13.01.2018

Jahresfavoriten 2017

Die letzten Jahre gab es immer einen Post über meine Jahresfavoriten, und auch für 2017 soll dieser nicht fehlen. Deshalb zeige ich heute, welche Sachen und Produkte es im letzten Jahr geschafft haben!

Mit diesem Post werde ich mich auf die Bereiche Beauty und Fashion beschränken, so wie die letzten Jahre auch. Um wirklich als Jahresfavorit zu gelten, muss ein Produkt oder eine Sache wirklich komplett überzeugen und das Potential haben, auch mindestens noch ein weiteres Jahr genutzt zu werden. Mir reicht es da nicht, wenn ich es vielleicht zwei Monate toll fand, es dann aber vernachlässigt wurde. Derartige Sachen finden dann in den Favoriten Platz, die ich alle paar Monate mal zeige. Wenn etwas davon dann aber auch auf lange Sicht so toll bleibt, dann wird es schon eher was mit den Jahresfavoriten.

Wahrscheinlich wurde es erst im letzten Post wieder deutlich, wie sehr ich die Zoeva-Lidschattenpaletten liebe! Ich meine, sogar alle sechs (eine habe ich mittlerweile verschenkt, was ich ein wenig bereue) 2017 gekauft zu haben und nicht schon vorher. Ich mag die Farbauswahl fast jeder Palette unglaublich gerne, auch finde ich die Pigmentierung jedes Farbtons sehr überzeugend - es kommt nicht zu viel, aber auch nie zu wenig Farbe auf den Pinsel. Insgesamt gab es da einfach noch nie Schwierigkeiten. Auch die Designs der Paletten an sich mag ich immer sehr gerne. 
Gut, meine erste Palette der Marke hatte ich schon um 2009 rum, da waren die aber noch anders gestaltet und wirkten weniger hochwertig. Auch wenn ich so langsam genügend Paletten habe - es befinden sich neben denen schließlich noch ein paar weitere auf meinem Schminktisch - könnte ich mir durchaus vorstellen, noch das ein oder andere Mal bei Zoeva zuzulangen. 


Weiter geht es mit der Sleek 'Solstice'-Highlighter-Palette, die ich mindestens genau so gerne mochte wie die Lidschattenpaletten. Der sieht man den regelmäßigen Gebrauch überhaupt nicht an, obwohl sie seit März letzten Jahres benutzt wird. Die beiden rechten Töne sind schon etwas stärkere Highlighter und wurden immer genutzt, wenn ich mich mal für abends oder besondere Anlässe zurecht gemacht habe. Der Highlighter unten links ist etwas weniger auffällig und daher gut für den Alltag geeignet, dennoch ist er durchaus sichtbar. Nur den Cremehighlighter (alle anderen haben eine Pudertextur) oben links habe ich eher selten verwendet, die pudrigen Kandidaten sind einfach eher mein Ding, auch wenn der cremige Ton an sich nicht schlecht ist.

