16.01.2022

Wohnungs-Update

In meinem heutigen Post möchte ich mal wieder ein Update geben, wie es in meiner Wohnung aktuell so aussieht. Wie es vor etwas über 2 Jahren alles noch aussah, habe ich auch mal in einem Post gezeigt (*klick*).
Ich werde darauf eingehen, was bereits fertig ist und was noch geplant ist bzw. hoffentlich in diesem Jahr fertig wird. Vielleicht hat ja jemand von euch noch tolle Ideen!


Schlafzimmer

Mein Schlafzimmer ist nun seit fast einem Jahr so gut wie fertig, auch wenn noch ein paar Kleinigkeiten fehlen. Falls ihr wissen wollt, wie mein altes ausssah, habe ich davon auch noch einen Post (*klick*). 
Seit März 2022 schlafe ich nun auch in dem Raum. Ich habe mein altes Bett erstmal behalten und denke mal, dass ich es noch ein paar weitere Jahre nutzen werde, bevor ich mir vielleicht mal ein neues zulege. Um das Bettgestell würde ich mir am Kopfende, wie ich es bereits die letzten Jahre im anderen Raum hatte, gerne noch eine Lichterkette rumwickeln.
Außerdem fehlen noch Gardinen, und auch 1-2 Pflanzen könnte ich mir in dem Raum noch vorstellen. 
Was mich schon lange stört, ist die leere Wand hinter dem Bett. Erst habe ich überlegt, ob ein Spiegel z.B. Sinn macht, allerdings haben schon meine Schränke Spiegel und über der Kommode hängt auch noch einer, daher wird es mir zu viel. Ein Bild wäre vielleicht auch noch eine Option, allerdings habe ich nur gemusterte Bettwäsche, weswegen es dadurch schnell zu unruhig wird.
Habt ihr Ideen für die leere Wand?

Den neuen Schrank habe ich nun seit ca. einem Jahr und ich bin nach wie vor sehr froh über die Investition. Über den habe ich bereits gebloggt - einmal habe ich gezeigt, wie er im leeren Zustand aussieht (*klick*) und dann habe ich in einem Video noch gezeigt, wie ich ihn eingeräumt habe (*klick*). 
Ich habe meinen alten Schrank aus dem alten Schlafzimmer behalten und werde auch den nutzen, und zwar für Bettwäsche, Handtücher und sonstigen Kram. So alt ist er auch noch gar nicht, den habe ich vielleicht seit 10 Jahren oder so, was für mich immer noch als "neu" gilt.

Meine Lieblingsecke im Schlafzimmer ist definitiv die mit der Schminkkommode. Hauptsächlich befinden sich hierin halt Produkte aus dem dekorativen Bereich, zudem schminke ich mich hier. Zuvor hatte ich einen Schminktisch im anderen Raum, der aber aus einigen Gründen nicht mehr optimal war. Mit der Kommode bin ich auf jeden Fall richtig zufrieden. Wie ich sie eingeräumt habe, habe ich bereits auch schon gezeigt (*klick*).


Küche

Die Küche ist der letzte Raum, der fertig wurde. Zu Weihnachten bekam ich für die Küche einen Tisch und Stühle, die farblich echt gut passen. Man erkennt es auf den Bildern zwar nicht so gut, die grünliche Glasplatte passt aber super zur Wandfarbe.
Auch die Ecke hinter dem Tisch ist mir noch zu leer. Ich habe an eine Stehlampe oder Pflanze für die Ecke gedacht. Habt ihr da gute Ideen? Und was könntet ihr euch an den leeren Wänden gut vorstellen)

Die Küche wurde nun im Oktober eingebaut und ich bin echt glücklich damit. Dass ich 2021 eine neue Küche bekomme, hat sich eher spontan ergeben, eigentlich hätte ich nämlich damit gerechnet, noch ein paar Jahre mit der alten zu leben. 

So sieht es dann aus, wenn man aus Richtung des Kühlschranks fotografiert. Ich habe über die neue Küche aber auch erst vor Kurzem gebloggt (*klick*). 
Falls ihr allgemein noch Ideen habt, wie man die Küche etwas wohnlicher und schöner gestalten kann, gerne her damit! 

Mein ursprünglich überdachter Balkon wurde mittlerweile komplett verschlossen, da es aus Feuchtigkeitsgründen so besser ist, als wäre er noch offen. Ich fand es zwar immer super, auch bei Regen und Co. draußen sitzen zu können, ohne nass zu werden, man kann die Fenster jedoch zur Seite falten, sodass es dann im Prinzip ist wie früher.
Hier hätte ich auf jeden Fall gerne eine gemütliche Sitzecke. Auch hier bin ich sehr dankbar für Tipps, welche Sitzmöbel ihr euch genau vorstellen könnt bzw. was ihr für die Wände und Deko schön finden würdet.


Gäste-WC

Mit meinem Gäste-WC bin ich durchaus auch sehr zufrieden. An Deko habe ich hier nur eine Kunstpflanze auf der Abdeckung des Spülkastens. Zu viel Deko würde den Raum sicherlich überladen wirken lassen, aber falls ihr noch weitere Ideen habt, würde ich mich natürlich auch über diese freuen.


Bad

Auch das Bad ist eigentlich fertig. Hier würde ich höchstens mal umdekorieren, ansonsten bin ich mit dem Raum echt zufrieden.

Dadurch, dass ich recht viele Kosmetikprodukte habe, sind der Spiegelschrank, der Waschbeckenunterschrank und die Kommode schon ganz brauchbar. Erst vor Kurzem habe ich darüber gebloggt, wie es hinter den Türen und in den Schubladen aussieht (*klick). 

Aus Richtung des Fensters fotografiert sieht es auf dem Foto irgendwie recht eng aus, aber das täuscht. Klar ist der Raum lang und schmal, genügend Platz zum Durchgehen ist aber trotzdem. 

Am Bad ist noch eine Abseite. Vor den Sanierungsarbeiten war ich kurzfristig am Überlegen, hier eine Dusche einzubauen, habe mich dann jedoch entschieden, dass Badewanne und Dusche eins sein werden. So konnte ich in die Abseite nochmal einen Schrank stellen, in dem ich Putzutensilien und weitere Kosmetik-Vorräte aufbewahre. Außerdem habe ich in dem winzigen Raum noch Putzeimer und einen Staubsauger stehen.


Wohnzimmer

Das Wohnzimmer ist der vorletzte Raum, der jetzt noch in Angriff genommen wurde. Die Wände wurden bereits aufgerissen und neu verputzt, es liegt jedoch noch einiges an Arbeit vor uns, bevor es dann ans Streichen und Verlegen des Bodens gehen kann.

Momentan habe ich hier noch einen weiteren Staubsauger und trockne hier auch meine Wäsche, sofern in dem Raum nicht gerade gearbeitet wird. 

Auf das fertige Wohnzimmer freue ich mich auf jeden Fall schon sehr! Ich hoffe, in spätestens in einem halben Jahr einen fertigen Raum zeigen zu können.
Ein Highlight hier wäre nicht nur der Anbau/Erker (auf dem letzten und vorletzten Bild zu sehen), sondern auch der Balkon. Allerdings muss der Balkon auch noch saniert werden, aber das betrifft die Arbeiten an der Fassade, die 2022 auch weitergehen. 


Flur

Es ist mir immer etwas unangenehm, den Flur so zu zeigen, wie er ist, aber dass er so aussieht, wie er nun mal aussieht, habe ich ja nicht geplant. Die Wandfarbe zu weißen Türen wäre wohl noch ok, wenn auch nicht mein Geschmack, aber dass versucht wurde, die Türen in dem gleichen Ton zu lackieren, finde ich gar nicht schön, vor allem auch in Kombi mit dem Teppich. Der Schrank dient derzeit nur vorübergehend als Schuhschrank.
Auch hin diesem Raum wird es hoffentlich bis Ende des Jahres deutliche Unterschiede geben!

