31.05.2017

Aufgebraucht im Mai

Monatsende, also mal wieder Zeit zum Vorstellen meiner aufgebrauchten Produkte! Auch der Mai ging mal wieder super schnell rum, das war die letzten Monate ja auch nicht anders. Insgesamt war er für mich aber recht angenehm - ich konnte viel schaffen, hatte zwei Wochen frei, und das Wetter zeigt sich die letzten Tage auch endlich mal von der besseren Seite!



Dieses Mal habe ich wieder eine ganze Menge Produkte leeren können. Natürlich habe ich nicht alles diesen Monat angebrochen, aber ich neige dazu, vieles parallel zu nutzen - gerade bei Duschgel, Bodylotion, Foundation etc. - sodass ich nicht gerade wenige angebrochene Produkte herumstehen habe. Irgendwann wird es dann immer Zeit, mal die letzten Reste zu verwenden.



Im Mai wurde das Nivea 'Diamond Touch'-Duschgel leer, welches ich an sich nicht schlecht fand, jedoch hat Nivea meiner Meinung nach noch bessere, generell kaufe ich ja sehr gerne Duschgel von denen. Vom Duft her fand ich es auf alle Fälle gut, wobei es kein Duschgel ist, das ich immer wieder kaufen würde. So wirklich beschreiben kann ich den Duft gar nicht. Von der Konsistenz, Reinigungswirkung etc. ist mir nichts Besonderes aufgefallen, da entspricht es meiner Meinung nach dem Durchschnitt. Ich empfand es nicht als austrocknend, nur eine Pflegewirkung konnte ich jetzt auch nicht feststellen, was ich von einem Duschgel aber auch nicht erwarten kann.

Die Probe vom Duschdas 'Ich fühle mich belebt'-Duschgel hatte ich eine Probe. Die Marke wirbt damit, dass es über einen langanhaltenden Duft von 12 Stunden verfügen soll. Ich dachte mir nicht viel dabei und erhoffte mir ehrlich gesagt auch gar nichts davon. Letztendlich wurde ich dann aber doch ziemlich überrascht, der Duft war wirklich wahnsinnig langanhaltend. Abends habe ich mich damit geduscht, als ich die Stunden vor dem Schlafengehen noch am PC saß, nahm ich ihn schon die ganze Zeit wahr. Am nächsten Morgen war er immer noch vorhanden, am nächsten Abend roch das Bett immer noch danach. Mir war es ehrlich gesagt etwas zu viel. Ich mag es ja, wenn Duschgelgeruch nicht sofort weg ist nach dem Abtrocknen, aber ganz so extrem muss es für mich dann auch nicht sein. Vielleicht wäre es mit einem anderen Duft auch eine andere Nummer, dieser überzeugte mich jetzt auch nicht ganz so sehr. Ich fand ihn zwar nicht schlecht, aber es ist halt nicht meine bevorzugte Richtung. Riechen soll das Produkt nach Pfingstrose und Litschi, unter der Kombi kann ich mir so nicht wirklich was vorstellen, ich würde einfach mal sagen, dass es eher fruchtig-blumig mit einem leicht süßen-künstlichen Touch ist. Gereinigt hat es gut, ausgetrocknet hat es meine Haut nicht wirklich.

Besonders gerne verwende ich die Balea 'Dusche&Ölperlen'-Duschgele. So richtig pflegend finde ich sie jetzt nicht, aber wie bereits erwähnt, hat ein Duschgel ja auch gar nicht die Möglichkeit, großartig in die Haut einzudringend. Nichtsdestotrotz finde ich, dass sich die Haut nach dem Duschen weich und weniger trocken als bei vielen anderen Produkten anfühlt. Gerne nutze ich diese Produkte, wenn es schnell gehen muss und ich keine Zeit oder Lust für Bodylotion im Anschluss habe. Hier hatte ich die Duftrichtung 'Macadamia und Honig', welche ich besonders in der kälteren Jahreszeit super angenehm fand. Es erinnerte mich total an ein Duschgel, das ich in meiner Kindheit benutzt habe. Ob es dieses Duschgel noch gibt, weiß ich gar nicht, zum Winter würde ich es mir durchaus mal wieder kaufen, sollte es dann noch oder wieder geben. Nun habe ich aber die neue Edition mit Pfirsich, die mir auch sehr gefällt.



