01.05.2017

Aufgebraucht im April

Schon wieder ist ein Monat vorbei, also wieder Zeit für das Vorstellen meiner aufgebrauchten Produkte!

Wie ihr seht, kam auch dieses Mal wieder einiges zusammen. Darunter sind einige Dinge, die schon lange angebrochen herumstanden und die nun endlich mal geleert werden mussten - mich nervt es einfach, wenn so vieles rumsteht, das kaum bis gar nicht mehr benutzt wird.

Gerade im Winter bade ich total gerne. Davon kann man ja nun auch gut sprechen, wenn man mal an das Wetter der letzten Wochen denkt - eisiger Wind, Hagel, Schnee, Regen, zwischendurch Sonne etc., halt typisch April. Somit habe ich mir abends das ein oder andere heiße Bad gegönnt, nachdem ich tagsüber total durchgefroren war.
Da habe ich zwei Litamin-Duftöl-Schaumbäder geleert, die ich beide nicht nachkaufen würde. Es waren nun keine Flop-Produkte, aber es gibt andere Marken, mit denen ich bei Badezusätzen besser bedient bin. Beide empfand ich als leicht austrocknend, wobei die Wassertemperatur daran natürlich auch Mitschuld trägt. Grundsätzlich muss ich mich nach dem Baden eincremen, außer es war ein Ölbad. 'Private Spa Beauty' mit Granatapfel-Extrakt und Arganöl sagte mir auf Dauer vom Duft her nicht so zu. Dieser erschien mir schon sehr süßlich-künstlich. An der Flasche war er jedoch wesentlich intensiver, im Wasser verteilte er sich dann etwas, sodass er dann doch ganz angenehm war. 'Private Spa Joy' mit Safran-Extrakt und Arganöl hingegen sagte mir vom Duft her etwas mehr zu. Auch der etwas etwas künstlicher, aber nicht unangenehm.
Auch nicht hundertprozentig zufriedenstellen konnte mich das Isana 'Berry Love'-Schaumbad. An sich war es zwar ganz in Ordnung, nichts Besonderes halt, aber auch da fand ich den Duft nicht ganz so toll. Der war schon recht beerig, erinnerte mich jedoch viel zu sehr an Hustensaft.

Aufgrund meiner Liebe zu Duschschaum und Kirschblütenduft musste ich den Wellness&Beauty-Duschschaum mit Kirschblüte und Rosen-Extrakt natürlich haben. Im Endeffekt fand ich das Produkt jedoch sehr enttäuschend. Zunächst einmal mag ich diese Art von Schaum grundsätzlich nicht so, den man herauspumpt. Der war auch hier sehr pappig und fiel direkt ineinander zusammen, sodass man immer recht viel benötigte. Der Duft war sehr dezent, die Kirschblüte musste man schon ein wenig suchen. Eher war ein leicht chemischer Plastik-Geruch wahrzunehmen.
Besser hingegen fand ich den Isana Kids-Duschschaum mit Apfelduft. Hier gefiel mir die Schaumbildung, die Konsistenz an sich und auch der Geruch. Man merkte sofort, dass Apfel enthalten ist. Er war schon recht intensiv, wenn auch nicht so extrem wie bei dem von Bilou.

Die Dove-Pflegedusche 'Go Fresh' mit Granatapfel- und Zitronenverbenenduft gefiel mir extrem gut. Hier sprach mich besonders der Duft an, welchen ich mal als frisch bezeichnen würde, gleichzeitig war er aber auch recht 'cremig' und ging in die eher beerige Richtung. Auch hatte man von ihm nach dem Duschen noch was. Selbst aus dem Bad wollte er trotz Lüften gar nicht verschwinden. Das Produkt hat gut gereinigt und war überhaupt nicht austrocknend. Könnte mir vorstellen, es mir mal wieder zu kaufen.
Ebenfalls gut fand ich ich die Weleda 'Mandel Sensitiv Cremedusche', dennoch ist es derzeit kein Produkt, das ich mir in der Full Size kaufen würde. Dies liegt daran, das es nur einen sehr schwachen Mandel-Marzipan-Duft und fast ins Neutrale geht. Gerade beim Duschen mag ich es gerne etwas intensiver, dafür mag ich sowas Neutraleres gerne als Bodylotion, Gesichtspflege etc. Und davon hatte ich die Produkte aus der Serie bereits und fand sie richtig klasse. Das Duschgel ist sehr cremig und mild, daher auch überhaupt nicht austrocknend.

Ein weiteres Produkt, das ich richtig gut fand, ist die Kneipp-Schaum-Pflegelotion 'Blütenzart'. Mit Schaum habe ich es ja bekanntlich, nicht nur unter der Dusche, sondern auch danach. Eigentlich dachte ich, dass ich die Bodylotion schon letztes Jahr im Sommer aufgebraucht habe, nun kam sie mit einem letzten Rest aber doch noch beim Aufräumen aus einer Schublade hervor. Hätte ich nicht noch so viele leichte Bodylotions, würde ich sie mir sofort nachkaufen. Gerade für den Sommer fand ich das Produkt ideal, da es super leicht, aber gleichzeitig doch sehr gut feuchtigkeitsspendend war. Es zog gut ein und hinterließ eine sehr weiche Haut. Gerade im Sommer neigt meine Haut durch Salzwasser, Sonne etc. ziemlich zu Trockenheit, da benötige ich dann immer was Feuchtigkeitsspendendes. Nur was Fettiges kann ich da absolut nicht haben, wenn es eh schon so warm ist. Der Schaum war auch sehr ergiebig. Mir gefiel der Duft sehr, sehr gut, da er ganz dezent war und leicht ins Blumige ging, überhaupt nicht aufdringlich. Und wie eben erwähnt, mag ich was Dezentes bei Bodylotion viel lieber.
Trotz des intensiveren Duftes gefiel mir aber auch die Probe der Rituals 'Ritual of Sakura'-Körpercreme. Dies ist wieder ein sehr typischer Rituals-Duft - wer die Produkte nicht kennt, einfach mal dran schnuppern! Irgendwie war der Duft frisch, cremig und einfach einzigartig. Man hat wirklich lange was davon, trotzdem wurde er mir nicht zu aufdringlich. Die Pflege fand ich auch ganz gut, wobei es da noch Besseres gibt, wie ich finde.

Auch für die Haare habe ich ein bisschen was plattgemacht. Von Jean& Len habe ich das 'Leuchtschimmer'-Shampoo und die 'Repair Spitzenmäßig'-Kur aufgebraucht, Die Produkte sind frei von jeglichen 'unnötigen' Inhaltsstoffen, was ich recht finde. Zwischendurch nutze ich zwar auch was mit Silikon o.ä., dennoch ist es mir immer ganz recht, wenn keine enthalten sind, vor allem bei Shampoo.
Das Shampoo war an sich jetzt nichts Besonderes, es reinigte die Haare eben, beschwerte nicht und trocknete auch nicht aus - es ist im Endeffekt das, was ein Shampoo für mich können muss, für Pflege und Co. ist es schließlich ja auch nicht da. Ob die Haare damit nun mehr als ohne glänzten, kann ich nicht wirklich beurteilen, einen Glanz im Haar nahm ich jedoch wahr. Einzig und allein den Geruch mochte ich nicht so gerne, der verschwand nach dem Duschen aber auch ganz schnell, daher war er jetzt nicht sonderlich störend.
Die Kur erschien mir sehr pflegend. Ich hatte da auf alle Fälle das Gefühl, dass das Produkt während des Einwirkens auch richtig in das Haar eindringt - beim Ausspülen war kaum noch was von der Kur übrig. Gerade bei silikonhaltigen Kuren habe ich oft das Gefühl, dass sich das Produkt nur um das Haar herumlegt und dann fast komplett wieder ausgewaschen wird. Nach dem Waschen war das Haar nicht beschwert oder schneller platt als sonst. Fand ich somit sehr gut. Der Geruch war jetzt auch hier nicht unbedingt meins, wenn auch nicht schlecht - es roch halt sehr zimtlastig, was gerade in der Vorweihnachtszeit sehr passend war.