Aus Richtung des Wohnzimmers habe ich auch nochmal ein Foto mit Blick auf die Küchentür gemacht. 


altes Schlafzimmer aka "Rumpelkammer"/ Mehrzweckraum/ Büro

In meinem alten Schlafzimmer wird vorerst nichts erneuert, nur der Teppich kommt raus und es wird Laminat verlegt. Mit den Tapeten bin ich noch ganz zufrieden, die Wände werden daher vielleicht in 5-10 Jahren mal in Angriff genommen.
Wie gesagt, war dies mein früheres Schlafzimmer. Im Moment ist es eher meine Rumpelkammer, denn hierin stehen etliche gefüllte Kartons und Sachen aus dem Wohnzimmer. Klar, dass das das irgendwann mal weg sein wird. Dann werde ich den Raum einfach als Büro und Mehrzweckraum nutzen, d.h. meinen Schreibtisch dort stehen haben, dann noch den alten Schrank mit Bettwäsche, Handtüchern usw. und vielleicht noch meine Sportgeräte hier stehen haben. Wahrscheinlich werde ich auch hier meine Wäsche trocknen.

Welcher Raum gefällt euch bisher am besten?
Welche Ideen habt ihr für Dekoration und die weitere Gestaltung der einzelnen Räume?


13.01.2022

dm-Haul

*Werbung durch Markennennung/ Artikel selbst gekauft*

Im Dezember habe ich nochmal bei dm bestellt, da ich hauptsächlich noch ein paar Kleinigkeiten als Weihnachtsgeschenke benötigt habe. Da ich aber noch ein paar Sachen unbedingt mal testen wollte, habe ich mir diese direkt mitbestellt. 
Gestern war ich übrigens nochmal im Laden, habe da aber "nur" Wattepads, Haarspray und Augenpads gekauft, also nichts Besonderes. Zukünftig habe ich eh geplant, mich bei den Drogerie- und Kosmetik-Hauls etwas zurückzuhalten, da ich von den meisten Sachen einfach genügend habe.

Sehr interessiert war ich an dem Balea 'Niacinamide AHA Peeling' sowie dem 'Niacinamide Serum'. Von No hatte ich jetzt schon einige Produkte, die ich gut fand. Weitere wollte ich unbedingt noch testen, so das 'porenverfeinernde Serum' und das 'Re-Balance'-Serum. 

Das Balea med 'ultra sensitive'-Gesichtswasser ist ein Nachkaufprodukt. Das benutze ich schon seit Längerem richtig gerne, da es von den Inhaltsstoffen überzeugt und das tut, was es soll. Da sowas bei mir regelmäßig leer wird, habe ich gleich 2 bestellt. 
Außerdem sprach mich die Balea 'Milde Hygieneseife Swimming Buddies' an. Ich mag das süße Design einfach total gerne. Seife wird bei mir ohnehin regelmäßig leer, daher kann ich da auch gerne mal welche nachkaufen. 

Unter den Neuheiten entdeckte ich die Garnier 'Vitamin C'-Tuchmaske, die ich auch unbedingt mal testen möchte, da ich die Tuchmasken der Marke bisher alle recht gut fand und auch diese sehr vielversprechend klingt.
Die Balea LE-'Hydrogel'-Augenpads landeten auch direkt im Warenkorb. Solche Augenpads nutze ich allgemein sehr gerne, da sie vor allem nach der Aufbewahrung im Kühlschrank schön erfrischend und abschwellend sind. Wie gesagt, habe ich mir gestern noch ein paar weitere Augenpads gekauft, da ich die regelmäßig benutze und ich kaum noch welche hatte.

Da ich die Wimpern von Ardell allgemein sehr gerne mag und mich die 'Naked Lashes' opisch sehr ansprachen, habe ich die auch direkt mitbestellt.

Welches Produkt aus diesem Haul spricht euch am meisten an?
Kennt ihr etwas davon? Wie findet ihr es?


10.01.2022

Inhalt meiner Adventskalender: Türchen 11-24

*Werbung durch Markennennung/ Artikel selbst gekauft*

In meinem heutigen Post werde ich, wenn auch leicht verspätet, zeigen, was in den Türchen 11-24 meiner Adventskalender war. Zudem werde ich am Ende des Posts darauf eingehen, wie ich die einzelnen Kalender so fand und ob ich mir davon mal wieder einen kaufen würde. 

Tag 11:
Vernasche die Welt: Über die Hershey's-Schokolade habe ich mich sehr gefreut. Die hatte ich bereits mal und mochte sie sehr gerne. 
Brandnooz: Leider bin ich nicht so der Chips-Fan, weswegen ich die entweder verschenken werde oder aber hinstellen, wenn ich mal Besuch habe. Gefreut habe ich mich aber über den Flaschenöffner, der außerdem in dem Türchen war. 
Isana: Die Mini-Feilen finde ich ganz nützlich für die Handtasche.  
Balea: Auch die Fußbutter kann ich ganz gut gebrauchen. 
Essence: Da meine Hände derzeit sehr trocken sind, ist auch die Handmaske etwas für mich. 
Asam Beauty: Ob ich das Lift Serum benutzen werde, ist fraglich. Auch wenn ich so langsam in das Alter für Anti-Falten-Produkte komme, nutze ich sowas nicht so gerne.  
Douglas: Dass in dem Kalender Gleitgel enthalten ist, hätte ich nicht erwartet. Naja, aber eine Verwendung werde ich dafür wohl schon finden... 
Dresdner Essenz: Dieses Mal war wieder etwas zum Baden enthalten. Sowas geht bei mir immer!
trend it up: Der Nagellack hat eine tolle Farbe, die ich mir super für den Frühling und Sommer vorstellen kann. Mag die Lacke der Marke allgemein richtig gerne.  
Ecco Verde: Mattierendes Papier finde ich auch immer ganz praktisch zum Abmattieren für unterwegs. 
xLaeta: Wenn ich es richtig verstehe, soll es sich bei der großen Tube um eine Augenpflege handeln. Die wird dann vermutlich ewig halten. Aber verkehrt finde ich sowas nicht. 
Crash Cosmetics: Zwar sind Peel-Off-Masken nicht meine liebsten Masken, dennoch freue ich mich schon sehr aufs Benutzen der Glitzer-Maske. 

Tag 12:
Vernasche die Welt: Diese Ketten und Armbänder habe ich vermutlich zuletzt in meiner Kindheit gegessen. Habe mich darüber sehr gefreut. 
Brandnooz: Auch über die 2 Flaschen Batida de Coco habe ich mich sehr gefreut. Die habe ich direkt den Abend noch getrunken. 
Isana: Für unterwegs ist das Reinigungsprodukt sicherlich gut. Es handelt sich hierbei um ein Produkt, das von Öl zu Gel werden soll - sowas mag ich sehr gerne.   
Balea: Bei Cremes für das gesicht bin ich immer ein wenig vorsichtig. Daher weiß ich noch nicht, ob ich sie wirklich für das Gesicht verwenden werde oder aber einfach als Bodylotion auf Reisen. 
Essence: Kajal verwende ich eigentlich nicht, zudem mag ich keine Sifte zum Anspitzen, werde den daher verschenken. 
Asam Beauty: Auf die Detox-Maske freue ich mich schon, benutze allgemeine gerne Masken und finde sowas als Adventskalenderinhalt daher super. 
Douglas: Leave-in-Produkte für das Haar finde ich auch immer super. In der kleinen Größe ist auch das super für Reisen, ich werde es aber wohl einfach in die Handtasche tun und benutzen, wenn sich meine Haare mal wieder aufladen. 
Dresdner Essenz: Den Lippenpflegestift hatte ich bereits schon. Ich mag ihn, aber 2 davon brauche ich nicht, daher habe ich ihn meiner Mutter geschenkt. 
trend it up: Der Lipgloss hat eine schöne Farbe. Mittlerweile trage ich wieder öfter Lipgloss, nachdem ich darauf jahrelang verzichtet habe, daher freue ich mich darüber.  
Ecco Verde: Das Dusch- und Waschgel roch mir leider zu sehr nach Teebaumöl. Meinen Vater hat dies aber nicht gestört, also hat er das Produkt bekommen. 
xLaeta: Auf das Volumenspray bin ich auf jeden Fall gespannt. Solche Sprays hatte ich schon öfter mal, leider habe ich da selten eine Wirkung festgestellt. 
Crash Cosmetics: Über das Leichtkämmspray von Langhaarmädchen habe ich mich sehr gefreut. Solche Leave-in-Produkte nutze ich allgemein sehr gerne. 