Das Balea-Rasiergel 'Oriental Flower' gefiel mir sehr gut, so wie es eigentlich immer der Fall ist. Es handelte sich um eine LE, mittlerweile ist meines Wissens nach schon wieder eine andere aktuell, wenn ich mich nicht täusche. Im Endeffekt war es jetzt aber auch kein Wahnsinns-Produkt, halt einfach ein stinknormales Rasiergel, das seinen Zweck erfüllte. Vom Duft her war es dezent blumig, was mir gut gefiel.

Schon sehr oft nachgekauft habe ich den Rexona-Deostick 'Cotton Dry' (Antitranspirant). Da überzeugt mich die Wirkung einfach total, es hält auch gut beim Sport oder an heißen Tagen. Nachkaufen würde ich es durchaus, im Moment habe ich aber so viele Deos, dass es noch eine Weile bis zum nächsten Kauf dauern wird. Einzig und allein nervt es mich, dass es gerne Streifen auf dunkler Kleidung hinterlässt, aber da muss ich dann beim Anziehen einfach mal besser aufpassen. Vom Geruch her ist es frisch-cremig und meines Erachtens nach sehr angenehm.



Was mich an der Balea med 'Ultra Sensitive Körperlotion' angesprochen hat, ist die Tatsache, dass sie parfüm- und farbstofffrei ist. Genauer genommen fand ich es gut, dass sie keinen Duft hat und somit sehr neutral auf der Haut ist. Wie bei dem einen Duschgel bereits erwähnt, mag ich so langanhaltende Düfte auf der Haut eher weniger, vor allem bei Bodylotion. Um gut zu riechen, greife ich dann lieber zu Parfüm. Gerade im Bett würde es mich furchtbar nerven, wenn ich da immer noch die Bodylotion rieche. Von der Pflegewirkung her fand ich sie gut, meine trockene Haut an den Schienbeinen kam damit gut klar. Megafettig war sie zwar nicht, allerdings auch nicht innerhalb von Sekunden eingezogen, Mit einer Jogginghose danach drüber war es definitiv angenehmer als mit einer Jeans. Mich störte es bloß etwas, dass sie sich nicht so gut verteilen ließ. Sobald man etwas zu viel Produkt erwischt hat, zog sie weiße Streifen, bei denen man etwas brauchte, bis sie weg waren.

Total toll fand ich die Balea 'Spray-on Hydra Bodylotion' mit Aloe Vera. Die ist seit dem letzten Sommer angebrochen und wurde über Winter in den Schrank gesperrt. Als es nun wieder wärmer war, war ich super froh, dass ich sie wieder nutzen konnte. Den Duft empfand ich als angenehm und frisch. So lange hielt er auch nicht auf der Haut, zumindest störte er mich nicht. Nun habe ich das Spray übrigens mit Mango, womit ich genau so zufrieden bin. Am besten daran finde ich natürlich die Sprühtechnik, was ich viel praktischer als eine herkömmliche Bodylotion finde. Auch ist sie von der Konsistenz her sehr leicht und feuchtigkeitsspendend, was gerade an warmen Tagen oder vor dem Anziehen sehr nützlich ist.



Als Flop stellten sich das Shampoo und die Spülung aus der Aussie 'Miracle Moist'-Serie heraus. Angefangen hat es schon mit dem künstlichen Kaugummi-Geruch, der überhaupt nicht meins ist. Selbst wenn die Produkte sonst der absolute Wahnsinn gewesen wären, würde ich sie alleine deswegen schon nicht nachkaufen. Viel dazu sagen kann ich auch gar nicht, außer dass meine Haare furchtbar platt, beschwert und strohig zugleich waren.