So eine Begeisterung hätte ich bei der Revlon 'Colorstay'-Foundation absolut nicht erwartet. Mir war bewusst, wie viele sie sehr gerne mochten, nichtsdestotrotz erhoffte ich mir nicht mehr als bei anderen Foundations auch. Ich habe sie übrigens in der Variante 'combination/oily skin', obwohl meine Haut gar nicht mal so ölig/fettig ist. Aber sie neigt halt zu Glanz. Komplett ungeschminkt tut sie das nicht, aber sobald ich das kleinste Bisschen Puder in mein Gesicht gebe, wehrt es sich innerhalb kürzester Zeit und glänzt dann eben gerne etwas speckschwartenmäßig. Aber auch auf der anderen Seite zickt meine Haut gerne rum, denn sie kann sich auch hervorragend abschuppen, was sich unter Foundation nicht unbedingt gut macht. Kurz gesagt, meine Haut ist wohl irgendsoeine feuchtigkeitsarme Mischhaut, die zusätzlich noch empfindlich ist. Trage ich Foundation für fettige Haut, werden Hautschüppchen und trockene Stellen meist total unvorteilhaft betont, weswegen ich derartige Foundations meist meide und mich an diese auch bis Mitte des Jahres nicht herangetraut habe. Ich erwartete nämlich genau das. So, genug gelabert...
Wider Erwarten betont sie meine trockenen Stellen überhaupt nicht. Auch setzt sie sonst nicht in Poren oder an Falten ab, was ich sehr lobenswert finde. Sie ist gar nicht mal so matt, aber eben fehlt auch dieses speckige Finish. Nicht abgepudert sieht es eben einfach nach natürlicher, gesunder Haut aus. Im abgepuderten Zustand ist es dann eher eine natürlich aussehende und matte Haut.
Von der Deckkraft her würde ich sie als mittelmäßig einstufen, sie lässt sich im Falle des Falles aber auch schichten, wenn man ein deckenderes Ergebnis haben möchte. Ich finde das Finish einfach nur schön, da es endlich mal eine Foundation ist, die für ein ebenmäßiges Hautbild sorgt, die man aber nicht als Foundation auf der Haut erkennt!
Und am allergenialsten finde ich immer noch die Haltbarkeit! Noch nie hatte ich eine Foundation, die nach einem 13-Stunden-Arbeitstag noch so perfekt sitzt und nicht glänzt. Irgendwann ist bei mir bisher jede Foundation verrutscht, hier ist selbst Stunden später ohne abzupudern noch alles an Ort und Stelle.

Bleiben wir direkt bei der matten Haut und gehen zum Catrice 'Nude Illusion Translucent Powder' über, das ebenfalls super ist, wenn es um eine mattierte Haut geht! Darauf aufmerksam geworden bin ich übrigens erst durch die liebe JayJay, sonst hätte ich dem Puder vermutlich nie Beachtung geschenkt, da ich es mit losem Puder nie so hatte.
Wenn es ums Mattieren ging, schafften viele Puder schnell Abhilfe - zumindestens für ein paar Stunden, dann versagten sie alle. Und das ist hier absolut nicht der Fall. Vor allem in Kombi mit voriger Foundation muss ich mir überhaupt keine Gedanken machen, dass irgendwas verrutscht, glänzt oder sonstwas. Und selbst eine rutschige, eher weniger schöne Foundation bekommt man hiermit ganz gut haltbar.
Bei trockenen Stellen muss man zwar schon etwas aufpassen, aber da wusste ich schnell, dass ich da vielleicht etwas weniger Produkt nehme oder sie einfach gar nicht abpudere. Das sind dann ja auch die Bereiche, an denen eine rutschigere Foundation besser haften bleibt.
Wider Erwarten komme ich auch mit dem losen Puder ganz gut klar. Bei ersten Mal gab es zwar eine ordentliche Staubwolke und ich hatte viel zu viel am Pinsel, aber ich hatte die richtige Technik sehr schnell raus.