Tag 13:
Vernasche die Welt: Auch hierin waren Chips, die jemand anderes essen wird...
Brandnooz: Die Brezeln mit Schokolade klingen ganz lecker, daher hoffe ich, dass sie es auch sind. 
Isana: Über das Duschpeeling habe ich mich sehr gefreut, denn sowas benutze ich ab und zu ganz gerne. 
Balea: Auch in dem Kalender war hinter Türchen 13 ein Duschsalz-Peeling, mit dem ich auf jeden Fall etwas anfangen kann. 
Zudem war darin aber noch eine Augen-Pflege-Creme, die ich auch gut gebrauchen kann. Das liegt aber wohl daran, dass in dem Kalender einiges verrutscht ist, dass darin gleich 2 Sachen waren . 
Essence: So recht weiß ich noch nicht, was ich von den kleinen Steinchen halten soll. Die soll man sich auf die Haut kleben, was eigentlich nicht so meins ist, aber vielleicht finde ich dafür ja doch eine Verwendung. 
Asam Beauty: Solche Ampullen nutze ich ab und zu ganz gerne, daher freue ich mich schon darauf die mal zu testen
Douglas: Der one two three Cleanser klingt auch sehr interessant. Von der Größe ist er auch wieder super, wenn man mal unterwegs ist. 
Dresdner Essenz: Momentan ist meine Haut wieder recht rocken, vor allem an den Beinen, aber auch Armen. Daher freue ich mich sehr über das Hautöl, welches ich zukünftig über eine Feuchtigkeitspflege auftragen werde. 
trend it up: Der liplinerähnliche Lippenstift hat genau meine Farbe! Darüber freue ich mich sehr. 
Ecco Verde: Auch hier gefiel mir der Inhalt, enthalten war nämich ein Serum für trockene Haut. 
xLaeta: Das Catrice 'AHA overnight treatment' habe ich mir vor einigen Monaten bereits selbst mal gekauft, daher habe ich davon jetzt 2 davon. Ich hoffe daher, dass das Produkt gut sein wird, sodass ich mich freue, noch ein 2. als Back-up zu haben.
Crash Cosmetics: Solche Schwämmchen nutze ich eigentlich nicht bzw. habe ich sie in der Vergangenheit immer nur kurzzeitig verwendet. Mir ist aber danach, es damit nochmal zu probieren. 

Tag 14:
Vernasche die Welt: Die Oreo-Scholoade klingt auf jeden Fall schonmal recht lecker, daher hoffe ich mal, dass sie es auch ist, 
Brandnooz: Die Getränke habe ich damals mal im Laden gesehen, mich dafür aber nie weiter interessiert. Das blaue hatte ich vor Kurzem mal in einer Brandnooz-Box. Es ist Wasser mit Geschmack, was mich jetzt nicht gerade überzeugen konnte. 
Isana: Solche kleinen Bodylotions finde ich super für unterwegs, daher habe ich mich hier wieder über den Inhalt gefreut. 
Balea: Auch Duschgel kann ich immer gut gebrauchen. 
Essence: Der Blender-Pinsel sieht nicht nur hübsch aus, sondern wird sicherlich bald auch oft in Gebrauch sein, da ich fast täglich Lidschatten nutze und mein AMU verblende. 
Asam Beauty: Ich habe das  Duschgel zwar noch nicht geöffnet, aber der tolle Duft ist schon durch den Verschluss zu riechen. 
Douglas: Die Creme werde ich vermutlich als Fußcreme oder so verwenden, da sie nicht unbedingt das ist, was ich als Gesichtspflege benutzen würde. 
Dresdner Essenz: Dass die auch Gesichtsmasken herstellen, wusste ich gar nicht, bin aber durchaus sehr gespannt darauf. 
trend it up: Das ist ein richtig schöner dunkelroter Glitzer-Nagellack mit gröberen Partikeln. Mal sehen, ob er sich solo tragen lässt oder ob er doch eher als Topper verwendet werden sollte. 
Ecco Verde: Ich habe schon viel Gutes über Aleppo Seife gelesen, wenn mich auch nicht allzu sehr damit befasst. Das werde ich nun mal tun, um zu schauen, wie ich die verwenden werde.  
xLaeta: Lippenfplege benutze ich allgemein sehr gerne, von Oyess wollte ich eh unbedingt mal eine probieren, daher freue ich mich darüber sehr.
Crash Cosmetics: Über den Eyeliner habe ich mich ebenfalls sehr gefreut. 

Tag 15:
Vernasche die Welt: Grundsätzlich bin ich kein allzu großer Freund von Weingummi, esse es ab und an aber schon. Dieses habe ich bereits probiert - mir persönlich war es etwas zu hart und zu künstlich, weswegen ich den Rest meinen Eltern überlassen habe.  
Brandnooz: Die Teriyaki-BBQ-Sauce klingt auf jeden Fall schonmal ganz gut. Entweder schmeckt die solo oder ich werde sie zu selbstgemachten Saucen hinzugeben. 
Isana: Perfekt für die eiskalten Tage mit 2-stelligen Minusgraden, die wir letztes Wochenende hatten, hätte sich diese Outdoor-Creme sicherlich gut geeignet. Aber der Winter ist ja noch lang, daher werde ich sie demnächst hoffentlich mal testen können. 
Balea: Das Spray für die Hände soll man nutzen, wenn man mal keine Möglichkeit hat, sich die Hände zu waschen. Das klingt zwar ganz praktisch, dennoch denke ich nicht, dass es das Händewaschen ersetzen könnte, schließlich wäscht man den Schmutz damit ja nicht runter. 
Essence: Der Beigeton des Nagellacks trifft genau meinen Geschmack, ich liebe solche Nude-Töne!
Asam Beauty: Solche Reinigungspads habe ich schon lange nicht mehr verwendet, aber jetzt habe ich doch Lust, es mal wieder zu ändern. 
Douglas: Hierin war eine Augenpflege. Sowas kann ich immer ganz gut gebrauchen, auch wenn es mich hier etwas stört, dass sie für reife Haut sein soll. 
Dresdner Essenz: Duschgel kann ich auf jeden Fall auch immer gut gebrauchen!
trend it up: Feilen waren zwar schon in einem anderen Kalender, aber da sich die doch irgendwann abnutzen, fand ich es ganz gut, dass auch hierin eine kleine für die Handtasche war. 
Ecco Verde: Das ist so ein Balm, der für ein besseres Einschlafen sorgt. Da ich gerade im Bett recht geruchsempfindlich bin, werde ich den nicht benutzen und eher auf andere Mittel zurückgreifen, wenn es ums schnellere Einschlafen geht. 
xLaeta: Sehr passend fand ch, dass darin eine Pinzette war, dennmeine eine gute wollte kurz zuvor nicht mehr so wie sonst. 
Crash Cosmetics: Die Produkte von No finde ich allgemein sehr ansprechend und war schon mit einigen davon sehr zufrieden. Dass sie auch Masken machen, wusste ich gar nicht - freue mich schon sehr darauf, diese mal zu testen. 

Tag 16:
Vernasche die Welt: Der Inhalt war leider überhaupt nicht meins. Optisch fand ich ihn schon nicht ansprechend, geschmacklich hat er mir leider auch gar nicht gefallen. 
Brandnooz: Solche Kaffeegetränke für den Kühlschrank mag ich immer sehr gerne. Das hat mir auch sehr gut geschmeckt.
Isana: Auch in diesem Kalender war eine Pinzette. Diese ist mit einem Einhorn versehen. Ich hoffe, dass mir beide Pinzetten gefallen. 
Balea: Durch das Verrutschen der Produkte war hier mal wieder nichts hinter dem Türchen...
Essence: Auch hier war eine Feile enthalten, dieses Mal eine in gold-glitzernd. Sowas kann ich auf jeden Fall immer gut gebrauchen. 
Asam Beauty: Hierin war wieder ein Lifting-Produkt, bei dem ich nicht so ganz weiß, ob ich es nicht doch lieber weitergeben werde. .
Douglas: Über Parfüm freue ich mich immer sehr gerne, vor allem diese Mini-Größen liebe ich für unterwegs. Das von Gisada scheint mir soweit auch gut zu gefallen. 
Dresdner Essenz: Wieder was zum Baden, was ich gut gebrauchen kann!
trend it up: Den Top und Base Coat kann ich auch ganz gut gebrauchen. Vor rund einem halben Jahr hatte ich mal eine Phase, in der ich oftmals Top Coat verwendet habe, vielleicht fang ich damit einfach mal wieder an,.
Ecco Verde: Das Serum mit Niacimamid und Zink hört sich schonmal sehr interessant an, darauf freue ich mich sehr. 
xLaeta: Die Micro Needling Augenpads habe ich mir vor ein paar Monaten sogar selbst mal gekauft, bis jetzt jedoch noch nicht benutzt. Ich hoffe mal, dass sie gut sind, sodass es nicht schadet, dass ich sie doppelt habe.
Crash Cosmetics: Die Farben der Liquid Lipsticks sind total meins, aber auch überhaupt nutze ich solche Produkte sehr gerne. 