Das Guhl 'Tiefenaufbau 1-Minute Intensiv Repair-Konzentrat' würde ich mir wieder zulegen, damit war ich zufrieden. Die Inhaltsstoffe sind nicht die besten, dafür mochte ich aber das Gefühl meine Haare im Anschluss. Total weich und glatt, trotzdem nicht ansatzweise platt oder beschwert. Sehr gerne mochte ich auch den Duft, der sich auch gut in den Haaren hielt.

Ebenfalls zufrieden war ich mit der Isana '1-Minute Soforthilfekur'. Vom Geruch her war sie eher fruchtig, was ich ganz in Ordnung fand - gibt da Besseres, aber auch Schlechteres. Ansonsten pflegte sie gut, wenn auch nicht übermäßig. Reparieren kann eine Kur natürlich nichts, aber hier merkte ich schon einen Unterschied in Bezug auf Kämmbarkeit, Pflegegefühl und Glanz.

Hauptsächlich wird Add-Plex ja beim Blondieren oder Färben angewendet, man kann es allerdings auch als Haarkur nutzen. Irgendwie fand ich es spannend, auch wenn ich von Beginn an nicht daran glaubte, dass es mehr kann als eine stinknormale Haarkur. Und ehrlich gesagt lag ich damit auch richtig. Die Haare fühlten sich nach der Anwendung zwar gut an, aber wie gesagt, schafft das fast jede Kur, somit war es nichts Besonderes. Mich nervte auch die Anwendung mit Anföhnen zwischendurch. Kaufe ich mir nicht wieder, höchstens würde es mal versuchen, sollte ich mal wieder meine Haare färben.



Die Isana Young 'Fruchtsäure'-Serie, aus der ich Waschgel, Gesichtswasser und Creme hatte, überzeugte leider nicht.

Das Waschgel fand ich noch ganz ok - es reinigte gut, danach hatte ich kein Make-up mehr am Watte-Pad, mit dem ich danach immer nochmal über die Haut gehe, nachdem ich Gesichtswasser draufgegeben war. Es war leicht austrocknend, aber nicht zu sehr, mit einer Feuchtigkeitspflege im Anschluss kam ich damit gut klar (die brauche ich auch bei für Waschcremes für trockene Haut). Es war brauchbar, nachkaufen muss ich es aber nicht.

Das Gesichtswasser hingegen mochte ich gar nicht. Mich störte daran, dass es furchtbar anfing zu schäumen, sobald ich mit dem Watte-Pad über die Haut gegangen bin. So hatte ich eher das Gefühl, ich klatsche mir da noch eine weitere Schicht ins Gesicht, als dass es letzte Reste vom Waschgel etc. abnimmt. Auch fühlte sich die Haut danach recht klebrig an.

Die mattierende Creme fand ich die ersten Tage sogar ganz gut. Sie erschien pflegend, wenn auch nicht ganz so feuchtigkeitsspendend, war aber gleichzeitig tatsächlich schön mattierend. Nach ein paar Tagen wurde meine Haut dann aber richtig rau und uneben, vermutlich viele kleine Mini-Unterlagerungen. Normalerweise sieht man die ja in bestimmtem Lichteinfall, das war hier nicht der Fall, aber es fühlte sich halt einfach unschön an. Die Creme habe ich zwar weiterhin verwendet, aber seitdem ich sie nun abgesetzt habe, ist die Haut wieder viel ebener geworden.


Die Balea 'Nosestrips mit Aktivkohle' fanden sicherlich viele interessant, wenn man bedenkt, dass sie in vielen Filialen ständig ausverkauft war. Auch ich war daran interessiert. Solche Strips habe ich vor Jahren schon öfter verwendet, auf Dauer war es dann jedoch nie was, da sie meistens auch nicht wahnsinnig effektiv waren und ich das Gefühl hatte, dass die Poren dann schneller wieder verstopft sind und es eher schlimmer aussieht, als es vor der Anwendung war. Ähnlich war es auch hier, ich hatte nach einer Woche das dringende Bedürfnis, mir wieder einen Strip aufzukleben. Ansonsten fand ich sie ein bisschen besser als die meisten anderen, die ich hatte. Vielleicht sieht man den Dreck auf dem schwarzen Strip auch einfach besser als auf einem weißen... Nachkaufen würde ich sie wahrscheinlich eher nicht.