Herbal Essences habe ich in meiner Jugend gerne gekauft, als die Produkte noch das alte Design hatten. Da war ich immer hin und weg von den Düften! Seit bestimmt 10 Jahren hatte ich nun kein Produkt mehr davon. Irgendwie hörte ich auch eher weniger Gutes, wobei sich das mittlerweile gelegt hat. Leicht voreingenommen ging ich also daran, das Shampoo 'Clearly Naked Daily Clean' zu verwenden und wurde dann doch eines Besseren belehrt. Klar war es nicht super mild, aber sonderlich austrocknend erschien es mir nicht, und das trotz der reinigenden Wirkung. Die Haare waren nach der Wäsche total locker und fluffig. Für die Spitzen musste dann noch etwas Pflegendes her, das muss bei mir aber immer nach dem Waschen aber immer sein. Enthalten sind weiße Erdbeere und Minz-Extrakte. Eine Kombi, die mir wider Erwarten sehr gut gefiel - sehr frisch, gleichzeitig aber noch etwas erdbeerig. Ich würde mir das Shampoo nachkaufen.

Noch ein Produkt, bei der ich ein ähnlich pflegendes Ergebnis erzielte wie bei der eben gezeigten Kur, ist die Lavera 'Endless Shine Spülung'. Sicher kommt eine Spülung nicht an eine Kur ran und war daher auch nicht ganz so effektiv, dennoch war sie gut und sorgte durchaus für einen Unterschied. Eine Spülung lasse ich z.B. gerne einwirken, während ich mich rasiere. Auch hier kam es mir vor, als würde das Produkt in das Haar eindringen, denn beim Ausspülen wurde auch hier nur sehr wenig Produkt wieder ausgespült. Die Haare waren nach der Wäsche gut kämmbar und weich, jedoch nicht zu weich oder beschwert. Den Geruch mochte ich jetzt nicht ganz so gerne, der war halt typisch Naturkosmetik, was mir in den wenigsten Fällen zusagt. Aber da er schnell verflog, war es nicht dramatisch. Insgesamt könnte ich mir schon vorstellen, die Spülung mal wieder zu kaufen.
Im Rahmen eines Tests gelang ich an die John Frieda '7 Tage Volumen'-Volumenanwendung zum Ausspülen. Auch hierbei handelt es sich um eine Marke, die ich zuletzt vielleicht mit 15 verwendet habe. Das Produkt gibt man nach der Wäsche ins Haar, lässt es einwirken und spült es dann eben wieder aus, wie man es halt auch bei einer Kur tut. Insgesamt sollen die Haare dann bis zu 7 Tage lang voluminöser sein. Gut, etwas mehr Volumen und Fülle bemerkte ich durchaus, allerdings ließ dies nach zwei Tagen dann auch schon nach. Das Produkt trocknete meine Haare nicht aus oder beschwerte sie in irgendeiner Weise. Nachkaufen würde ich es wohl nicht, so wahnsinnig groß war der Unterschied schließlich nicht. Der recht frische Duft gefiel mir sehr gut, der war auch im trockenen Haar noch wahrzunehmen.

Zwei Haarkuren, die ich beide ganz akzeptabel fand, sind die Garnier Wahre Schätze 'Honig Schätze' sowie die Gliss Kur 'Liquid Silk'. Beide sorgten für weiches, gut kämmbares Haar, das sich gesund anfühlte. Dies ist natürlich auch den Inhaltsstoffen zu verdanken, die nicht ganz so toll sind. Bis zur nächsten Haarwäsche machte das Haar auf jeden Fall einen schönen Eindruck, aber ich hatte nicht das Gefühl, dass es noch länger Wirkung zeigt. Für zwischendurch find ich die kleinen Größen aber trotzdem sehr gut, weshalb ich sie auch wieder nachkaufen würde. Gerochen haben beide Produkte sehr, sehr gut.

Meine Tagespflege der letzten Monate wurde diesen Monat auch leer. Meine Haut ist ja an sich recht trocken, genauer genommen feuchtigkeitsarm, und neigt trotzdem zu verstopften Poren. Mir ist eine leichte Pflege, die gut Feuchtigkeit spendet, da immer sehr wichtig, und genau das konnte das Luvos 'Heilerde Intensiv-Pflege Regenerierendes Gesichtsserum' auch. Bei einem Serum benötige ich eigentlich grundsätzlich eine Creme darüber, hier war dies nicht der Fall, zumal das Produkt auch mehr eine leichte Creme als ein richtiges Serum war. Die feuchtigkeitsspendende Wirkung war sehr gut - meine Haut war den ganzen Tag lang gut versorgt und schön weich. Trockene Stellen verschwanden sehr gut. Von den Inhaltsstoffen fand ich das Produkt auch sehr überzeugend. Unreinheiten oder Reizungen bekam ich davon nicht. Auch wenn das alles super klingt, werde ich mir das Produkt nicht nachkaufen. Auf Dauer störte mich der Heilerde-Geruch nämlich extrem.

Dass das Balea-Reinigungsöl doch nicht aus dem Sortiment ging, finde ich wirklich super. Zugegeben, ich habe es mir erst gekauft, als klar war, dass es gehen wird. Plötzlich hörte ich nur überall, dass sich alle etliche Back-ups sicherten, weshalb ich mir dann auch mal eine der letzten noch erhältlichen Flaschen mitnahm. Ich mag es unheimlich gerne! Meine Routine bisher bestand immer aus einem AMU-Entferner und anschließend einem Reinigungsgel für alles andere. Mittlerweile nutze ich das Öl aber super gerne, um vorerst das Gröbste von der Haut runterzubekommen, wie Foundation und Co. So verteile ich diese mit dem Reinigungsgel anschließend nicht nur auf der Haut, sondern kann mich der gründlicheren Reinigung widmen. Allerdings ist zu sagen, dass das Öl auch alleine funktioniert, die Haut wird damit schon sehr gut gereinigt. Auch entfernt es wasserfestes AMU, nur geht es mit einem speziellen Entferner etwas besser. Wenn es abends einfach nur schnell gehen muss, greife ich super gerne nur zu dem Öl. Auch liegt davon eine Flasche in meinem Auto, falls ich doch mal spontan auf der Arbeit schlafen muss. Unreinheiten macht es mir nicht, zudem ist die Haut auch nach der Reinigung sehr weich und weniger ausgetrocknet. Eincremen tu ich mich danach trotzdem.
Wenn es mal schnell gehen muss oder ich schonmal das Gröbste entfernen will, greife ich auch gerne zu Abschminktüchern. Hier habe ich bisher keinen speziellen Favoriten und teste mich daher so durch - die Bebe '5in1 erfrischende Reinigungstücher' fand ich ganz gut. Wasserfestes AMU kam damit zwar nur langsam runter, aber das bekomme ich mit solchen Tüchern generell nur schwer ab. Ansonsten entfernten sie Foundation und Co. sehr gut und reizten meine Haut nicht.

Ich habe so viele Masken, dass ich gar nicht mit dem Aufbrauchen hinterherkomme. Nach längerer Zeit verwendete ich mal wieder eine Montagne Jeunesse-Tuchmaske, und zwar die 'Dead Sea Mud Spa'. Diese ist reinigend und eher für unreine Haut geeignet.
Der Effekt war jetzt nicht riesig, jedoch merkte ich trotzdem, dass sich meine Haut etwas sauberer und erfrischter anfühlte. Solange sich die Maske auf dem Gesicht befindet, kühlt sie sehr angenehm. Vom Geruch her erinnerte sie an ein Produkt für Männer. Die Tuchmaske ist in einer Flüssigkeit getränkt, die hier etwas auf der Haut antrocknet im Gegensatz zu den feuchtigkeitsspendenderen Tuchmasken. Sicherlich wird man damit keine Traumhaut bekommen, wenn es eben nicht der Fall ist, bei regelmäßiger Anwendung könnte ich mir aber vorstellen, dass sie Unreinheiten vorbeugt.