Tag 17:
Vernasche die Welt: Hierin waren wieder solche chipsähnlichen Snacks. Ich denke, die werde ich auch mal auf den Tisch stellen, wenn Besuch da ist
Brandnooz: Der Haferdrink klingt ganz ansprechend, bin daher schon gespannt, wie er schmeckt. 
Isana: Hierin war mal wieder eine Ampulle. Als Extrapflege für zwischendurch finde ich sowas ganz gut. 
Balea: So einen Peelinghandschuh hatte ich noch nie. Ich hätte mir zwar vermutlich keinen gekauft, aber jetzt, wo ich ihn habe, möchte ich ihn doch gerne mal ausprobieren. Zusätzlich waren hier noch Fuß-Badetabs drin, wahrscheinlich ist hier auch wieder was verrutscht, sodass 2 Sachen hinter einem Türchen waren. 
Essence: Da ich mittlerweile ab und an mal Lipgloss verwende, werde ich den auch behalten. 
Asam Beauty: Die 24h-Retinol-Creme hört sich recht interessant an, die werde ich mal testen. 
Douglas: Von Gisada gab es auch noch einen Duft für Männer. Der hat mir zwar auch ganz gut gefallen, ist aber halt nichts für mich, weswegen ich ihn verschenkt habe. 
Dresdner Essenz: So eine kleine Handcreme für die Tasche kann ich immer gut gebrauchen! 
trend it up: Ich hatte tatsächlich noch nie ein Pigment. Farblich gefällt es mir durchaus, jetzt muss ich nur mal schauen, wie ich es am besten verwende. 
Ecco Verde: Hierin war so ein Inhalationsstift für die Nase. Was ich davon halten sol, weiß ich nicht so ganz.
xLaeta: Über Masken freue ich mich auf jeden Fall immer, daher hat mir der Inhalt hier wieder gut gefallen. 
Crash Cosmetics: Der Lippenstift ist farblich leider gar nicht meins bzw. finde ich roten Lippenstift an mir einfach nicht schön, daher werde ich den verschenken. 

Tag 18:
Vernasche die Welt: Die Teile sehen schonmal ganz lecker aus, probiert habe ich sie bisher aber noch nicht. 
Brandnooz: Schokolade geht bei mir immer, daher hat mir auch der Inhalt gut gefallen. 
Isana: Eine wärmende Fußmaske kann ich im Winter sicherlich gut gebrauchen. Ich hoffe, dass sie auch wirklich schön wärmt, denn ich habe ständig kalte Füße.
Balea: So ein Haarspitzenfluid kann ich ebenfalls gut gebrauchen. 
Essence: Optisch finde ich die Haargummis ganz süß. Ich bin mir nur nicht sicher, ob sie auch den nötigen Halt geben, ansonsten könnte ich sie mir auch als Armbänder vorstellen. 
Asam Beauty: Hierin war wieder ein straffendes Produkt, das ich vermutlich auch nicht benutzen werde.  
Douglas: Ich muss mich mal schlau machen, wozu dieses THC-Spray gut sein soll bzw. ob es wirklich die Wirkung von THC haben soll. Man soll es sich in den und sprühen, was ich bereits probiert habe. Es schmeckt leider nicht allzu gut bzw. ziemlich nach Gras.  
Dresdner Essenz: Die kleine Bodylotion gefällt mir so schon mal sehr gut.  
trend it up: Liquid Lipstick mag ich grundsätzlich recht gerne, leider ist dieses Produkt farblich nicht meins, weswegen ich es verschenken werde. 
Ecco Verde: Auf das Körperpeeling bin ich schon sehr gespannt, sowas nutze ich ab und zu ganz gerne. 
xLaeta: Tampons sind generell ja schon recht nützlich. Ich selbst habe meine Tage zwar nicht mehr, aber so habe ich dann was da, falls Besuch mal was braucht. 
Crash Cosmetics: Über die Ardell-Wimpern habe ich mich sehr gefreut. Die sehen super aus und generell mag ich die Marke sehr gerne.  

Tag 19:
Vernasche die Welt: Die Gebisse und Zahnbürsten habe ich bereits probiert die sind leider nicht mein Geschmack.
Brandnooz: Klassischer Energy ist eher nicht so meins, die Special-Sorten hingegen trinke ich ganz gerne. Diesen fand ich sehr lecker.
Isana: Duschgel ist immer gut.
Balea: Auch in diesem Kalender war an Tag 19 ein Duschgel, worüber ich mich ebefalls gefreut habe. 
Essence: Passend zu dem Augenbrauenbürstchen und dem anderen Pinsel gab es auch noch einen Lidschattenpinsel. Sowas kann ich auch immer gebrauchen, hübsch aussehen tut er auch. 
Asam Beauty: Hierin war mal wieder eine Maske - die kann ich gut gebrauchen.  
Douglas: Von dem Serum von Estée Lauder habe ich schon häufig was gelesen bzw. sah ich es öfter mal in der Werbung. Ich muss mir mal durchlesen, was genau es bewirken soll.  
Dresdner Essenz: Wieder mal war etwas zum Baden in dem Kalender - das war ja auch der Grund, weswegen ih mir den Kalender gekauft habe. 
trend it up: Das ist ein heller glitzernder Lippenstift. Den habe ich direkt mal aufgetragen, solo und "normal" aufgetragen sieht er an mir leider echt furchtbar aus. Vielleicht funktioniert er ganz gut, wenn man nur ein ganz wenig über einem Liquid Lipstick aufträgt, praktisch als Glitzer-Topper. 
Ecco Verde: Das seifenfreie Waschstück werde ich mal testen. Normalerweise mag ich flüssige Produkte zwar lieber, aber vielleicht ist es ja ganz gut. 
xLaeta: Hierbei handelt es sich um eine Feuchtigkeitscreme für das Gesicht, die schonmal recht ansprechend klingt. 
Crash Cosmetics: Das ist so eine lipglossähnliche Lippenpflege, die mir auch ganz gut gefällt. 

Tag 20:
Vernasche die Welt: Schon wieder Chips, auch über die darf sich jemand anderes freuen... 
Brandnooz: Sekt war bereits schon in einem anderen Türchen - das macht aber nichts, denn darüber habe ich mich sogar sehr gefreut. 
Isana: Das Armband finde ich echt ganz süß. Nur ist daran ein Anhänger mit einem Hund, den ich wohl entfernen werde. 
Balea: Hier war eine Maske drin, die ich auch gut gebrauchen kann.  
Essence: Lippenpflege mag ich zwar eigentlich ganz gerne, nur hatte ich bei dem Stift hier nicht das Gefühl, dass er gut pflegt. Werde ihn aber für zwischendurch trotzdem nutzen, wenn die Lippen nich so extrem trocken sind.  
Asam Beauty: Optisch gefällt mir die Bodylotion auf jeden Fall schonmal sehr gut. Ich hoffe, dass sie auch gut pflegt. 
Douglas: Da ich Augenpads liebe, sind die definitiv was für mich. 
Dresdner Essenz: Da ich den Kalender hauptsächlich wegen der Badeprodukte gekauft habe, war ch froh, dass auch hierin wieder etwas zum Baden war. 
trend it up: Das ist ein loses Holo-Puder. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, was ich damit anstellen werde, aber behalten werde ich es.
Ecco Verde: Das ist ein fester Deo-Stick. Ich bevorzuge eigentlich Anti-Transpirant, werde es aber wohl mal testen. Jetzt im Winter schwitze ich eh nicht so stark, daher reicht es vielleicht aus. Den Geruch finde ich nur leider nicht so ansprechend und auch die Konsistenz sieht etwas komisch aus.
xLaeta: Hierin war auch ein Deo-Stick. Den werde ich ebenfalls mal testen. 
Crash Cosmetics: Zum Schminken oder zum Waschen des Gesichts verwende ich immer Haarreifen. Dieses Haarband sieht aber auch sehr süß aus und ist total flauschig, das gefällt mir echt gut.  

