgendwie sehr schön, um sie auf die Fensterbank, ein Regal o.ä. zu stellen. Blöd nur, dass die weißen Kügelchen nicht fest daran sind und schnell abfallen.
Ebenfalls schön fand ich den Anhänger in der Mitte, den ich vermutlich auch ins Fenster hängen werde.
Das goldene Band (erkennt man etwas besser, wenn man auf das Bild klickt) kann ich mir gut auf dem Adventsgesteck vorstellen. Allgemein denke ich, dass so ein Band immer eine Verwendung finden wird.
Diese kleinen Geschenke hatte meine Oma schon zu meiner Kindheit. Daran erinnern sie mich nach wie vor, weswegen sie mir wohl auch nach wie vor gut gefallen. Auch die kann man meiner Meinung nach gut auf dem Adventsgesteck unterbringen, wenn auch nicht alle gleichzeitig.

Kosmetiktäschchen kann ich immer gebrauchen. Die beiden hinteren - die mamorierte und die geblümte - fand ich erstens sehr schön, zweitens brauche ich ein solches Täschchen immer in meiner Handtasche, um darin Kleinkram aufzubewahren.
Das andere Täschchen ist ein wenig größer und verfügt über verschiedene Möglichkeiten, Sachen darin zu verstauen. Die kann ich super gebrauchen, wenn ich mal eine Nacht auf der Arbeit verbringe und dann eben noch Schminke neben Waschzeug etc. mitnehmen muss.

Als ich auf der 'beliebt'-Seite diesen Mini-Wecker sah, landete er gleich auf meiner Wunschliste. Nicht, weil ich ihn schön finde, sondern weil ich ihn einfach gebrauchen kann. Ich stelle mir ja eigentlich immer zwei Wecker, falls mein erster mal versagt. Mein Handy nutze ich als 'normalen' Wecker, zur Sicherheit hatte ich dann aber noch meine Anlage. Für unterwegs, u.a. die Nächte auf der Arbeit, werde ich diesen dann aber mitnehmen, falls mein Handy dann doch mal versagt. Ich hatte es schön öfter, dass der Wecker einfach nicht klingelte bzw. der Ton dann stumm war.
Strohhalme kann man auch mal ganz gut dahaben, falls man mal Cocktails o.ä. anbietet. Diese roségold-weißen fand ich vom Design her einfach viel schöner als die einfachen, die man überall im Laden kaufen kann.
Das rechte Teil ist eine Haarspange, die mir auf dem Foto auf Wish sehr gefallen hat. Da war sie oben in einen lockeren Dutt gesteckt, sodass nur die Perlen darum herum sichtbar waren - genau so würde ich die Spange auch tragen.

Außerdem habe ich mir mal wieder zwei neue Bralettes bestellt. Das schwarze stelle ich mir super schön unter einem Pulli mit einem etwas größeren Ausschnitt vor bzw. habe ich schon einige in der Art. Den weinroten fand ich einfach hübsch vom Spitzenmuster her. Auch den könnte ich mir beispielsweise unter einem schwarzen Pulli mit V-Ausschnitt vorstellen, oder aber auch einfach als BH. Die Cups sind gepolstert, das Ding an sich bietet auch so genug Halt bei einer kleineren Oberweite, wie ich sie habe.


Schon länger auf meiner Wunschliste befand sich dieses Gestellt, das man an eine Tür hängen kann. Erstens finde ich es super hübsch, zweitens muss ich Bademantel, Jacken und Co. dann nicht immer über mein Bett hängen, wie ich es bisher getan habe, was immer nicht so schön aussah.


Die Schuhe, die ich immer trage, habe ich überwiegend neben dem Schrank stehen gehabt, nur waren es dann meistens mehr als zwei Paare, sodass mir dann schnell zu viel rumstand. Ich wollte lieber ein kleines Schuhregel haben, auf dem dann mehr Paare Platz finden. Die anderen, die ich nicht so oft trage, habe ich im Schrank. Das Regal fand ich super schön. Zwar könnte es etwas tiefer sein, aber das geht schon so. Es ist jetzt zwar nicht super hochwertig, fällt aber auch nicht gleich auseinander. Bin insgesamt sehr zufrieden mit dem guten Stück.


Habt ihr Erfahrungen mit Wish?
Welcher Artikel spricht euch am meisten an?