Schon seit Jahren begleitet mich der P2 'Perfect Look'-Lipliner, allerdings in einem Nudeton, den ich einfach nur perfekt finde. Hier habe ich mir aber mal die '129 grape' gekauft, welche ein richtig tolles Weinrot ist. Den habe ich jetzt über Winter gerne solo getragen, wenn ich abends mal weggegangen bin, tagsüber habe ich es ja überhaupt nicht mit dunkleren Lippenstiften. Es ging halt etwas in die Richtung von MAC 'Diva', den ich auch lange Zeit haben wollte. Mit dem Lipliner war ich aber so gut bedient, dass ich besagten Lippenstift gar nicht mehr brauchte. Die Haltbarkeit überzeugte mich sehr, auch die Farbe an sich fand ich richtig schön. Ich weiß nur nicht, ob P2 den mittlerweile aus dem Sortiment genommen hat, ich meine nämlich, mal sowas gehört zu haben.
Da ich noch ein paar Parfümpröbchen herumfliegen hatte, musste auch da mal Ordnung rein, also begann ich langsam, diese aufzubrauchen. Das Calvin Klein 'Gold' fand ich zwar tragbar, aber auch nicht wirklich gut. Es war meiner Meinung ein Duft, den man schon von etlichen Parfüms kennt, irgendwie nichts Besonderes. Schlecht fand ich ihn nicht, aber ich würde mir das Parfüm eben auch nicht in der Full Size kaufen.


Welches der Produkte kennt ihr - wie ist eure Meinung dazu?

28.04.2017

Mal wieder bei Rossmann bestellt...

Parallel zu meinem DM-Einkauf, über den ich schon berichtete, bestellte ich auch noch bei Rossmann.

Wie man sieht, kam auch dabei wieder einiges zusammen. Einiges stand bereits auf meiner Wunschliste, andere Dinge entdeckte ich dann noch spontan im Onlineshop.

Auf die Isana 'Cremedusche Aprikosen-Milch' wurde ich vor Kurzem auf der Arbeit aufmerksam, als sich eine unserer Jugendlichen diese gekauft hat und mich daran schnuppern ließ. Mir sagte der Aprikosen-Duft sofort zu.
Ein neuer Badezusatz musste auch her, das CD 'Heimische Wiesen'-Entspannungsbad machte nämlich einen sehr ansprechenden Eindruck. Ich habe bereits einen Badezusatz dieser Marke und bin sehr zufrieden, hoffentlich ist dies hier auch der Fall.

Vor einiger Zeit kaufte ich mir bereits den dazugehörigen Duschschaum, nun folgte der Bilou 'Happy Spring'-Cremeschaum. Erst einmal habe ich mir zwei der Duschschäume gekauft, beide fand ich sehr gut, sodass ich mir hiervon nun auch den Körperschaum gut vorstellen konnte. Dieser riecht blumig-cremig-künstlich, gefällt mir aber ganz gut. Ich mag solche Schaumkonsistenzen ja eh recht gerne, ist mal etwas Abwechslung zu herkömmlicher Bodylotion.
Interessant fand ich zudem die Isana Young 'Bodybutter Himbeere'. Die riecht ganz gut nach Himbeere, wobei ich immer noch nicht wirklich sagen kann, ob mir das zum Eincremen nun gefallen soll oder nicht. Vermutlich nervt es mich etwas, wenn ich die Hälfte davon geleert habe, aber zu intensiv scheint der Duft nicht zu sein, sodass ich damit durchaus Beine und Füße eincremen kann, wenn er mich irgendwann zu sehr stört.

Auch das Garnier Wahre Schätze 'Tonerde und Zitrone'-Shampoo wollte ich ausprobieren, nachdem ich Gutes davon gehört habe. Es ist zwar eher für schneller fettendes Haar geeignet, daher muss ich mal gucken, ob es eventuell zu austrocknend für mich ist, notfalls würde sich aber auch mein Vater darüber freuen. Ich dachte, dass es eventuell wie das alte Zitronen-Shampoo davon riecht, dies ist jedoch nicht der Fall. Zitrusmäßig ist der Duft nach wie vor, nur fand ich den alten besser. Was mich daran noch ansprach, war die reinigende Wirkung. Obwohl ich keine schnell fettenden Haare habe, muss ich bei Shampoos dieser Marke dann doch spätestens nach zwei Tagen waschen, vielleicht bleiben die Haare hiermit etwas länger fluffig.
Nach dem Waschen verwende ich grundsätzlich ein Leave-in-Produkt. Da ich da immer gerne mal wechsle und was Neues teste, landete die Isana Professional 'Haarkur Intensiv 13in1' im Warenkorb. Die soll, wie der Name schon sagt, so gut wie alles können. Naja, mir geht es hauptsächlich darum, dass etwas trockenere Spitzen wieder geschmeidiger werden.

Zum Auswaschen bestellte ich mir ebenfalls zwei Haarkuren von Isana. Einmal die 'Softbutter 3in1 Haarmaske', von der ich letztens schon erfuhr und die einen sehr vielversprechenden Eindruck machte, sowie die Einmalpackung der '1-Minute Soforthilfe-Kur'. Diese kleinen Packungen mag ich immer ganz gerne.

Eigentlich lässt mich der Einhorn-Hype ziemlich kalt, trotzdem wollte ich die Isana 'Handcreme Zauberei' gerne kaufen, einfach aus dem Grund, da ich sie irgendwie doch ansprechend fand und Handcreme immer gut gebrauchen kann. Der Geruch ist schon sehr süßlich und jetzt nicht unbedingt mein Fall, damit leben kann ich aber.
Für die Handtasche fand ich die Eos 'Hand Lotion Fresh Flowers' sehr praktisch, deshalb wollte ich sie gerne einmal testen. Sie riecht angenehm blumig, meines Erachtens nach hat sie aber auch was von Putzmittel, was mich aber keineswegs stört.

Zwei neue Deos landeten auch im Warenkorb, genauer genommen handelt es sich um Anti-Transpirant, für mich ist aber alles Deo, was unter die Achseln kommt, genau wie ich eigentlich sämtliche Lippenpflegestifte mit 'Labello' bezeichne.
Schon seit Ewigkeiten immer mal wieder in meinem Besitz war das klassische Dove 'Original'. Den Geruch liebe ich einfach - dies hängt aber auch wohl damit zusammen, dass er mich sehr an etwas aus meiner Kindheit erinnert. Ich würde ihn als seifig-künstlich bezeichnen, mir gefällt er aber sehr gut. Mit dem Schutz war ich da immer zufrieden.
Von dem Garnier 'Ultra Dry' habe ich gehört, dass es super sein soll. Bis jetzt hatte ich es ein paar mal drauf - vom Duft her finde ich es angenehm, der Schutz scheint auch gut zu sein, wobei ich die letzten Tage jetzt nicht wirklich ins Schwitzen gekommen bin.

So langsam geht es in Richtung Sommer, weshalb ich mir noch eine Sonnencreme für das Gesicht zulegen wollte. Dieses klebrige Gefühl auf der Haut find ich total unangenehm, deshalb habe ich nach was Leichterem gesucht und das Sun Ozon Pure Skin 'Sonnengel für fettige und unreine Haut LSF 30' gefunden, das hoffentlich etwas leichter und nicht so klebrig ist.
Schon oft nachgekauft habe ich die Sun Ozon med 'Apréslotion', da ich sie richtig gut finde. Es ist eine leichte Feuchtigkeitspflege, die sehr beruhigend nach dem Sonnen ist, vor allem neigt meine Haut dann sehr dazu, trocken zu werden. Was ich ebenfalls gut finde, ist die Tatsache, dass sie duftneutral ist.
Wiederum mit Duft ist das Sun Ozon 'Aprés Body Splash', dieses riecht nach Kokos. Das fand ich sehr ansprechend, daher durfte es dann auch mit.