Tag 21:
Vernasche die Welt: Riegel bzw. Schokolade finde ich nie verkehrt, der sieht auf jeden Fall lecker aus. 
Brandnooz: Auch hierin war ein Riegel, der ganz ansprechend klingt. 
Isana: Die Spülung eignet sich aufgrund der kleinen Größe wieder sehr gut für unterwegs. Allgemein muss ich sagen, dass ich schon viele Haarprodukte von Isana hatte und diese sehr gut fand. 
Balea: Da ich mittlerweile gerne und oft bade, freue ich mich sehr über dieses Schaumbad. 
Essence: Eine Wimpernzange benutze ich immer, bevor ich mir die Wimpern tusche, allerdings habe ich immer welche in der klassischen Form. So eine wie diese hatte ich früher mal, damals kam ich damit leider nicht zurecht. Vielleicht ist dies jetzt aber anders, zudem funktioniert dieses Modell vielleicht auch einfach besser als mein damaliges. 
Asam Beauty: Von Ahuhu war schon einmal ein Shampoo in dem Kalender. Ich freue mich aber auch sehr über das zweite, denn der Hauptgrund für den Kauf dieses Kalenders war, dass Haarprodukte von der Marke darin sein sollen. 
Douglas: Den Roller werde ich wohl verschenken, sowas benutze ich einfach nicht. 
Dresdner Essenz: Auch an Tag 21 war wieder etwas zum Baden in dem Kalender, was mich sehr gefreut hat. 
trend it up: Die Mascara werde ich ebenfalls behalten, Ich bevorzuge zwar wasserfeste Formulierungen, jedoch habe ich auch immer eine wasserlösliche in Gebrauch, wenn ich mal so lange weg bin und es nicht gerade regnet. 
Ecco Verde: Hierin sind 5 verschiedene Parfüms. Die gefallen mir leider alle überhaupt nicht, sie riechen mir zu sehr nach Naturkosmetik. 
xLaeta: Klassischen roten Nagellack trage ich zwar selten bzw. eigentlich höchstens in der Weihnachtszeit, ich finde ihn allerdings sehr schön und werde ihn daher behalten. 
Crash Cosmetics: Die Maske hatte ich schon öfter mal, die liebe ich!

Tag 22:
Vernasche die Welt: Darin waren an Tag 22 2 Riegel - sowas mag ich immer ganz gerne.
Brandnooz: Das scheint eine pestoähnliche Sauce zu sein, damit werde ich schon irgendwas anfangen können. 
Isana: Hierin war wieder eine Maske, die sehr ansprechend klingt. 
Balea: Den Hand- und Nagelbalsam hatte ich bereits 2019 oder 2018 im Balea-Adventskalender, aber da ich sowas gut gebrauchen kann, hat es mich nicht gestört, dass es den dieses Jahr nochmal gab. 
Essence: In dem Kalender war ein transparanter Lack, den man als Base. oder Topcoat nutzen kann. Sowas nutze ich zwar nicht immer beim Lackieren der Nägel, habe ihn aber letztens bereits als Base unter rotem Lack verwendet, damit sich die Nägel nicht so verfärben. 
Asam Beauty: Jetzt müsste ich das Produkt suchen, um zu schauen, ob es jetzt eine Augencreme oder -maske ist. Aber egal, was davon es ist - ich kann es gebrauchen. 
Douglas: Bei der Gesichtscreme müsste ich mich mal informieren, welche Inhaltsstoffe enthalten sind. Wenn sie nicht zu schlecht sind, werde ich sie für das Gesicht verwenden, ansonsten halt für den Körper oder die Füße.... 
Dresdner Essenz: Und schon wieder etwas zum Baden, was mich sehr freut. 
trend it up: Das ist ein Lidschatten in einem hübschen Kupferton, den ich mir gut für herbstliche AMUs vorstellen kann. 
Ecco Verde: Darin befand sich ein Gesichtsöl. Ob das was für mich ist, weiß ich noch nicht so recht, aber vielleicht nutze ich es einfach als Körperöl.
xLaeta: Das war eins meiner absoluten Highlighjts aus dem Kalender! Wer meine Posts verfolgt, weiß, dass das mein liebstes Haarspray ist, das bei mir so gut wie täglich im Einsatz ist und fast jeden Monat leer wird. Ich wollte es unbedingt in der Mini-Größe für Reisen haben, leider gab es das nirgends mehr online zu finden. Daher habe ich mich extrem gefreut, dass es in diesem Kalender war. 
Crash Cosmetics: Das Glykolsäure-Peeling-Konzentrat wollte ich mir eigentlich selbst kaufen. Da ich bei Luisa auf TikTok aber sah, dass es in dem Kalender sein wird, habe ich dann einfach auf das Türchen mit dem Produkt gewartet. 

Tag 23:
Vernasche die Welt: Da ich, wie gesagt, nicht allzu gerne Chips esse, wird sich über die auch jemand anderes freuen. 
Brandnooz: Sahne-Meerrettich esse ich zwar ganz gerne zu Lachs, selbst kaufe ich mir aber irgendwie nie welchen. Da meine Mutter öfter mal Lachs kauft, habe ich ihr den Meerrettich gegeben.  
Isana: Hierin war wieder eine Ampulle. Insgesamt waren zwar in 4 Türchen Ampullen, aber ich kann sowas ganz gut gebrauchen. 
Balea: Haarmasken kann ich ebenfalls sehr gut gebrauchen, daher habe ich mich auch über den Inhalt sehr gefreut. 
Essence: Zwar habe ich bereits ein ähnliches Tool zum Reinigen meiner Pinsel zu Hause, dieses sieht aber auch sehr gut aus und ich werde es demnächst mal benutzen. 
Asam Beauty: Auch Handcreme ist bei mir nie verkehrt - optisch sieht diese schonmal sehr ansprechend aus. 
Douglas: Ich habe mir das Setting Spray von Morphe kürzlich erst selbst bestellt, nun habe ich 2 davon. Daher hoffe ich einfach mal, dass ich damit zufrieden sein werde.
Dresdner Essenz: Noch ein weiteres Badeprodukt, das ich sehr gut gebrauchen kann!
trend it up: Der Lippenstift ist bräunlich und hat einen helleren Kern. Farblich sieht er soweit danach aus, als könnte er mir aufgetragen sehr gut gefallen. 
Ecco Verde: Den Onlineshop entdeckte ich im Frühjahr 2021, als ich mal wieder eine Phase hatte, in der ich mich sehr für Naturkosmetik interessiert habe. Das wechselt bei mir immer mal. Grundsätzlich bin ich eigentlich weder Natur- noch konventioneller Kosmetik abgeneigt. Den Adventskalender wollte ich unbedingt haben, in der Hoffnung, auch ein paar unbekannte Produkte und Marken aus dem Bereich der Naturkosmetik kennenzulernen. Leider nutze ich keine Anti-Falten-Cremes, daher werde ich diese für die Füße verwenden. 
xLaeta: Hierin waren ein Peeling und eine Maske - beides kann ich gut gebrauchen. 
Crash Cosmetics: Hier hätten wir wieder eine tolle Nude-Palette, die genau meinen Geschmack trifft!