Klassische Lippenstifte trage ich so gut wie gar nicht mehr, seitdem ich Liquid Lipsticks für mich entdeckt habe. Nachdem mehrere davon geschwärmt haben und ich mich für den Kauf entschied, war ich sofort verliebt in die Nyx 'Lingerie' Liquid Lipsticks. Diese trocknen matt an und sind wirklich sehr langanhaltend. Einige meinten, dass sie sehr stark austrocknen würden, was ich eher zum Teil unterschreiben würde. Sie sind halt trocken und dementsprechend alles andere als feuchtigkeitsspendend. Sofern die Lippen aber nicht extrem ausgetrocknet waren, hatte ich mit denen aber nie Probleme. Mit einer guten Lippenpflege nach dem Abschminken erst recht nicht. Trinken überstehen sie problemlos, nicht zu fettiges Essen ebenfalls. Ist das Essen etwas fettiger, geht in der Mitte der Lippen schonmal was ab, aber insgesamt war die Haltbarkeit wirklich immer sehr überzeugend. Vor allem mag ich die Farbauswahl bei denen total gerne. Ich hatte auch mal einen helleren davon, der betonte trockene Stellen leider sehr stark.
Als Rival de Loop dann noch eine LE mit solchen Lipkits (inklusive Lipliner) rausbrachte, versuchte ich es auch mit einem von denen - was soll ich sagen, ich bin damit mindestens genau so zufrieden. Ob da mittlerweile was ins Standardsortiment gegangen ist, weiß ich leider nicht, so genau habe ich das nicht verfolgt. Aber falls nein, würde ich mir das sehr wünschen.
Und seit wenigen Wochen bei mir und schon heiß geliebt ist einer von Nabla Cosmetics, den ich auf Empfehlung von Colli kaufte.
Generell stehe ich halt einfach total auf matte natürliche Lippenfarben, wie man hier sicher gut erkennen kann.

Ebenfalls total überzeugen konnten die Maybelline 'Super Stay 24 Color'-Lipsticks, von denen ich seit Jahren schon immer was Positives gehört habe. Gekauft habe ich mir den ersten jedoch erst vor ein paar Monaten. Und schon landeten die Lipsticks in meinen Favoriten...  Es hieß immer, sie würden unendlich lange halten, was ich bestätigen kann. Man braucht echt einen sehr guten Entferner, sonst wird es schwierig mit dem Entfernen. Öliges Essen, Küssen usw. sind überhaupt keine Probleme dafür.
Im Gegensatz zu den vorigen Produkten sind sie jedoch nicht matt, wenn auch nicht direkt glänzend. Zumindest glänzen sie nicht, wenn man sie so anwendet, wie ich es tue, nämlich nur die eine farbige Seite. Die andere ist ein Pflegestift, den ich meist nicht verwende. Ohne den sind sie jetzt auch nicht super austrocknend, aber auch da benutze ich nach dem Entfernen gerne ein Pflegeprodukt. Sind die Lippen vor der Anwendung schon trocken, betonen sie trockene Stellen jedoch nicht. Die pflegende Seite nutze ich in solche Fällen aber ganz gerne, die gibt ein leicht glossiges Finish, das aber nicht zu sehr nach Lipgloss aussieht. Auch wenn ich damit nicht rechnete, sorgte die Pflege nicht dafür, dass das Produkt verrutscht oder schneller verblasst.

Mittlerweile haben sich schon einige von den neuen Catrice-Nagellacken angesammelt, und das werden mit Sicherheit nicht die letzten davon sein. Ich mag die nämlich unheimlich gerne, obwohl ich mich anfangs weigerte, einen zu kaufen, da ich mit den alten Catrice-Lacke gar nicht klar kam.
Hier überzeugte mich aber sofort, dass ich die meisten Lacke davon sogar in einer Schicht deckend bekomme. Das hatte ich sonst so gut wie nie. Wenn ich sie mit einer Schicht trage, ist die Haltbarkeit jedoch nicht ganz so lang, da beträgt sie in etwa 3-4 Tage, ohne dass was absplittert. Mit zwei Schichten hingegen halten sie alle im Schnitt eine Woche, was mir auch sehr gelegen kommt, da ich nicht ständig die Zeit zum Nägellackieren finde. Muss es dann doch zwischendurch mal schnell gehen, habe ich dann auch immer was parat, wovon es nur eine Schicht sein muss, was dann entsprechend schnell trocken ist. Auch die Farbauswahl finde ich da einfach nur klasse!