Erst letztens davon gehört, und schon ist die Isana med 'Ultra Sensitiv Feuchtigkeitscreme' bei mir. Diese ist, wie der Name schon sagt, für empfindliche Haut und frei von Parfüm, Farbstoffen etc. Meine Haut neigt ja schnell mal zu Rötungen oder Unreinheiten durch irgendwelche unnötigen Inhaltsstoffe, daher könnte diese Creme gut etwas für mich sein.
Auch für die Handtasche habe ich mal wieder einen neuen Lippenbalsam gebraucht, darin befand sich einer, den ich aufgrund des 'Geschmacks' nur im Winter mag, aus dem Grund kaufte ich mir nun den Eos 'Coconut Milk'.

Neue Lipliner konnte ich auch mal gebrauchen, die nutze ich ständig solo auf den Lippen. Da entschied ich mich mal für welche, die ich noch nicht hatte, und zwar den Essence 'Ultra Last Lipliner 02 brick dust', welcher etwas dunkler als meine natürliche Lippenfarbe ist, und den Maybelline 'Color Sensational 132 sweet pink', der ein bisschen mehr ins Rosa geht.

Was ich im Sommer immer ganz praktisch finde, sind Frischesohlen. Nicht dass ich stark schwitze an den Füßen, aber es ist bei gewissen Temperaturen dann einfach doch ein viel frischeres Gefühl. Dieses Mal wurden es die von Fusswohl, die kannte ich bisher nicht, meine letzten waren von DM.
Die Gesundheitsabteilung finde ich immer wieder spannend - dieses Mal fand ich das Altapharma 'Magnesium 400 für die Nacht' sehr ansprechend, da es für entspannte Muskeln in der Nacht sorgen soll, was ich derzeit echt gut gebrauchen kann.

Dann habe ich mir noch zwei Raumerfrischer von Domol gekauft, dies wären der 'Sensual Blossom' und der 'Pfirsich', da sprachen mich die Duftrichtungen sehr an. Sie riechen auch beide recht angenehm, vermutlich werde ich die aber ins Bad stellen und nicht ins Wohnzimmer, wie anfangs geplant.
Dafür habe ich dafpr die Glade-LE-Duftkerze 'Dankeschön romantische Pfinstrose', welche meiner Meinung nach sehr gut riecht.

Wie auch schon in meinem letzten Haul, entschied ich mich auch hier nochmal für 'Feuchte Bodentücher' von Flink & Sauber mit Apfelduft. Wie gesagt, finde ich sowas sehr praktisch, wenn es schnell gehen muss oder man mal eben Kaffeeflecken vom Küchenboden wegwischen will. Für den gründlicheren Wochenputz nehme ich dann lieber Allzweckreiniger, da wollte ich den Der General Sensitive 'Neuer Glanz Kirschblüte' mal testen, da ich Kischblütenduft sehr gerne mag, das Produkt riecht auch ganz gut.
Ganz sinnvoll fand ich auch den Kauf des Sil Spezial 'Fett & Öl Fleckensprays', da gerade Fettflecken immer schwer aus der Wäsche zu kriegen sind. Häufiger schaffe ich es, mal so ein Exemplar auf meine Hose zu bekommen, vor allem beim Kochen stelle ich mich da gerne etwas schusselig an. Zu Hause bei meinen alten Sachen ist mir das herzlich egal, aber auf der Arbeit trage ich dann doch bessere Sachen, wo es einfach schade ist.

Zum Snacken zwischendurch durften dann auch noch Süßigkeiten von EnerBio mit, die ich noch nicht kannte. Hier entschied ich mich für die 'Joghurt-Schoko-Kirschen' und die 'Vanille-Kokos-Mandeln'. Beide habe ich nun bereits probiert und finde sie ganz lecker.


Kennt ihr etwas davon? Wie ist eure Meinung dazu?

27.04.2017

Die neue Pink Box ist da!

Letztens überraschte mich mal wieder die neue Pink Box, deren Inhalt ich euch heute gerne vorstellen möchte. Vielen Dank an das Pink-Box-Team!


Dieses Mal ist es keine spezielle Edition, also wieder ein klassischer pinker Karton. Die finde ich übrigens immer super praktisch, um Kleinkram darin aufzubewahren.
Als Zeitschrift gab es mal wieder die Couch dazu, worüber ich mich sehr freute, die lag nämlich nicht zum ersten Mal bei und gefiel mir sehr gut. Darin geht es eben um die Wohnung, Gestaltung etc. In dieser Ausgabe geht es vor allem um das Ordnunghalten, was ich auch sehr spannend fand. Zwar mag ich keine Unordnung und versuche auch, alles möglichst an seinem Fleck aufzubewahren, aber über ein paar neue Erkenntnisse bin ich auch in der Hinsicht sehr dankbar.


Als erstes fiel mir die Schaebens 'Anti-Pickel-Maske' entgegen. Diese soll antibakteriell sein und mit Inhaltsstoffen wie Teebaumöl, Panthenol, Arganöl und Allantoin versehen sein, dadurch eben auch das Hautbild sichtbar verbessern, die Haut beruhigen und auf diese Weise Pickeln und Mitessern vorbeugen. Da ich sehr gerne Masken auftrage und meine Haut leider auch nicht immer makellos rein ist, kann ich die gut gebrauchen. Bisher hatte ich sie auch noch nicht, obwohl mir die meisten Masken dieser Marke geläufig sind.

Darin enthalten war außerdem der Allessando-Nagellack in 'Purple Haze', einem dunklen Violett. Mir gefällt der Farbton sehr gut, einen solchen habe und hatte ich auch noch nicht. Zwar sehe ich den Nagellack erst wieder gegen Herbst/Winter auf meinen Nägeln, aber so lange hin ist es dann ja nun auch nicht, wenn man bedenkt, wie schnell die Zeit rennt. Beim Ausprobieren machte er einen ziemlich gut deckenden Eindruck, zudem war ich mit anderen Allessandro-Lacken sonst auch ganz zufrieden.

Duschgel kaufe ich unheimlich gerne, weshalb sich schon einiges bei mir angesammelt hat, trotzdem bin ich immer wieder gespannt, neue zu testen. Deshalb war ich natürlich auch begeistert, als ich die Betty Barclay 'Pure Pastel Lemon'-Cremedusche in der Box entdeckte. Die riecht wie Parfüm - kein Wunder, stammt ja auch aus der Parfüm-Abteilung - und ist schön frisch, also perfekt für etwas wärmere Tage.

Über Lippenstift freue ich mich auch sehr, denn meine Lippen sind so gut wie nie ungeschminkt, wenn ich das Haus verlassen. Enthalten war hier der Bellápiere Cosmetics 'Mineral Lipstick' in 'Burlesque', einem beerigen Fuchsia, wie ich die Farbe beschreiben würde. Weder die Marke kannte ich noch hatte ich je eine solche Farbe, die mir im Übrigen sehr gut gefällt. Gerade zu einem sonst etwas klassischeren Look mit Lidstrich ohne viel Lidschatten etc. kann ich mir die Farbe sehr gut vorstellen. Ein Alltagston ist es für mich zwar nicht, aber für abends ist das was. Zu Hause musste ich ihn gleich testen - da überzeugte mich die Deckkraft und das Tragegefühl, welches sehr angenehm und pflegend erscheint, dennoch ist er nicht zu glossy oder rutschig, in die Fältchen ging z.B. gar nichts. Er scheint auch verhältnismäßig lange zu halten, auch wenn ich durch Liquid Lipsticks und Lipliner derzeit etwas verwöhnt von sehr langer Haltbarkeit bin, da kann ein herkömmlicher Lippenstift natürlich nicht mithalten. Er riecht/schmeckt übrigens sehr angenehm nach Vanille.