Tag 24:
Vernasche die Welt: Hierin waren wieder 2 Produkte, ein Riegel und dann noch solche Snacks mit Schokolade, Karamell usw. - die klingen beide gut.  
Brandnooz: Schokolade von Merci geht immer, darüber habe ich mich ebenfalls sehr gefreut. 
Isana: Im 24. Türchen des Kalenders war ein Täschchen, welches gut für Reisen geeginet ist. Man kann darin sicherlich gut Pinsel verstauen.
Balea: Solche Handwärmer habe ich damals, als ich so in der 5. und 6. Klasse war, geliebt! Seitdem hatte ich keinen mehr, freue mich darüber aber sehr! Vielleicht werde ich den einfach ins Auto legen. 
Essence: In dem Kalender war am letzten Tag ein wunderschöner goldener Highlighter, der mir echt gut gefällt. 
Asam Beauty: Hierin war wieder eine Creme. Da auch die für reife Haut hergestellt wurde, weiß ich noch nicht, ob ich die für das Gesicht oder anderweitig verwenden werde. 
Douglas: Das MCM-Parfüm gefällt mir vom Duft sehr gut und zudem liebe ich diese Mini-Flakons!
Dresdner Essenz: Dieses Mal war ein etwas größeres Duschgel in dem Kalender, dessen Duft mir soweit schonmal sehr zusagt. 
trend it up: Auch in diesem Kalender war im letzten Türchen ein wunderschöner Highlighter! 
Ecco Verde: Das Augenserum klingt schonmal recht ansprechend, daher hoffe ich, dass es gut ist. 
xLaeta: Hierin war ein Cleanser, der sehr ansprechend klingt.  
Crash Cosmetics: Hierin war zum Einen ein Highlighter, den ich aber vermutlich weitergeben werde. Farblich ist er zwar sehr schön, jedoch bin ich kein Fan von losen Highlightern, dea hinterher sonst einfach alles glitzert. 
Außerdem waren hier noch 2 Make-up-Schwämmchen enthalten, die ich definitiv gut gebrauchen kann. Das eine ist bereits in Gebrauch, da ich mein altes genau einen Abend vorher entsorgen musste. 


Abschließend möchte ich nun noch kurz loswerden, wie mir der Inhalt der einzelnen Kalender insgesamt so gefallen hat und ob ein Kalender von den Marken in den nächsen Jahren wieder infrage kommen würde. 

FAZIT:

Vernasche die Welt: Davon habe ich mir ehrlich gesagt mehr erhofft. Es waren durchaus interessante Produkte dabei, mit vielem konnte ich jedoch auch nichts anfangen oder es hat mir nicht so geschmeckt. Einen Kalender davon werde ich mir daher vermutlich nicht noch einmal kaufen. 
Brandnooz: Die letzten beiden Jahre war ich mit dem Inhalt zwar noch zufriedener, aber auch dieses Jahr hat er mir wieder gut gefallen, auch wenn ich ein bisschen mehr weitergeben werde bzw. weitergegeben habe als sonst. Davon würde ich mir aber definitiv wieder einen Adventskalender kaufen. 
Isana: Insgesamt hat mir das meiste recht gut gefallen und ich finde, dass man bei dem Preis-Leistungs-Verhältnis nichts sagen kann. Da er nicht teuer ist und ich mit dem Inhalt größtenteils was anfangen kann, werde ich mir davon sicherlich noch den ein oder anderen Kalender in den nächsten Jahren zulegen. Möglicherweise werde ich 2022 aber keinen kaufen, da ich dieses Jahr erst einmal eine Menge aufbrauchen möchte - dazu bald mehr in einem anderen Post. 
Balea: Zwar sind hierin einige Produkte, die es im anderen Design bereits in den Vorjahren gab, dennoch war auch auch mit em Kalender zufrieden und fand die meisten Sachen sehr nützlich. In Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis finde ich ihn ähnlich gut wie den von Isana. Auch den würde ich mir wiederkaufen, wenn auch vermutlich ebenfalls erst wieder ab 2023. 
Essence: Auch der Kalender hat mir dieses Jahr wieder sehr gut gefallen. Irgendwann werde ich sicherlich nochmal einen Essence-Kalender kaufen, allerdings habe ich vorerst genügend dekorative Kosmetik. 
Asam Beauty: Leider konnte mich auch der Kalender nicht so ganz überzeugen. Es waren zwar schon tolle Sachen dabei, allerdings war auch vieles für reife Haut dabei, was nichts für mich ist.  
Douglas: Den Kalender fand ich, wie bereits schon 2019, nicht schlecht, aber auch nicht wahnsinnig gut. Einiges werde ich hiervon weitergeben, andere Produkte wie die Parfüms hingegen haben mir sehr gut gefallen. Ich denke, dass ich mir trotzdem mal wieder einen von Douglas kaufen werde, allerdings auch nicht dieses Jahr. 
Dresdner Essenz: Das war mein absoluter Favorit von allen! Hier haben mir tatsächlich alle 24 Produkte sehr gut gefallen - das hatte ich bisher noch bei keinem Kalender. Auch bei dem Preis kann man nichts sagen. Sollte es davon 2022 wieder einen Kalender geben, kaufe ich mir den auch - Badezusätze, kleine Duschgele usw. kann ich nämlich immer gut gebrauchen und da werde ich dieses Jahr eh einiges aufbrauchen. 
trend it up: Den fand ich ebenfalls sehr gut. Auch da war zwar nicht alles hundertprozentig meins, aber das kann man auch nicht erwarten. Wie schon bei dem Essence-Kalender gesagt, werde ich hier aber vermutlich auch erstmal 1-2 Jahre aussetzen, da ich genügend dekorative Kosmetik habe. 
Ecco Verde: Der Kalender konnte mich leider auch nicht so ganz überzeugen. Es waren ein paar interessante Sachen dabei, leider auch viele, die ich nicht so ansprechend fand. Daher wäre es kein Kalender, den ich noch einmal kaufen würde. 
xLaeta: Die Zusammenstellung hat mir hier sehr gut gefallen, da sie schön abwechslungsreich war und mir die Produkte überwiegend sehr gut gefallen haben. Das wäre ein Kalender, der sogar 2022 infrage kommt.
Crash Cosmetics: Auch der Kalender hat mir sehr gut gefallen! Mit fast allem konnte ich etwas anfangen, von ihr wäre ein Kalender 2022 auch nicht auszuschließen. Vor allem war hier auch viel Abwechslung dabei. Ein bisschen was Neues darf es 2022 ruhig sein, nur muss es halt kein Kalender mit ausschließlich dekorativer Kosmetik sein. 

Welchen meiner Kalender findet ihr am ansprechendsten?
Über welche Produkte davon hättet ihr euch am meisten gefreut?
Welche Kalender hattet ihr? Welche fandet ihr richtig gut, welche konnten euch weniger überzeugen?


06.01.2022

Aufgebraucht im Dezember

*Werbung durch Markennennung und Blogverlinkung/ Artikel selbst gekauft bzw. Anderes im Text erwähnt*

Erst einmal wünsche ich euch allen ein frohes neues Jahr!
Für mich fühlt es sich immer noch nicht danach an, als wären wir bereits in 2022 angekommen.
Heute möchte ich meine aufgebrauchten Produkte aus dem Dezember vorstellen, bevor ich in den nächsten Wochen dann nochmal alle aufgebrauchten Produkte aus dem Jahr 2021 zeigen werde.

In den letzten Wochen waren gefühlt alle um mich herum krank. Ich hatte Glück und habe sowohl die Booster-Impfung Anfang Dezember gut vertragen und bin auch sonst einigermaßen gut davongekommen. Eine Erkältung habe ich zwar kurz vor Weihnachten auch abbekommen, aber das war nichts weiter Schlimmes und nach 2 Tagen wieder vorbei. Wenn mich mal so etwas erwischt, greife ich auch wie dieses Mal gerne zu einem Erkältungsbad, so habe ich im Dezember jetzt den Rest des Kneipp 'Erkältungsbad Spezial' aufgebraucht, das jetzt schon recht lange gehalten hat. Ich habe das Gefühl, dass es mir nach solchen Erkältungsbädern tatsächlich immer etwas besser geht. Das würde ich mir nachkaufen, habe jedoch ein anderes zu Hause und werde es erst aufbrauchen, so oft benötige ich sowas schließlich nicht.

Ansonsten habe ich noch 2 andere Badezusätze - das Balea 'Underwater Friends'-Schaumbad und die Kneipp 'Wintergefühl'-Badekristalle - aufgebraucht, die mir beide sehr gut gefallen haben. 

Das Balea-Duschpeeling war mal in einem Geschenkset, das ich aufgrund der hübschen Optik gekauft habe. Leider hat mir das Produkt gar nicht gefallen. Der Geruch war noch ok, wenn auch etwas künstlich - ich hätte da eigentlich erwartet, dass es schön nach Pfirsich duftet. Zum Peelen war das Produkt nicht geeignet, dafür waren nicht genügend Körnchen enthalten. Hinzu kommt, dass die Körnchen wirklich extrem kratzig waren. Ich habe es jetzt zwar trotzdem als Duschgel verwendet, aber war ganz froh, als es leer war.