03.12.2018

Aufgebraucht im November

*Werbung durch Markennennung/ Artikel selbst gekauft*

Heute folgt bereits der 11. Aufgebraucht-Post in diesem Jahr, nun fehlt nur noch einer...

Das Elvital 'Planta Clear Anti-Schuppen'-Shampoo stand nun schon ewig herum und wurde immer mal zwischendurch genutzt. Es war in Ordnung, roch meiner Meinung nach frisch und angenehm, aber allgemein war es jetzt nichts Besonderes. Schuppen habe ich zwar so gut wie nie, nur würde ich dann vermutlich auch zu einer anderen Marke greifen, so sympathisch ist mir diese da nun nicht, wenn die Haut Probleme macht. Meine Haare waren allgemein aber nicht ausgetrocknet oder fetteten schneller nach.
Ziemlich begeistert war ich von der Pantene Pro-V '1-Minute Wunder Ampulle'-Haarkur, die wirklich einen ordentlichen Unterschied bewirkt hat. Zwar sind meine Haare allgemein nicht kaputt, super strohig o.ä., aber eine leichte Tockenheit in den Längen kommt halt durchaus vor. Und da hat sie mir super geholfen - die Haare waren extrem weich und seidig, dennoch aber nicht beschwert. Der Duft gefiel mir ebenfalls. Würde ich mir nachkaufen, wenn sich meine Haarkur-Vorräte mal etwas verkleinert haben.
Oftmals nutze ich Volumenwickler für die vorderen Strähnen, die ich selten mit in den Zopf nehme und die ohne die Wickler gerne mal etwas platt oder wirr liegen. Damit das Volumen dann auch besser hält, greife ich dann gerne zu Volumensprays wie dem got2b 'Grössenwahn Ansatz-Boost-Spray'. So wirklich sagen, ob es besser oder schlechter als andere ist, kann ich jetzt nicht. Aber ich fand es für den Zweck auf alle Fälle nicht schlecht. Nur am gesamten Kopf bewirken solche Sprays bei mir nicht wirklich was, dafür sind die Haare dann wohl einfach zu schwer.

Die Produkte der Serie habe ich früher wirklich mal geliebt, vor allem das Badeöl hat es mir angetan. Da ich Duschschaum liebe und hiervon bisher nur das herkömmliche Duschprodukt hatte sowie allgemein mal wieder Lust auf etwas aus der Serie - erinnert mich halt einfach immer wieder an die ungemütliche Jahreszeit, da ich das Badeöl da früher immer verwendet habe - habe ich mich für die Kneipp 'Mandelblüten Hautzart'-Schaumdusche entschieden. Die Konsistenz und Schaumbildung fand ich gut, zudem trocknete der Schaum weniger aus als andere, die ich in den letzten Jahren ausprobiert habe. Bei dem Duft ist das vermutlich so eine Sache, die man entweder liebt oder hasst.
Den Balea 'Moonlight Fever'-Rasierschaum fand ich eher so lala, hatte schon bessere Produkte. Allgemein bevorzuge ich eh Rasiergel, nur hatte ich in den letzten Monaten nun Rasierschaum von Balea, den ich gar nicht mal so schlecht fand. Bei diesem hatte ich aber wieder das Gefühl, dass der Schaum auf der Haut schnell in sich zusammen fällt und allgemein etwas schlechter haftet, sodass ich mehr Produkt gebraucht habe. Der Duft hat mir allerdings gut gefallen.
Die Cremeseifen kaufe ich immer wieder, vor allem freue ich mich immer, neue Sorten wie die Balea 'Do what you love'-Cremeseife zu testen. Die ist mit Pflaume und weißer Blüte und gefiel mir vom Duft her sehr gut. Allgemein mag ich die Seifen, da sie günstig sind und ihren Zweck erfüllen.