Das fünfte Produkt ist der Aden 'Eye Pencil' in 'dark silver', welches, wie der Name schon sagt, ein dunkelsilberner Kajal sein soll. Da muss ich jedoch nochmal schauen, wie ich und ob ich ihn verwende, denn eigentlich trage ich keinen Kajal und wenn, dann höchstens schwarzen. Vielleicht ist es ja was für die Wasserlinie, mal sehen...

Was sagt ihr zum Inhalt der Box?
Die Pink Box wurde mir kostenlos zugeschickt. 

23.04.2017

Mal wieder ein Look...

Da ich letztens mal Bilder meines Looks gemacht habe, dachte ich, könnte ich ihn auch hier mal zeigen. Gerade meine AMUs sind ja immer recht ähnlich aufgebaut, daher macht es eigentlich eher weniger Sinn, häufiger mal welche zu posten, aber ich hatte mal Lust auf ein kleines Update. Im Prinzip habe ich auch grundsätzlich so meine Routine, in der die Abweichungen eher gering sind. Lediglich die Produkte an sich variieren, so greife ich mal zu verschiedenen Foundations, Lippenstiften und Co.

Für den Alltag lasse ich lediglich den Lidstrich meistens weg, verwende weniger auffällige Farben und male meine Augenbrauen natürlicher nach. Das Make-up, das ich heute zeige, ist eher eins, das ich abends trage. Hier hatte ich aber auch tagsüber mal Lust auf das volle Programm. Sogar falsche Wimpern habe ich mal wieder angeklebt, was ich schon seit Monaten nicht mehr getan habe, den Schritt spare ich mir normalerweise gerne für wirklich besondere Anlässe auf.


Auch wenn ich eigentlich erst mit der Grundierung meines Gesichts anfange, beginne ich in diesem Post einfach mal mit dem Augen-Make-up.
Nach wie vor gebe ich da immer erst einen nicht zu dunklen und nicht zu hellen Ton in die Lidfalte, verblende dies, trage den auch am unteren Wimpernkranz auf und nehme anschließend einen hellen, gerne auch etwas schimmernden Ton auf das bewegliche Lid. Ins äußere V kommt dann noch etwas Dunkleres, überwiegend auch eher in matt. Wie gesagt, halte ich mich tagsüber etwas mehr zurück und verwende da meistens eher matte Farben, sonst experimentiere ich da aber auch gerne herum. Wie das aber nun so ist, ist es recht egal, welche Farben ich nehme, das Ergebnis ist eh immer fast das Gleiche.

Hierfür habe ich die Makeup Revolution 'Ultra Eyeshadows'-Palette verwendet, nach dem ich die P2 'Perfect Eyes'-Base aufgetragen habe. Begonnen habe ich auch hier wieder mit der mittleren, matten Nuance für die Lidfalte und den unteren Wimpernkranz. Hier habe ich sogar mal zu einem für meine Verhältnisse recht warmen Farbton gegriffen. Lieber mag ich es insgesamt ja etwas aschiger, so warme AMUs lassen mich schnell krank aussehen bzw. benötgen dann gut Mascara und einen Lidstrich. Auf dem Foto wirkt es jetzt insgesamt eher etwas kühler, da die Farben nicht ganz realistisch rüberkommen, das zweite Bild von oben zeigt es dann schon etwas besser. Insgesamt sollte etwas etwas ins Weinrote/Beerige gehen, da ich den Tag auch meine Kleidung in den Tönen hielt.
Auch ins äußere V kam zunächst ein matter dunkelbrauner Ton, auf das bewegliche Lid ein heller schimmernder Lidschatten. In der Lidfalte und im äußeren V habe ich dann noch mit einem Weinrot-Beerenton mit leichtem Schimmer nachgeholfen, alles wurde dann im Anschluss verblendet.

Nun folgte der Manhatten 'Eyemazing'-Eyeliner, mit dem ich mir einen Lidstrich gezogen habe. Meine Wimpern habe ich dann mit einer Wimpernzange gebogen, danach habe ich eine Schicht der Catrice 'Glam & Doll'-Mascara in der wasserfesten Version aufgetragen, damit der Schwung auch hält. Anschließend kamen künstliche Wimpern ins Spiel, da habe ich die Ardell 'Demi Wispies' verwendet. Von denen habe ich noch ein Stück abgeschnitten, dann komme ich damit etwas besser zurecht und finde auch das Ergebnis etwas natürlicher. Bin aber kein Profi im Anbringen von Wimpern und war froh, dass sie wenigstens dort saßen, wo sie hingehörten. Zu guter Letzt habe ich noch eine weitere Schicht Mascara aufgetragen.

Für die Augenbrauen nutze ich super gerne das Nyx 'Eyebrow Gel', wenn es mal etwas mehr sein darf. Dieses ist super ergiebig, mit einem schmalen Pinsel lässt sich da auch gut arbeiten, vor allem hält es wirklich bombenfest.


Bevor ich das AMU geschminkt habe, habe ich mein Gesicht mit der Maybelline 'Fit me'-Foundation grundiert. Dafür nehme ich immer ein Schwämmchen. Als Concealer habe ich einen Farbton aus der Zoeva 'Concealer Spectrum'-Palette genommen, mit dem habe ich etwas dunklere Schatten im inneren Augenwinkel abgedeckt. Gesettet habe ich alles mit dem Essence 'All about matt'-Fixingpuder.

Für die Kontur habe ich das Konturpuder aus dem Trend it up 'Face Contouring Set' unter den Wangenknochen und an der Stirn aufgetragen und anschließend verblendet. Dieses ist super aschig und daher sehr gut geeignet.

So gut wie täglich in letzter Zeit, so auch hier, habe ich noch ein bisschen was von dem MAC-Rouge 'Breath of Plum' aufgetragen. Dies geht auch eher in die beerige Richtung und wurde von mir eigentlich sonst nur im Herbst und Winter verwendet, aber da es das einzige matte Rouge ist, das ich habe, nicht auf Highlighter verzichten mag und schimmerndes Rouge plus Highlighter nicht schön finde, habe ich mich für diese Lösung entschieden.

Zu meinem Geburtstag vor ein paar Wochen bekam ich die Sleek 'Highlighting Palette Soltice' geschenkt, die ich seitdem auch wahnsinnig gerne benutze. Alle vier enthaltenen Farben sind super schön und auch relativ intensiv. Für den Alltag sind sie mir sogar etwas too much, aber ich habe noch dafür eh noch einen sehr dezenten Highlighter, den ich so langsam mal leerbekommen möchte. Aufgetragen habe ich ihn über den Wangenknochen und unter dem äußeren Brauenbogen. Das festzuhalten, gestaltete sich als recht schwierig.

Für meine Lippen musste dann ein natürlicher Farbton her, da trage ich eigentlich fast immer matte Farben. Derzeit liebe ich die Nyx 'Lingerie Liquid Lipsticks, hier wurde es die Farbe '06 Push-up'. Ich bin wahnsinnig begeistert von der Haltbarkeit. Welche Liquid Lipsticks könnte ihr denn eigentlich so empfehlen?


Wie schminkt ihr euch denn so im Alltag bzw. für besondere Anlässe?



19.04.2017

Gemischter Try-on-Fashion-Haul

Weiter geht es mit ein paar neuen Kleidungsstücken, die sich die letzten Wochen bei mir angesammelt haben!