Die Isana-Bodylotion 'Hafermilch' stand nun schon recht lange zwischen meine Vorräten rum, bis ich sie endlich mal angebrochen habe. Ich fand sie nicht schlecht, müsste sie aber auch nicht noch einmal haben. Sie war recht leicht, dennoch blieb meine Haut relativ lange geschmeidig. An Körperstellen, z.B. wie am Rücken oder Bauch, wo meine Haut nicht extrem trocken ist, war sie vollkommen ausreichend. Lediglich an den trockenen Schienbeinen kam nochmal eine reichhaltigere Pflege drüber. Den Duft fand ich ganz in Ordnung, also jetzt weder sonderlich toll noch unangenehm.

Das Nivea LE-Anti-Transpirant 'Soft Blossom' gefiel mir sowohl vom Duft als auch der Wirkung. 

Zufrieden war ich auch mit der Sagrotan 'Samtschaum'-Schaumseife mit Vanille und Orchidee. Mag die Seifen allgemein ganz gerne und hier gefiel mir der Duft ganz gut. Ich müsste sie jetzt in den nächsten Jahren nicht unbedingt nochmal haben, was aber daran liegt, dass es einfach immer wieder so tolle neue Seifen auf dem Markt gibt und ich da einfach gerne Abwechslung mag. 

Das got2b 'Happy Hour'-Haarspray habe ich dieses Jahr in fast jedem meiner Aufgebraucht-Posts gezeigt - ich bin mal gespannt, wie viele davon 2021 insgesamt zusammengekommen sind. Ich mag das einfach total gerne, da es gut hält, sich gut ausbürsten lässt und zudem ganz angenehm riecht.

Das Isana Professional 'Pflegespray Phyto' fand ich nicht schlecht, wenn auch nicht besonders. Ich nutze solche Leave-in Produkte/-Sprays allgemein gerne im nassen Haar nach der Haarwäsche oder aber auch mal zwischendurch. Da es noch so viele andere Leave-in-Produkte gibt, die ich gerne mal testen würde und da dieses jetzt auch keine Besonderheit war, würde ich es nicht nachkaufen. 

Im Dezember habe ich tatsächlich nur einmal eine Maske verwendet, und zwar die Kneipp 'Chill Out'-Tuchmaske, die ich bei Nancy gewonnen habe. Die Maske hat mir sehr gut gefallen, da sie einerseits gut Feuchtigkeit gespendet hat und andererseits aber auch sehr beruhigend war. 

Außerdem habe ich auch nur 2x Augenpads verwendet, und zwar die Yeauty 'Eye Pad Mask' in der hellblauen Variante. Die mag ich sehr gerne (auch die in den anderen Farben). Als Feuchtigkeitspflege eignen sie sich für mich nicht, jedoch kühlen sie super, wenn sie aus dem Kühlschrank kommen, und haben dadurch eine abschwellende Wirkung. Die Augencreme kommt dann einfach im Anschluss drauf. 

Das Simple 'beruhigende Gesichtswasser' mag ich richtig gerne, weswegen ich es auch schon mehrfach nachgekauft habe. Da es aber nicht mehr so leicht erhältlich ist, werde ich zukünftig eher das von Balea med kaufen, das ich genau so gut finde. 

Die Balea med 'ultra sensitive'-Lippenpflege fand ich eher mittelmäßig. Mir persönlich hat sie leider nicht langanhaltend genug gepflegt.

Den Isana-LE-Nagellackentferner 'extra stark' mochte ich sehr gerne, vor allem dunkle oder schimmernde Nagellacke ließen sich mit dem sehr gut entfernen. Nagellacke mit richtigen Glitzerpartikeln habe ich damit, soweit ich mich recht erinnere, gar nicht entfernt, daher kann ich dazu leider nichts sagen, obwohl ich den Nagellackentferner dafür eigentlich mal testen wollte. Da es aber eh nur eine LE war, müsste ich mich dann eh nach eine Alternative umsehen.

Von dem Dior 'Miss Dior'-Parfüm habe ich bereits im Oktober ein Pröbchen geleert. Kurz darauf fand ich noch ein zweites davon in meinen Vorräten. Mir gefällt der Duft echt gut. Ich könnte mir durchaus vorstellen, mir das irgendwann mal zu kaufen, wenn ich mal ein paar Parfüms aufgebraucht habe.

Die Essence 'express dry drops'-Nagellacktrocknungstropfen liebe ich! Die sind jedes Mal beim Lackieren der Nägel im Einsatz. Die Meinungen dazu spalten sich wohl ziemlich, denn ich habe schon von einigen gehört, dass die Tropfen ihnen gar nichts bringen. Ich persönlich merke jedoch einen deutlichen Unterschied in Bezug auf die Trocknungsdauer. 

Als ich letztens mal wieder meine Notfall-Tasche aus dem Auto aus- und neu eingeräumt habe, war auch die Catrice 'Glam & Doll'-Mascara dabei. 
Das ist die hellblaue wasserfeste, sonst hatte ich immer die mittelblaue, die ich jahrelang gerne benutzt habe und immer super fand. Auch diese gefiel mir sehr gut, vor allem hat sie für Länge gesorgt und schön getrennt. Die würde ich mir durchaus mal nachkaufen, auch wenn ich schon Mascaras hatte, die mir noch etwas besser gefallen haben.

Das Revolution Pro 'Supreme Hold Finishing Spray' fand ich ganz in Ordnung. Ich hatte das Gefühl, dass die Schminke etwas besser hielt, vor allem auch unter der Maske, jedoch könnte ich jetzt nicht mal sagen, ob es vielleicht auch nur Einbildung war. Ich habe noch einige solcher Sprays und es gibt ja allgemein sehr viele auf dem Markt, würde mir dieses daher jetzt nicht nochmal kaufen.

Beim letzten Waschen ging mein Judith Williams Make-up-Schwämmchen leider kaputt, weswegen ich es jetzt ersetzt habe. Mir hat das Schwämmchen sehr gut gefallen, ich habe es jetzt auch bereits zum 2. Mal "aufgebraucht". Es ist relativ weich und Foundation etc. lässt sich damit einarbeiten. Ich habe nun aber noch einige andere Schwämmchen, würde es mir jedoch irgendwann mal nachkaufen.

Welche der Produkte sprechen euch an?
Welche kennt ihr vielleicht sogar selbst? Wie sieht eure Meinung dazu aus?
Was habt ihr im Dezember aufgebraucht?


31.12.2021

Jahresrückblick 2021

Als abschließenden Post für das Jahr 2021 gibt es im heutigen Post meinen Jahresrückblick. Auch wenn 2021 für mich nicht das beste Jahr war, ich nicht allzu viel erlebt habe und es so manch ein unschönes Ereignis mit sich brachte, wollte ich das Jahr dennoch auf dem Blog Revue passieren lassen. 

Januar: Das Jahr startete mit einem Monat voller Sanierungsarbeiten in meinem Schlafzimmer. Es mussten erst etliche Schichten Tapeten runter, die Wände aufgerissen werden, die Elektrik erneuert werden usw. Insgesamt war aber zügig eine Veränderung erkennbar, Ende des Monats war nämlich bereits gestrichen und der Boden war auch verlegt.

Ansonsten war der Januar kein allzu spektakulärer Monat, aber so war es dieses Jahr in vielen Monaten. Vor allem war das Jahr über aufgrund von Corona nicht allzu viel machbar bzw. habe ich dieses Jahr von Reisen in andere Länder oder vom Besuch größerer Veranstaltungen abgesehen. 

Februar: Wenn ich an den Februar zurückdenke, erinnere ich mich vor allem an Schnee - sehr viel Schnee! Den Wintereinbruch hätte ich mir zwar durchaus schon etwas früher gewünscht und auf den Schneesturm, in welchem ich mich in einer Nacht noch nach Hause gekämpft habe, hätte ich auch gerne verzichtet, aber als dann erstmal ca. 50cm lagen, habe ich mich durchaus sehr gefreut. So viel Schnee haben wir hier leider sehr selten, meistens fusselt es nur ein bisschen und taut gleich weg, und diesen Matsch hasse ich. Aber wenn dann ordentlich was runterkommt und auch liegen bleibt so wie Anfang des Jahres, liebe ich es.
Außerdem kam Anfang Februar endlich mein Schrank für mein neues Schlafzimmer. Mein alter war schon gar nicht mal so klein, aber für meine ganzen Sachen leider zu klein. Nun hatte ich endlich viel mehr Platz dafür.