Das Ratiopharm 'Hydrocortison 0,5% Spray' ist zwar kein Kosmetikprodukt, aber da es nun leer wurde und ich allgemein gerne was drüber loswerden wollte, zeige ich es hier ebenfalls. Gekauft habe ich es ursprünglich mal, da ich im Sommer ab und zu zu leichter Sonnenallergie neige. Mittlerweile tritt sie zwar kaum noch auf, manche Jahre ist sogar komplett Ruhe, aber wenn die juckenden Pusteln doch mal auftreten, hat mir dieses Spray da bisher gut geholfen. Aktuell hatte ich es in Gebrauch, da ich am Körper teils juckenden Ausschlag hatte und mir auf die Schnelle nicht anders zu helfen wusste. Den Juckreiz konnte es auf jeden Fall gut lindern.
Gerade im Winter mag ich Deo-Sticks sehr gerne, da sie weder lange zum Trocknen brauchen noch hat man diese Deowolke um sich herum wie bei einem Spray. Der einzige Nachteil ist, dass sie überwiegend gerne mal weiße Streifen auf Kleidung hinterlassen, aber mit lockeren Pullis kann ich dem immer gut aus dem Weg gehen. Das Nivea 'Dry Comfort'-Anti-Transpirant habe ich schon mehrfach - egal ob als Stick, Spray oder Roll-on - nachgekauft, da es mich bisher nie enttäuscht hat. Ich liebe den dezenten Duft, denn es nervt mich einfach, wenn ich mein Deo den gesamten Tag über ständig rieche. Zudem schützt es sehr gut.

Die Marbert 'Fresh Cleansing Mask' kaufte mich, da sie erstens vielversprechend klang und zweitens gute Bewertungen hatte. Es soll sich, wie der Name schon sagt, um eine klärende Reinigungsmaske handeln. Auf der Haut fühlte sie sich durchaus angenehm an, nur überzeugte sie im Endeffekt nicht. Gut fand ich zwar, dass sie für eine reinigende Maske nicht so stark ausgetrocknet hat, nur hat sie halt sonst nichts bewirkt. Klar wird eine Maske das Hautbild nicht mit einer Anwendung komplett ändern, aber selbst nach dem regelmäßigen Anwenden über Wochen hinweg war nichts zu merken.
Auch die Unmasque Beauty 'Masque Bar Gold Foil Peel-Off Mask' konnte mich nicht überzeugen. Sie glänzte zwar hübsch gold auf dem Gesicht, aber alles andere war leider nicht so toll. Das Abziehen war ok, das Gröbste bekam man auf einmal ab, nur an den Rändern war noch etwas Fummelarbeit notwendig. Das Einzige, was ich anschließend feststellen konnte, war eine extrem ausgetrocknete Haut.

Die Sante '3in1 Multimasking'-Maske hingegen hat mir gut gefallen. Diese enthält drei verschiedene Sachets für unterschiedliche Hautpartien, was ich ganz gut finde, da meine Haut nicht überall gleich ist. Auch fand ich es super, dass gleich eine Augenmaske mit enthalten war, denn meine Augenpartie braucht im Moment etwas mehr Pflege als bisher. Allgemein waren alle drei Masken super verträglich und angenehm auf der Haut, anschließend fühlte sich die Haut sehr weich und keineswegs irritiert oder ausgetrocknet an.
Auch überzeugend fand ich die Sebamed 'beruhigende Maske' für unreine Haut. Viele Masken für unreine Haut sind mir einfach zu aggressiv, da sie nicht auf trockene Stellen oder allgemein empfindliche Haut ausgelegt sind, womit ich nun mal auch zu tun habe. Die Maske fühlte sich aufgetragen frisch und angenehm an, auch nach dem Abwaschen war die Haut weich und entspannt.
Sehr begeistert war ich von der Garnier 'Hydra Bomb'-Augen-Tuchmaske. Bis jetzt hatte ich nur Augenpads (wenn ich mal von der Maske von Sante absehe), die bei mir nie wirklich was gebracht haben. Dies ist halt schon eine Tuchmaske, die die komplette Augenpartie abdeckt und dort auch bis zum Abnehmen bleibt. Sie fühlt sich schön kühlend an und spendet sehr intensiv Feuchtigkeit. Meine Augenpartie fühlte sich nach der Anwendung einfach nur erfrischt und wacher an. Werde ich mit Sicherheit nachkaufen.

Zu guter Letzt habe ich noch ein Produkt aus dem dekorativen Bereich aufgebraucht, und zwar die Maybelline 'Luminous + Smooth'-Foundation. Das war eher eine Art Hassliebe... Allgemein mochte ich sie super gerne, wenn meine Haut mal trockener war, vor allem im Winter (wobei ich im Sommer eigentlich eh keine Foundation trage), da sie trockene Stellen nicht betont hat und feuchtigkeitsspendend war. Das Tragegefühl empfand ich als sehr angenehm, die Deckkraft als mittelmäßig bis leicht. An manchen Tagen war sie echt perfekt und hielt von morgens bis abends, an anderen hingegen rutschte sie schon nach wenigen Stunden umher. Das wird vermutlich nicht nur an der Foundation liegen, nur habe ich dies bei manch anderen nicht. Da ich meine perfekte Foundation mittlerweile gefunden habe und so gut wie eh nie welche trage, denke ich nicht über einen Nachkauf nach.