U.a. sind Sachen von New Yorker, Hollister, H&M, Gina Tricot, Cubus und Kleiderkreisel dabei sowie ein Geburtstagsgeschenk. Leider weiß ich die Preise der Artikel nicht mehr, ich hoffe, das ist nicht schlimm.

Starte ich mal mit meinem Geburtstagsgeschenk, der Lederjacke von Gipsy. Ich habe lange nach einer gut sitzenden Lederjacke gesucht, aber nie was Passendes gefunden. Meine letzte, eine eher günstig aussehende Kunstlederjacke von H&M, gab nach einigen Jahren nun auch den Geist auf, da platzte das Kunstleder so langsam ab. Eine genau passende zu finden, war für mich gar nicht so einfach. Im Verhältnis sind meine Schultern halt einfach zu breit, sodass es da meistens eine Nummer größer sein müsste, was untenrum dann aber zu schlabberig wurde. Diese passt super, spannt an den Schultern/Oberarmen nicht, sitzt aber auch untenrum schön figurbetont (sieht man mit hochgehaltenem Arm wie auf dem Foto natürlich nicht - das altbekannte Kamera-Problem, weshalb Handy und Spiegel herhalten mussten...).

Die Gina Tricot 'Molly' liebe ich, da sie einfach so stretchig und bequem ist, weshalb ich sie schon in mehreren Farben im Schrank habe. Nur sind meine Hosen so gut wie alle dunkel, die meisten sind schwarz, jetzt für den Frühling wollte ich aber mal eine hellere haben. Mit hellen Jeans habe ich auch oftmals meine Schwierigkeiten, da sie halt etwas mehr auftragen und gerade Waschungen dies halt nochmal verstärken.

Vor Kurzem eröffnete bei uns ein Cubus, da musste ich dann auch mal rein. In dem Laden war ich zuletzt bzw. das erste Mal, als ich damals vom FSJ aus auf Seminar war und wir mit Rollstühlen die Innenstadt, also auch die Läden, erkunden sollten. Mich sprach damals einiges an, dieses Mal wurde es dann aber nur diese Schlafanzugshorts. Ich wollte schon länger eine weiße aus Spitze haben, finde die Dinger total süß.

Auf Kleiderkreisel begab ich mich auch mal wieder auf die Suche nach neuen Artikeln, nachdem ich dort schon ewig nichts mehr gekauft habe, obwohl ich dort früher ja ein Teil nach dem nächsten ergattert habe. Ich stehe, wenn es in Richtung Frühling/Sommer geht, immer extrem auf Pastellfarben, also begab ich mich dort danach auf die Suche und entdeckte dieses schöne Kleid von Molly Bracken. Die Farben sind in meinen Augen einfach richtig schön, gerade im Sommer, wenn der Körper dann hoffentlich etwas mehr Farbe hat.

Als ich letztens bei uns in einem Modehaus war, entdeckte ich dieses Sweatshirt von Tara, welches ebenfalls in Pastelltönen gehalten ist. Dann noch Blumenmuster dazu - perfekt für mich! Mit einer hellen Jeans und weißen Schuhen stelle ich es mir sehr schön vor.

Von Hollister hatte ich noch nie etwas, die meisten Sachen - gerade diese Oberteile mit Markenaufdruck - sprachen mich halt auch einfach nie an. Nun habe ich aber mal reingesehen und zwei schlichte Shirts mit kleinen Details entdeckt, die ich haben musste. Zum Einen wurde es dieses weiße mit Schnürung am Ausschnitt. Wie schonmal erwähnt, mag ich so kleine Extras an Basic-Teilen. So ist man gleich komplett angezogen, muss sich nicht viel Mühe geben, und es ist nicht ganz so langweilig. Natürlich würde ich darunter jetzt keinen schwarzen BH anziehen...

Neben dem weißen Shirt gefiel mir dann auch dieses schwarze sehr gut. Auch da sind wieder Bänder am Ausschnitt, allerdings ist die Lösung hier etwas anders und nicht das, was man momentan an jedem zweiten Oberteil sieht. Schwarze und weiße Shirts kann ich immer gut gebrauchen, die lassen sich auch gut unter Cardigans tragen, wo ich oftmals Schwierigkeiten habe, etwas Passendes aus meinem Schrank dazu zu finden, irgendwie mangelt es mir etwas an schwarzen und weißen Oberteilen.

Als ich von der Arbeit letztens mal shoppen war, hatte ich etwas Zeit durch New Yorker zu schlendern. Auch wenn ich dort meistens eher wenig finde, wurden es dieses Mal dann gleich ein paar Teile. Diesen hellen Cardigan sah ich schon von Weitem, der musste mit, und reduziert auf 7€ war er auch noch. Gerade habe ich nämlich einen alten beigen von mir aussortiert, da kam mir dieser gerade recht. Besonders angesprochen daran haben mich die Reißverschlüsse.

Dann fand ich noch diesen dünnen beigen Pulli, bei dem mir der Ausschnitt ganz gut gefiel, ist halt mal etwas Abwechslung. An sich ist das Teil ja recht schlicht, aber das fand ich dann doch ganz nett, zudem ist er unheimlich weich und daher sehr angenehm zu tragen.

Dieses Shirt zeigte ich letztens schonmal. Nach einem geblümten Basic-Shirt habe ich schon lange gesucht und auch wenn es komisch klingt, war dies gar nicht so einfach. Zunächst konnte ich mich nicht zwischen schwarz und weiß entscheiden, griff dann letztendlich aber zu helleren Variante, da ich dies für sonnige Tage erstens schöner finde, zweitens war mein letztes Shirt in dieser Art mit schwarzem Hintergrund.

Ähnlich wie mit Blumenmuster kriegt man mich auch schnell mit Spitze. Rechts erkennt man jetzt nicht wirklich etwas, aber die Spitze ließ sich einfach nicht fotografieren. Die Ärmel sind nur aus Spitze, der Rest ist mit Stoff hinterlegt. Es gab mehrere Farben, ich entschied mich für ein mittleres Braun-Taupe, das ich so noch nicht in meinem Schrank hatte. Wenn es draußen dann doch bedeckt oder regnerisch ist, trage ich auch da lieber gedeckte Farben.

Das letzte Stück von New Yorker ist dieses grau-melierte Shirt. Es ist recht locker geschnitten und gut geeignet, wenn man mal nicht weiß, was man anziehen soll. Im Prinzip ist auch das wieder ein Basic, aber sowas kann man immer mal gebrauchen.

Sehr gespannt bin ich immer auf die Frühjahrskollektion von H&M, nur finde ich da von Jahr zu Jahr weniger. Wo ich 2008 noch den halben Katalog hätte kaufen können, war es 2017 so gut wie gar nichts mehr, das mir richtig gut gefiel. Einzig und allein dieser Sport-BH durfte mit. Ich hatte bisher keinen und hatte auch immer einen normalen BH an, da ich mich eh nie sonderlich verausgabt habe und eher gemütlich auf meinem Crosstrainer zugange war. Da ich von der Arbeit dann aber nun mehrfach zum Sport gefahren bin und dies durchaus eine Nummer anstrengender war, fand ich einen Sport-BH schon ganz angemessen. Dieser hier ist leicht gefüttert und vorgeformt, was mir ganz gut gefiel, so wird da nichts unnötig plattgedrückt, was eh schon kaum vorhanden ist. Er ist sehr gemütlich und bietet mir mit einer eher kleineren Oberweite guten Halt.


Was davon gefällt euch am besten?


15.04.2017

Frustkauf bei DM!

Ihr seht richtig, es gibt mal wieder einen XXL-DM-Haul! Es ist jetzt zwar ein reiner Haul ohne ausführlichere Review, aber da ich sowas selbst als Inspiration, u.a. für neue Produkte, bei anderen immer ganz gerne ansehe, dachte ich, geht es vielleicht anderen ähnlich.