Dass ich das Balea-Reinigungsöl hier zeigen werde, hätte ich früher nie im Leben gedacht. Alle haben davon geschwärmt, und dann sollte es aus dem Sortiment genommen werden, woraufhin die Schwärmerei noch größer wurde und man so gut wie von nichts Anderem mehr las. Da wurde ich dann erst neugierig und schlug zu, als die letzten Exemplare fast vergriffen waren. Vorher dachte ich nicht, dass ich mich mit einem Öl abschminken würde. Als reines Abschminkprodukt nutze ich zwar auch heute so gut wie gar nicht, dennoch funktioniert es auch als solches. Gerade wenn ich doch mal auf der Arbeit schlafen muss oder anderweitig irgendwo übernachte, finde ich es super praktisch. Ich habe davon sogar eins im Auto liegen, falls es mal spontan nicht wie geplant nach Hause gehen sollte. Wasserfeste Mascara geht mit anderen Produkten zwar noch etwas schneller ab, aber wenn man dieses Öl so ca. 30 Sekunden einwirken lässt, kann man die Mascara auch super schnell entfernen. Gleiches gilt für eine Schicht Foundation und Co.
Zu Hause nutze ich es eher als Zwischenschritt, wenn ich mal stärker geschminkt bin. Da entferne ich mein AMU meist erst mit einem anderen Entferner, nutze dann das Öl, um alles an Schminke zu beseitigen, und gehe schlussendlich mit einem Reinigungsgel für die letzte Grundreinigung drüber.
Wie gesagt, es funktioniert auch solo, aber für den alltäglichen Gebrauch mag ich es einfach, wenn vor der endgültigen Reinigung alles 'Unnötige' runter ist.

Wenn es um Accessoires geht, fallen mir sofort Choker ein, denn die habe ich 2017 wirklich oft und super gerne getragen. Zwar fing es bereits 2016 so langsam damit an, wirklich für mich entdeckt habe ich die Halsbänder jedoch erst so im Frühjahr letzten Jahres.

Im Bereich Fashion habe ich mich auf das Nötigste beschränkt. Sicherlich hätte ich locker ein Viertel meines Kleiderschrankes hier zeigen können, aber da war ich dann nicht mehr sicher, ob das wirklich noch als Jahres-, oder nicht doch eher Halbjahresfavorit anzusehen war...
Was hier aber auf jeden Fall Platz finden muss, ist meine Gipsy-Lederjacke, die ich zum Geburtstag bekommen habe und seitdem einfach nur liebe! Ich mag den Bikerstil total gerne, hatte bisher aber eher günstigere Modelle aus Kunstleder, denen man den Preis leider auch schnell angesehen hat. Ich wollte endlich mal so eine Jacke für die Ewigkeit, und genau das ist diese!
Im Moment ist es dafür natürlich zu kalt, aber ich freue mich schon sehr darauf, sie bald wieder aus dem Schrank zu holen. Gerade für den Übergang ist sie einfach ideal, und selbst an Sommerabenden ist sie super. Außerdem finde ich, dass solche Jacken total vielseitig kombinierbar sind.

Die Teile auf den Bildern würde ich gar nicht mal unbedingt als Jahresfavoriten bezeichnen, sie stehen eher stellvertretend für einen Trend, den ich das gesamte Jahr über einfach nur geliebt habe! Und zwar stehe ich total auf Schnürungen/Bänder/Criss Cross (oder wie auch immer man das nennen mag - ihr wisst sicherlich, was ich meine) und finde es daher natürlich super, dass jedes zweite Oberteil in den Läden eine solche Applikation hat. Diese klassischen Tops wie das schwarze oben finde ich super praktisch, genau so mag ich es aber auch sonst, wenn der Ausschnitt irgendwas in der Art hat, sei es nun eine Schnürung oder anderweitige Bänder wie bei den beiden Pullis. Auch eine Jeans mit Schnürungen habe ich mir nun endlich zugelegt. Und insgesamt habe ich so viele Sachen damit in meinem Kleiderschrank, und mein Blick wandert im Laden oder in Onlineshops immer wieder genau da hin. Da ich sonst eher auf nicht zu ausgefallene, eher schlichtere Sachen stehe, ist diese Art der Applikation natürlich perfekt, um einem Kleidungsstück das gewisse Etwas zu geben (falls man das noch sagen kann, so verbreitet, wie dieser Trend nun doch ist).