Kennt ihr etwas davon? Falls ja, wie sieht eure Meinung aus?


29.11.2018

Organisiert ins Jahr 2019

*Werbung durch Markennennung/ Artikel selbst gekauft*

Die Idee, einen Post darüber zu schreiben, kam mir erst, als ich meinen Planer für das Jahr 2019 endlich in den Händen hielt. Ich bin einfach ein Mensch, der ohne Kalender, To-Do-Lists etc. nicht leben kann, es muss einfach immer alles gut organisiert sein.

Mit meinem bisherigen 'System' bin ich ehrlich gesagt nicht ganz so zufrieden gewesen, weswegen es 2019 auch anders aussehen sollte. Dieses Jahr hatte ich einen klassischen Tischkalender - so wie eigentlich alle Jahre zuvor auch, da mein Vater davon immer mehrere als Werbegeschenk erhält. Nur wollte ich 2018 schon etwas, in dem eben nicht nur standardmäßig die Tage aufgelistet sind, sondern ich wollte Platz für To-Do-Lists. Daher gab es dann noch einen zweiten, genauer genommen einen Wochenplaner, in dem man alle Daten erst selbst eingetragen musste. Das hat mich mit der Zeit echt genervt, denn im April habe ich z.B. noch nicht vorausgeplant, wann Oktober ist, und wenn ich dann einen Termin eintragen wollte, kam der vorerst in den Kalender. Daher habe ich wöchentlich immer in den Kalender geguckt und die Termine dann in den Wochenplaner umgetragen. War mir zu umständlich. Gut gefallen am Wochenplaner hat mir aber, dass oben Platz für Listen, Wochenziele, Einkauf etc. Platz war.

Dieses Jahr schwebte mir dann aber ein Planer in Buchform vor. Es war gar nicht so einfach, einen geeigneten für mich zu finden. Ich stöberte ewig auf Amazon. Entweder gefiel mir die Anordnung nicht, es gab bei den meisten kein Platz für eine Liste, viele starteten mit dem Schuljahr und nicht im Januar, dann sagte mir das Design nicht zu usw. Irgendwas war immer, bis ich dann schließlich den von Timer von Häfft entdeckte.

Bis jetzt hatte ich immer noch Extra-Listen-Zettel, einen mit meinen monatlichen To-Dos allgemein, dann meine monatlichen To-Dos für den Job (hat zu Hause zwar nichts zu suchen, aber ich brauche auch da einen Gesamtüberblick, auf der Arbeit habe ich sowas dann auch nochmal), meine Shopping-Wunsch-Liste für Kosmetik, Kleidung etc.
Da werde ich mal schauen, ob die Zettel überhaupt noch notwendig sind, muss mich da nochmal genauer reinarbeiten...

Gleich am Anfang gibt es eine Seite, auf der einerseits ein Inhaltsverzeichnis zu finden ist, zudem aber auch Platz für eigene Daten.
Ich habe jetzt nicht jede Seite fotografiert, so folgt dann auf der nächsten nochmal ein Überblick, wie die unterschiedlichen Seiten so aufgemacht sind, aber dies werde ich später im Post noch zeigen.

Interessant finde ich auch, dass in dem Timer Tipps für ein besseres Zeitmanagement enthalten sind. Bisher habe ich mir diese aber noch nicht durchgelesen - mal sehen, ob da etwas mir Unbekanntes oder Hilfreiches dabei ist.

Auf der nächsten Seite gibt es dann eine Übersicht zu persönlichen Zielen und in welchen Schritten man sie in welchem Zeitraum erreichen will. Spontan habe ich da jetzt keine konkreten Ideen, aber die Seite werde ich sicherlich noch nutzen.
Richtig nützlich für mich ist auf jeden Fall, dass Platz für Geschenkideen da ist. So kann ich spontan zwischendurch mal Ideen eintragen. Das habe ich in meinem Tischkalender hinten immer gemacht, wo noch Platz für Notizen war.
Die Verleihliste werde ich wohl nicht als solche nutzen, da ich eigentlich nichts verleihe.

Was ich jetzt nicht abfotografiert habe, ist die Übersicht mit Ferientagen, Feiertagen , die Jahresübersicht etc.
Urlaubstage können eben ebenfalls eingetragen werden, und dann hat man nochmal Spalten mit der Monatsübersicht.