Nachdem die letzte Woche nicht hätte schlechter laufen können, brauchte ich mal wieder was, das mich etwas aufmuntert und auf andere Gedanken bringt, da fand ich eine Bestellung bei DM ganz angebracht, schließlich stand schon wieder so viel auf meiner Wunschliste. Im Grunde genommen war ich einfach nur frustriert und gestresst, was sich bis heute zieht und vermutlich auch noch einige Wochen anhalten wird.

Dass ich als Duschgel-Monster wieder einige neue Produkte aus der Kategorie kaufen musste, war klar, Balea schafft es meiner Meinung nach aber auch immer wieder, was Interessantes rauszubringen. Da es zum Teil LEs sind, wollte ich lieber rechtzeitig zuschlagen, bevor es die Produkte nachher nicht mehr gibt.
Das Duschgel 'Jamaica Vibes' fand ich sehr interessant von der Duftrichtung - unter Ananas konnte ich mir natürlich was vorstellen, aber die Kombination mit Flamingoblume klang sehr vielversprechend. Meiner Meinung nach ist es auch ein richtig toller Sommerduft - schon fruchtig und etwas süßer, was eigentlich eher weniger meins ist, dennoch hat er was Frisches, das mir sehr gefällt.
Ich mag sowohl Kokos- als auch Frangipani-Duft sehr gerne, daher sprach mich auch 'Jamaica Dream' sofort an. Der Duft ist, wie ich finde, etwas künstlich und süßer, dennoch hat er was. Mich erinnert das Duschgel einfach an Urlaub.
Ebenso sprach mich die Duschlotion 'Sensual Rose' an. Hierin ist Rosenduft enthalten, den ich entweder sehr gerne mag oder aber auch überhaupt nicht, dies hängt immer sehr vom Produkt ab. Die Rose riecht man schon heraus, dennoch ist dies nicht zu extrem, ansonsten hat dieses Duschgel was sehr Angenehmes.
Die 'Dusche&Ölperlen'-Duschgele mag ich immer super gerne. Ich hatte sie schon in verschiedenen Sorten und fand die Geruchsrichtungen immer gut und das Gefühl auf der Haut nach dem Duschen sehr zufriedenstellend. Nun habe ich mir das mit Pfirsich-Duft zugelegt, auch diese Duftrichtung zieht mich zum Sommer hin immer in ihren Bann. Es riecht einfach mal wie Pfirsich-Eistee, den ich sehr gerne mag (aber nie trinke).

Peelen tu ich mich unter Dusche eigentlich nie, das vergesse ich gerne mal, nichtsdestotrotz habe ich dafür aber immer gerne was unter der Dusche stehen, also durfte das Balea 'Creme-Öl-Duschpeeling Beeren&Magnolie' ebenfalls seinen Weg zu mir finden. Auch hier gefällt mir der Duft wieder sehr gut - es ist so ein cremiger Beeren-Geruch mit leicht blumigem Touch, was insgesamt aber überhaupt nicht aufdringlich ist.
Normalerweise kaufe ich ja immer die Creme-Seifen, aber die Balea 'Milde Seife sanfte Berührung mit Holunderblüten- und Kischduft' brauchte ich unbedingt. Erstens fand ich das Design sehr schön (Verpackungsopfer...), zudem habe ich Gutes darüber gehört. Meines Erachtens nach riecht die Seife sehr gut, Kirsche nimmt man auf alle Fälle wahr.

Noch nie irgendwo im Laden gesehen habe ich das Kneipp 'Aroma-Pflegeschaumbad Offline'. In Videos sah ich das z.B. häufiger mal, nun scheint es das Sortiment wohl sogar schon wieder zu verlassen, es war schließlich nur eine Sonder-Edition. Enthalten sind Akazie und Amyris. Auf den Duft war ich sehr gespannt, zumal ich die Badeprodukte von Kneipp da immer sehr ansprechend finde. Beim Öffnen der Flasche war ich dann jedoch ziemlich überrascht, so gut gefiel mir der Geruch anfangs nämlich nicht. Er ist schon sehr herb und holzig. Trotzdem finde ich ihn jetzt auch nicht unangenehm, vermutlich wird er sich in der Wanne dann auch etwas verteilen, sodass er nicht mehr so intensiv wie in der Flasche ist. Könnte mir schon gut vorstellen, dass er eine entspannende Wirkung hat.

Bodysprays finde ich immer recht interessant, gekauft habe ich in meinem Leben bisher trotzdem nur sehr wenige. Balea hat aber nun zwei LE-Produkte rausgebracht, die ich unbedingt haben wollte. Zum Einen 'Bahamas Dream', dessen Duftrichtung ich oben bei den Duschgelen schon kurz angesprochen habe, zum Anderen 'Sommerwonne'. Die Designs gefielen mir hier auch wieder sehr gut. Letzteres soll einen sommerlich-lieblichen Duft haben, worunter ich mir absolut nichts vorstellen konnte. Ich dachte schon wieder, dass es irgendein übersüßer Duft ist, jedoch ist eher eher leicht, frisch und hat einen fruchtig-blumigen Touch, was ich sehr angenehm und passend zum Sommer finde.

Zu den beiden Bodysprays durften auch die jeweiligen Bodylotions mit. Die Balea-LE-Bodylotions mag ich an sich immer recht gerne, oftmals sind ansprechende Duftrichtungen dabei. Was ich aber ganz gut finde, ist, dass sie oftmals nicht ganz so intensiv sind. Wenn mich der Duft einer Bodylotion den ganzen Tag begleitet, nervt mich dies oftmals und ich habe schnell das Bedürfnis, das Ganze wieder abzuwaschen. Was mir zusätzlich gefällt, ist die nicht zu reichhaltige Formulierung. Meistens ziehen sie schnell ein und spenden nur leicht Feuchtigkeit, sodass sie gut nutzbar sind, wenn man vorhat, sich daran direkt anzuziehen. Interessant fand ich bei 'Sommerwonne' auch die Art der Verpackung, sowas habe ich bei Bodylotion bisher auch noch nie gesehen. Etwas überrascht war ich, wie klein sie ist, aber es sind auch nur 100ml enthalten.

Dann durfte noch die Balea 'Spray-on-Bodylotion mit Mango- und Hibiskus-Duft' in den Warenkorb, nachdem ich schon gute Erfahrungen mit Spray-on-Bodylotions gemacht habe. Auch diese sind schön leicht, schnelleinziehend und feuchtigkeitsspendend, sodass sich auch die gut vor dem Anziehen oder generell bei wärmeren Temperaturen eignen. Da kann ich was Fettiges, Schmieriges überhaupt nicht haben. Bei diesem Produkt mag ich den Duft ebenfalls gerne, er riecht eben nach Mango mit einer blumigen Note, ist insgesamt aber sehr dezent, nachdem man das Produkt aufgetragen hat.
Jedes Jahr zum Sommer hin klatsche ich mir wieder was gegen Cellulite auf die Beine, obwohl ich doch schon immer wusste, dass die Dellen dadurch nicht weniger werden können, aber ein gutes Gefühl geben mir solche Produkte halt doch. Bei meinem jetzigen Haul entschied ich mich für die Balea 'BodyFIT Cellulite-Gel-Creme'. Der Geruch ist frisch, vielleicht mimimal minzig. Selbst wenn das Produkt keine Cellulite verbessert, bringt es immerhin noch etwas Feuchtigkeit und ist nicht so fettig auf der Haut.
Balea-Rasiergel kaufe ich auch gerne, nun durfte die LE 'Fruity Dream' mit. Es soll nach Quitte und Aprikose riechen, allerdings habe ich es noch nicht geöffnet, da ich erstmal mein angebrochenes Rasiergel aufbrauchen möchte. Wenn es dann doch nicht so gut riechen sollte, habe ich damit kein Problem, bei Rasiergel stört mich sowas nicht so.