Zu guter Letzt könnte man Sneaker allgemein auch noch als Jahresfavoriten benennen, da ich die Art Schuh super oft und gerne getragen (und auch gekauft) habe, aber vor allem ein Modell hat mich wirklich hundertprozentig überzeugen können, und uwar die Asics 'Gyl Lyte III'. Ich habe bisher nur welche aus weißem Leder, aber sicherlich wird in absehbarer Zeit noch ein zweites Paar einziehen. Ich mag sowohl den Schnitt als auch den Tragekomfort super gerne. 


Was sind eure Jahresfavoriten 2017?

Kommentare:

  1. Wunderschöne Sachen, hast du favorisiert!
    Würde die Liplingerie Reihe auch als Favorit sehen - sowie die Revlon Foundation! Eine Zoeva Palette besitze ich nicht, würde aber gerne eine haben - also denke ich mal, dass ich mir irgendwann eine gönne :D!

    Ich denke zu meinen Favoriten gehören dieses Jahr auf jeden Fall meine Reebok Classic Schuhe, meine Culotte Hose ( freue mich schon wahnsinnig die im Frühling wieder zu tragen :D ).... Und Grün Ohr Hasen von Katjes :D

    Liebe Grüße ♥
    Nicci von www.gossip-gaga.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :) Reebok Classic mag ich auch, hab die gerade 2016 geliebt. Auf meine Culottes freue ich mich auch schon wieder, und die GrünOhrHasen sind echt lecker :)

      Löschen
  2. Schöner Post - Jahresfavoriten finde ich auch immer interessant. Die Klamotten sind richtig cool und ich mag die 24 h Color Lipsticks von Maybelline auch sehr gerne. :-)
    Liebe Grüße, Cindy von Fräulein Cinderella

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Favoriten :) die Highlighter Palette von Sleek sieht echt toll aus! Die Revlon Foundation mag ich auch gerne. Die Lederjacke könnte mir auch gefallen :)

    Es freut mich so sehr, dass ich dir mit dem Puder einen guten Tipp geben konnte!

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag 💜

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Die Lippenstifte von Maybelline habe ich auch schon seit Jahren und finde sie richtig toll! Du hast sehr schöne Favoriten .-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / www.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen
  5. wirklich tolle sachen!
    die zoeva paletten liebe ich auch (:
    ganz liebe grüße♥

    http://laraloretta.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöner Post und ganz tolle Favoriten!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  7. Eine schöne Post-Idee! Ich mag die neuen Catrice-Lacke auch sehr gerne und habe auch das Reinigungsöl gern benutzt, nur konnte ich es in unserem Dm irgendwann nicht mehr finden. Stattdessen benutze ich jetzt ein Reinigungsgel aus der Apotheke, das ich auch echt gut finde =)
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
  8. Dankeschön das freut mich =) Ja ich glaube ich werde nun doch ab und zu dort mal bestellen, im Sale is ja so einiges los :D

    Tolle Jahresfavoriten, finde sowas immer spannend zu lesen.
    Zoeva Lidschattenpaletten mag ich auch immer total gerne, möchte mir auch mal wieder eine zulegen, nachdem meine 88er spurlos verschwunden is :D Keine Ahnung wo die is.
    Catrice Lacke muss ich auch mal wieder kaufen, habe sie früher immer geliebt, dann waren sie aber zwischenzeitlich echt irgendwie schlecht, mal sehen ob die Neuen nicht auch was für mich wären :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :) Mit den alten hatte ich generell immer das Problem, dass sie erst nicht trocknen wollten, im Auftrag gerne rumzickten und dann schnell abgesplittert sind...

      Löschen
  9. Die Lippenstifte kenne ich auch, die sind wirklich super. :-)

    AntwortenLöschen