Kommen wir nun aber zu den Monaten an sich. Die Anfangsseite ist immer mit einer Aufgaben-Liste versehen - die werde ich auf jeden Fall schonmal nutzen, um meine monatlichen To-Dos einzutragen.
Platz für Geburtstage ist da auch nochmal sowie für die Geschenke.

Die Wochen sind so gestaltet, dass Montag bis Sonntag auf zwei Seiten Platz finden. Dies war mir persönlich wichtig, ich entdeckte auch Kalender, bei denen man unter der Woche blättern musste, was mir zu unübersichtlich wäre. Rechts seitlich hat an dann immer noch Platz für wöchentliche Aufgaben.

Den hinteren Teil des Kalenders finde ich auch noch ansprechend. Es sind noch Welt- und Landkarten drin, allgemein noch sämtliche Daten hierzu - das war mir jetzt nicht besonders wichtig. Dann sind noch das Schienennetz von München und eine Übersicht über den HVV. Letzteres könnte ich vielleicht sogar mal gebrauchen oder anderen damit helfen, eigentlich bin ich ja eher mit dem Auto in Hamburg unterwegs.
Insgesamt ist noch viel nützlicher Kram wie Reiseinfos, Waschsymbole, Umrechnungstabellen, Brief- und Paketsendungen etc. enthalten.
Besonders wichtig waren mir aber die Listen hinten, da kann man gut Jahres-To-Do-Lists, Blogpost-Ideen, etc. eintragen.

Den Platz für Notizen kann ich ebenfalls gut gebrauchen. Da könnte ich mir vorstellen, alle Online-Adventskalender einzutragen, bei denen ich jährlich mitmache. Aber auch hier hat man ja verschiedene Möglichkeiten.
Außerdem sind noch Wochenpläne dabei, die wie Stundenpläne aufgebaut sind, Platz für Adressen usw. Dann eben noch eine Liste mit Dingen, die man noch machen will - könnte mir dies gut als Art Wunsch- oder Vorsatzliste o.ä. vorstellen.
Übrigens gibt es dann noch eine Seite mit wiederkehrenden Aufgaben , wo man die Daten einträgt, wann es erledigt wurde. Da denke ich jetzt mehr so in Richtung Auto - Außenwäsche, Ölstandkontrolle, Wischwasser auffüllen, aussaugen, Scheiben säubern etc.


Wie organisiert ihr euch?
Was nutzt ihr für Kalender etc.?


26.11.2018

77onlineshop - streifenlastiger Haul

*Werbung durch Markennennung/ Artikel selbst gekauft*

Nachdem ich bei Steffi vor ein paar Wochen einen Haul von 77onlineshop sah, musste ich dort auch mal stöbern. Der Name sagte mir zwar schon was, nur habe ich dort bis dahin nie reingeschaut. Ich wurde auch direkt fündig - die Ausbeute möchte ich heute gerne zeigen. Übrigens lief mit dem Versand und Co. alles sehr unkompliziert ab.

Eins haben alle Teile dieses Hauls gemeinsam: Sie sind alle dreifarbig und gestreift... Die Khaki-Weiß-Schwarz-Kombi gefiel mir total gut, zusätzlich mochte ich aber auch die Schnürungen an den Schultern/Oberarmen sowie die Wellenkante unten sehr gerne. Solche einfachen Pullis mit dem gewissen Etwas mag ich einfach total gerne, da sie schnell übergeworfen sind, aber nicht langweilig aussehen.

Wenn ich im Winter keinen Pulli trage, dann ist es halt ein Cardigan. Die Dinger ziehe ich zu Jeans, Röcken oder auch über Kleidern an. Hier war es auch die Farbkombi, die ich sehr schön finde - Weinrot, Grau und der Nudeton harmonieren sehr gut, wie ich finde.

Rosa-Weiß-Grau gab es in diesem Haul bereits zu sehen, aber ich mag die Zusammenstellung einfach so gerne, dass auch ein zweites Teil nicht zu viel ist. Dies ist ein Hoodie mit einer sehr weichen Innenseite - solche Teile liebe ich einfach, nur besaß ich bisher kaum welche.


Habt ihr schonmal bei 77onlineshop bestellt?