März: Im März ist nichts wirklich Besonderes passiert. Aber ich habe mein Bett endlich ins neue Schlafzimmer gestellt, was nach all den Jahren im anderen Raum doch erst ungewohnt war. 

Außerdem hatte ich im März noch Geburtstag, wenn auch das 2. Jahr im Lockdown. 

Ich erinnere mich noch, dass ich in dem Monat darauf wartete, endlich einen Impftermin für die Coronaschutzimpfung zu bekommen. Eines Abends wurden wieder Termine vergeben, leider hing man ewig in der Warteschleife und dann waren alle Termine sofort weg. Ich achtete überhaupt nicht mehr auf die Daten oder welches Impfzentrum es ist, da ich die Hoffnung bereits aufgegeben haben - dann hatte ich aber ganz plötzlich doch einen Termin. Glücklicherweise war er dann auch noch bei uns in der Stadt bzw. 100m von meiner Haustür entfernt und dann noch direkt am nächsten Morgen. 

April: Der April fing eigentlich ganz schön und entspannt an, Ende des Monats landete ich dann aber im Krankenhaus. Alles fing damit an, dass ich mich auf der Arbeit auf ein bockendes Pferd gesetzt habe. Ich hielt mich zwar eigentlich immer für sattelfest, hier habe ich dann aber doch einen Abgang gemacht und konnte nicht mehr aufstehen, weswegen es dann mit dem RTW ins Krankenhaus ging. Nachdem die Ärzte erst nicht gründlich genug guckten und mich mit einer "Prellung" nach Hause schicken wollten, obwohl ich mich überhaupt nicht bewegen konnte, stellte der Chefarzt dann doch 2 Knochenbrüche im Becken fest. Am nächsten Tag wurde ich in die Uni-Klinik verlegt, wo über weitere Maßnahmen entschieden werden sollte. Ich war ganz froh, als man mir sagte, dass ich nicht operiert werden musste. 
Laut Arzt durfte ich alle Bewegungen machen, die möglich waren. Schlussendlich habe ich es nach 3 Tagen alleine hinbekommen, mich mit Festhalten am Bett hinzustellen. Ich denke, es war einfach ein innerer Wille, wieder auf die Beine zu kommen. Kurz darauf forderte ich dann einen Rollstuhl, weswegen ich fortan viel mit diesem unterwegs war. Leider konnte die Physiotherapie erst am 5. Tag beginnen, auch wenn eigentlich gleich damit hätte angefangen werden sollen. Als ich sie dann am 5. Tag hatte, übte ich kurz auf Krücken zu laufen, was wunderbar klappte. Am 6. Tag konnte ich dann endlich nach Hause, worüber ich wahnsinnig froh war. 
  
Mai: Den Mai über war ich körperlich noch eingeschränkt und komplett arbeitsunfähig. Dementsprechend war ich viel zu Hause und habe nicht wirklich etwas unternommen. 
Mitte Mai begann dann auch endlich die Physiotherapie. Von Termin zu Termin merkte ich, wie es mir körperlich besser ging. 
Ende des Monats stand dann aber noch ein Highlight an - ich war nämlich im Küchenstudio, um mir meine neue Küche zusammenzustellen. Dafür hatte ich erstmals wieder "normale", wenn auch trotzdem noch sehr bequeme Kleidung an, nachdem ich sonst nur weites Zeug wie Jogginghosen tragen konnte.

Juni: Der Juni war echt ein schöner Monat. Nachdem die Physiotherapie super geholfen hat, war ich bereits 6 Wochen nach dem Unfall wieder beschwerdefrei und konnte endlich wieder arbeiten gehen.
Erfreulich war außerdem das tolle Wetter, das wir im Juni hatten. Daher war ich öfters mal am Strand und konnte auch bereits Sommersachen tragen. 
Da die neue Küche nun bestellt war, musste die alte Küche nun erst einmal rausgerissen werden.

Juli: Im Juli ging es dann mit den Sanierungsarbeiten in der Küche weiter, auch hier musste die Elektrik erneuert werden usw. Der Balkon an der Küche wurde nun geschlossen, d.h. es wurden jetzt Fenster eingebaut. 
Ansonsten war der Juli wieder mal ein unspektakulärer Monat.
Im Juli war das Wetter leider echt gar nicht schön. Es regnete extrem viel. Aber hier war es absolut nichts im Vergleich zu dem, was in anderen Teilen Deutschlands passiert ist. Die Bilder von der Flutkatastrophe haben mich ziemlich beschäftigt.

August: Nachdem es meinem Opa schon seit Mai nicht mehr allzu gut ging, hat er den Kampf gegen den Krebs Anfang August verloren. Demzufolge ging es kurz darauf auf die Beerdigung.
Im August habe ich meine neue Schlafzimmerkommode, welche ich als Schminktischersatz nutzen wollte, endlich aufgebaut und eingeräumt. 

September: Für den September wusste ich nicht, welche Bilder ich nehmen soll, daher habe ich jetzt einfach Fotos von Hauls genommen, da ich sonst nichts weiter fotografiert habe.
Der September war aber auch nicht so der Hit, außer Arbeiten habe ich auch da nicht viel erlebt. 

Oktober: Auch der Oktober war sehr arbeitsreich, ich war eigentlich kaum zu Hause. Durch das viele Arbeiten kam ich wider Erwarten dann sogar ganz gut damit zurecht, dass ich für ein paar Wochen kein Internet hatte. 
Mein Highlight im Oktober war definitiv, dass meine neue Küche endlich kam und eingebaut wurde. 


November: Im November ging es dann im Wohnzimmer weiter mit den Sanierungsarbeiten. Die wurden zwar mittlerweile wieder unterbrochen, aber Anfang des Jahres geht es weiter und dann habe ich hoffentlich bald auch wieder ein Wohnzimmer.
Der November war auch wieder ein recht unspektakulärer Monat. Auf der Arbeit stand einiges an, nicht zuletzt aber auch bereits die Vorbereitungen für Weihnachten, die ein wenig Vorfreude aufkommen ließen.

Dezember: Keine Ahnung, wo der Dezember hin ist - überhaupt ging das Jahr wieder extrem schnell vorbei. Gefühlt war doch gerade erst noch Februar :D
Was ich im Dezember immer super finde, sind Adventskalender. Da habe ich es dieses Jahr dezent übertrieben, aber schön war es definitiv, morgens all die Türchen zu öffnen und Überraschungen auszupacken. Auch bei dem ein oder anderen Online-Gewinnspiel habe ich mitgemacht, bisher leider jedoch keine Gewinnbenachrichtigung erhalten. Und dann war ganz schnell auch schon Weihnachten da und wieder vorbei...
Schön fand ich außerdem, dass wir dieses Jahr nach Langem endlich mal wieder weiße Weihnachten hatten sowie knackige Minusgrade über die Feiertage. Und jetzt sind es schon wieder rund 25°C mehr als noch am Wochenende...

Nun sind es noch wenige Stunden, bis das Jahr vorbei ist, daher wünsche ich euch allen einen guten Rutsch! Ich wünsche euch ganz viel Glück und vor allem auch Gesundheit für's Neue Jahr!
Großartig vorgenommen habe ich mir für 2022 nichts. Ein paar Dinge möchte ich zwar (weiterhin) verändern, aber als Vorsätze würde ich diese Dinge nicht bezeichnen. Ich denke, ich werde 2022 einfach auf mich zukommen lassen und hoffen, dass es ein paar mehr schöne Momente bereithält als 2021. Außerdem hoffe ich, Ende des Jahres endlich mit den Arbeiten in meiner Wohnung durch zu sein und alles schön eingerichtet zu haben. 
Ich werde später nun die 3. Silvesternacht infolge arbeiten. Ursprünglich wäre es dieses Jahr anders geplant gewesen, jetzt musste ich jedoch kurzfristig einspringen.

Wie war euer 2021? Was waren die Highlights? Was war weniger schön?

Was habt ihr euch für 2022 vorgenommen? Wie verbringt ihr Silvester?