Für das Haar durfte das Balea 'Magical Shimmer Spray' mit. Dieses soll den Haaren Glanz verleihen. Bin mal gespannt, ob es funktioniert - bisher habe ich es nur einmal an einer unteren Strähne getestet, da meinte ich, mehr Glanz wahrgenommen zu haben. Nur vermute ich, dass es das Haar schnell fettig aussehen lässt. Besonders pflegend für das Haar wird es nicht sein, es ist halt ein alkoholhaltiges Stylingmittel und kein Pflegeprodukt, Was mir ganz gut gefällt, ist der Duft.
Sehr ansprechend hörte sich der Garnier Wahre Schätze 'Ahorn-Balsam' an. Auch die Marke ist ja nun nicht mit den besten Inhaltsstoffen gesegnet, trotzdem kaufe ich immer wieder Produkte davon, u.a. auch aufgrund der tollen Düfte. Noch nichts davon war in meinem Besitz, bei dem mich der Duft störte. Dies ist eine Repair-Leave-in-Pflege für stark geschädigtes Haar. Sicher wird es keine Schäden beseitigen, aber sonderlich kaputt sind meine Haare generell auch nicht, eher sind die Spitzen einfach nur spröde, dafür sollte es reichen.

Von Garnier Wahre Schätze durfte auch die Haarkur ' mit Argan- und Camelia-Öl mit. Von diesen kleinen Päckchen hatte ich bisher schon zwei und war soweit recht zufrieden. Mag die kleinen Größen generell sehr gerne, wenn man sich an ein Produkt erstmal herantasten will, bevor man sich dann vielleicht doch irgendwann mal einen großen Pott davon kauft.
So kaufte ich dann auch noch die Balea 'Pfirsich&Cocos 1-Minute-Soforthilfe-Kur', die Guhl 'Tiefen-Aufbau' sowie die Gliss Kur 'Liquid Silk'. Von letzterer habe ich ein Leave-in-Spray, das ich ganz gerne benutze. Die von Balea und Guhl hatte ich meines Wissens nach schon einmal, Unzufriedenheit habe ich da nicht in Erinnerung.

Als vor einigen Wochen bekannt wurde, dass Balea zwei neue Serien für das Gesicht rausbringt, war klar, dass ich davon gerne etwas testen möchte. Das 'ölfreie Pflegeserum' und 'ölfreie Creme-Gel' machten einen sehr vielversprechenden Eindruck. Ich erhoffte mir Produkte, die gut Feuchtigkeit spenden und somit Spannungsgefühle und leichte Trockenheit beseitigen, andererseits aber auch was für unreinere Stellen sind. Generell brauche ich halt wenig Fett, sondern nur Feuchtigkeit im Gesicht.
Dann hörten sich auch die 'Nosestrips mit Aktivkohle' ganz interessant an. Eigentlich war ich nie Fan von solchen Strips, da meine Haut die Tage danach immer gereizt war, aber einen Versuch war es mir hier wert.

Mit hellen Nagellacken habe ich es derzeit wieder, gerade zur wärmeren Jahreszeit hin liebe ich solche Töne einfach, da sie gepflegt aussehen und zu allem passen. Da wurde es der Trend it up 'Porcelain Nail Polish '040'.
Bei den Lippen mag ich matte 'Your Lips But Better'-Töne immer noch am liebsten, dafür finde ich Lipliner immer brauchbar. Schon seit Langem wollte ich ihn kaufen und ließ es dann doch immer, nun zog der Manhattan-Lipliner '59G' endlich bei mir ein. Über den habe ich schon viel Gutes gehört, was ich nach erstem Tragen auch bestätigen kann - Farbe ist super natürlich und die Haltbarkeit sehr gut.

Über Winter liebe ich Duftkerzen, nur hatte ich diesen eigentlich nie welche an, da ich so selten zu Hause war. Aber ich dachte, dass die sich über Frühling/Sommer ganz gut machen, deshalb kaufte ich mir noch die Profissimo 'Sommerwiese'. Die macht sich auch als Deko ganz gut, passt farblich gut in mein Wohnzimmer und klang vom Duft her ansprechend. Der ist angenehm blumig.
In letzter Zeit höre ich immer öfter was von Wäscheparfüm. Zunächst interessierte mich dies nicht sonderlich, ich benutze ja nicht mal Weichspüler. Irgendwann kam es dann aber, dass ich es doch mal ausprobieren wollte. Entschieden habe ich mich jetzt für das Denk mit 'Magic Sweet', welches auch ganz gut riecht. In der Flasche ist mir der Duft zwar viel zu intensiv, aber man gibt ja nicht so viel davon der Wäsche bei.

Was für mich kleinen Tollpatsch wirklich mal eine sinnvolle Anschaffung war, ist der Dr. Beckmann 'Express Fleckenstift'. Ich hoffe, er funktioniert auch so gut, wie es beschrieben wird, denn ich kleckere super gerne beim Essen oder saue mich anderweitig ein. Kommt dann natürlich nicht so gut, wenn man mit Flecken auf der Kleidung dann ein Elterngespräch führen muss.
Da ich Kirschblütenduft sehr gerne mag, gab ich dies in die Suche ein und wurde so auf das Febreze 'Car Rote Kirschblüte' aufmerksam. Dies ist so ein Duftteil für das Auto. Geöffnet habe ich es noch nicht - habe halt momentan kein eigenes Auto mehr (bzw. zwei nicht fahrbare), deshalb auch der oben angesprochene Frust - daher kann ich noch nichts zum Duft sagen, aber generell habe ich mit Febreze da immer gute Erfahrungen gemacht.

Die feuchten Allzwecktücher von Denk mit kaufe ich immer wieder nach, nun entdeckte ich auch die 'feuchten Bodentücher mit frischem Grapefruit-Duft'. Generell nehme ich zum Putzen immer Wasser und Allzweckreiniger, aber manchmal soll es halt schnell gehen, da bietet sich sowas immer gut an.
Auch für das Auto habe ich mir die Denk mit 'feuchtige Cockpit-Pflegetücher' gekauft. Für das Auto gilt das Selbe, auch da bin ich immer mal wieder gründlicher am Putzen, jedoch sammelt sich auch zwischendurch mal Staub etc., der dann damit schnell mal beseitigt werden kann.
Allzweckreiniger brauche ich ständig, und da mein alter so langsam auch immer leerer wird, brauchte ich mal wieder einen neuen. Von Denk mit hatte ich, glaube ich, noch gar keinen, da habe ich mich mal für 'Frühlings-Moment' entschieden, was einen angenehmen blumig-frischen Putzmittelgeruch hat.

Aus der Lebensmittelabteiliung kaufte ich mir zwei Davert 'Quinoa-Cups', einmal mit Champignons und Kräutern und einmal in der mexikanischen Richtung. Die kannte ich bisher noch nicht, was aber daran liegt, dass ich in der Drogerie eher nicht so auf Lebensmittel achte. Ich dachte, dass die ganz praktisch sind, wenn ich noch schnell was essen will, bevor ich los muss.

Was halt hin und wieder mit durfte, waren Riegel, da ich die für zwischendurch immer ganz gerne mag. Nun kaufte ich mir aber nochmal ein paar neue, die ich noch nicht hatte. Von dem DM Bio 'Krokant-Riegel' und der 'Mandel-Honig-Fruchtschnitte' erfuhr ich erst vor Kurzem, sollten ganz gut sein.
Interessant klang auch der Power Bar 'Ride Energy Peanut Caramel'. Erinnerte mich etwas an Snickers, mal sehen, ob der Geschmack ähnlich ist.
Zu guter Letzt sprach mich auch der Multaben 'Balance Snack' mit Erdbeer-Vanille-Geschmack an.


Teilt doch gerne mit, wie eure Erfahrungen mit den Produkten sind, sofern ihr welche davon kennt!