21.11.2018

Deko in roségold

*Werbung durch Markennennung/ Artikel selbst gekauft*

Ein paar Anfänge existieren in meiner Wohnung seit einigen Monaten bereits, in Planung ist aber, noch mehr roségoldene oder kupferfarbene Elemente einzufügen. Ich mag diesen Farbton allgemein auch bei Schmuck z.B. sehr gerne, aber eben auch als Dekoration in der Wohnung. Vor allem in Kombination mit weißen Möbeln liebe ich es!
Bilder von meiner Wohnung gab es auf meinem Blog erst vor gar nicht allzu langer Zeit (falls nochmal jemand schauen mag - mein Schlafzimmer *klick* und mein Wohnzimmer *klick*), aber wie darin bereits angekündigt, soll sich in nächster Zeit noch einiges ändern.
All diese Sachen, die ich gleich zeigen werde, habe ich übrigens bei Wish bestellt. Ingesamt bin ich super zufrieden mit meiner Ausbeute! Man weiß bei Wish ja leider nie so recht, ob das, was man bestellt, auch in der Realität aussieht wie auf dem Foto.

Ich brauche grundstätzlich immer irgendwo eine Uhr, und eine schöne Wanduhr habe ich schon lange gesucht. Nur finde ich viele Modelle einfach nicht schön, zudem wusste ich auch gar nicht, was für eine es werden soll. Diese finde ich genau richtig: Weißund roségold sowie ein schlichtes Design.

Wer schon länger regelmäßig auf meinem Blog vorbeischaut, wird sich vielleicht erinnern, dass ich diese Artikel oder zumindest ähnliche bereits schonmal gekauft habe. Den linken Behälter habe ich in einer kleineren Größe, darin bewahre ich derzeit kleinere Paletten, Highlighter etc. auf. Nun habe ich ihn mir in etwas größer bestellt, um ihn vielleicht für meine Lidschattenpaletten zu nutzen. Dafür habe ich bisher einen aus durchsichtigem Plastik, der ziemlich klapprig ist und ständig auseinanderfällt.
Den runden Behälter habe ich bereits genau so, den nutze ich für meine Schminkpinsel. Eigentlich wollte ich ihn nun in eckig haben, was es ebenfalls noch gibt. Angekommen ist er leider wieder in rund, obwohl ich die richtige Auswahl beim Bestellen getroffen habe. Finde dies aber nicht so schlimm, den runden finde ich nämlich auch schön. Wollte den zweiten für meine Stifte haben, die bisher noch in einem recht alten grauen Behälter stehen.

Die Vase gefiel mir sehr gut mit dem roségoldenen Gestell. Nun fehlt bloß noch der Inhalt dafür. Muss mal sehen, was mir darin am besten gefällt. Könnte mir einen kleineren selbstgepflückten Blumenstrauß - nicht unbedingt zu dieser Jahreszeit - darin gut vorstellen.
Teelichter gehen über Herbst und Winter immer, habe die auch viel lieber als normale Kerzen, da sie einfach sicherer bin und ich seit einem Vorfall in meiner Kindheit ein Schisser bin, was Feuer oder eben auch Kerzen betrifft. Mag dieses Draht-Gestell irgendwie sehr gerne. Es gab auch noch andere Formen - da bin ich am Überlegen, mir noch ein ähnliches zu bestellen.

Was genau ich darin aufbewahren werde, ist mir bei diesem Gestell noch etwas unschlüssig. Meine erste Idee waren Paletten, aber da muss ich mal sehen, ob ich die nicht alle in dem Behälter weiter oben im Post Platz finden. Ansonsten stelle ich es mir auch schön mit Büchern vor.

Mit Wanddeko habe ich immer so meine Schwierigkeiten, da die Wände hier recht bröselig sind und schon so manches Mal Schweizer Käse beim Versuch Bilder o.ä. anzubringen. Dieses kleine Dekoelement hingegen ist nicht zu schwer, vielleicht hält das etwas besser. Nur muss ich mal sehen, wie ich den weißen Behälter befülle. Falls ihr Ideen habt, gerne her damit!
Zum Abschluss nochmal was Unspektakuläres: Büroklammern. Normalerweise bewahre ich solches Zeug nicht offen auf dem Schreibtisch stehend auf, aber dieses roségoldene Döschen hingegen macht sich sogar als Deko gut. Und solche Klammern brauche ich eh ständig, weswegen ich da nicht immer erst einen Schrank aufmachen und wühlen will.


Wie steht ihr zu roségoldenen Dekoelementen?
In welchen Läden kauft ihr am liebsten Deko?