Vor rund 1-2 Jahren konnte ich nicht ohne die Balea 'reinigende Maske', welche ich im wöchentlichen Abstand immer verwendet habe. Seitdem ist sie aber irgendwie in den Tiefen meiner Badezimmerkommode verschwunden, zudem wollte ich auch mal wieder andere Masken testen, von denen ich auch noch Unmengen zu Hause habe. Vor Kurzem verwendete ich meinen ehemaligen Masken-Favoriten dann aber mal wieder und war nach wie vor zufrieden. Klar ist es kein Produkt, das Dreck herauszieht wie das vorige, aber das erwarte ich auch gar nicht. Trotzdem machte die Haut einen sauberen, geklärten Eindruck im Anschluss. Zusätzlich finde ich sie super angenehm auf der Haut, so beruhigend irgendwie. Oftmals sind Masken gegen Unreinheiten ja doch sehr aggressiv, austrocknend und reizend, was ich hier überhaupt nicht so empfinde.

Im Herbst letzten Jahres legte ich mir u.a. das Paula's Choice 'Skin Perfecting 8% AHA Peeling Gel' zugelegt. Interessanter fand ich BHA, aber da das AHA-Produkt in einer 2-Wochen-Größe erhältlich war und viele davon schwärmten, war es dann doch ein Versuch wert.
Insgesamt soll es sehr vielseitig sein, so z.B. bei trockener Haut, einem fahlen, matten Teint, Falten, Pickelmalen usw. helfen. Abgestorbene Hautzellen sollen entfernt und die Kollagenproduktion angeregt werden. Es ist ein Peeling-Gel, welches sich jedoch wie ein Serum auftragen lässt und auf der Haut bleibt, somit eher wie eine Gel-Creme im Auftrag ist.
Witzig fand ich ja, dass es für 2 Wochen reichen sollte, bei mir aber einige Monate täglich abends in Gebrauch war, ich benötigte nur sehr wenig von dem Gel. Zuvor war meine Haut auf alle Fälle eher kompliziert - einerseits trocken und zu Abschuppungen neigend, andererseits aber auch zu Unreinheiten und Rötungen neigend. Zusammen mit BHA, was ich nach der Reinigung und vor dem AHA verwendet habe, erhielt ich nach einer Weile ein recht schönes Hautbild. Klar war es vielleicht nicht perfekt, was jedoch verschwunden war, waren diese Hautschüppchen, die mich schon immer genervt haben. Zudem wirkte die Haut glatter und frischer.
Im Moment komme ich zwar auch ohne das Produkt zurecht, nichtsdestotrotz ist ein Nachkauf nicht auszuschließen.



Zur Listerine 'Total Care'-Mundspülung kann ich auch gar nicht viel sagen, außer dass ich sie sehr gut finde und immer wieder nachkaufe. Den Geschmack finde ich jetzt zwar nicht wahnsinnig gut, jedoch überzeugt mich die Wirkung. Nach dem Zähneputz gibt dieses Produkt nochmal eine Extraportion Sauberkeit, wie ich finde, zudem fühlt es sich lange frisch im Mund an.


Im Mai habe ich auch ein paar Sachen an dekorativer Kosmetik aufgebraucht. Die uma 'Make-up Base' hielt auch wahnsinnig lange  (20ml-Größe), obwohl ich sie vor rund zwei Jahren zugeschickt bekommen habe. Zwar kam sie seitdem nicht täglich zum Einsatz, aber einige Wochen/Monate verwendete ich sie dann doch fast immer, da ich sie einfach leeren wollte. Sie verspricht eine gute Vorbereitung auf das Make-up, Ebenmäßigkeit und das Verfeinern von Poren. Gut gefiel mir daran, dass sie nicht diese primertypische Silikon-Konsistenz hat, mit der ich persönlich nicht zurecht komme. Sie erinnert von der Konsistenz und vom Auftrag her sehr an eine feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme. Dafür muss ich aber auch sagen, dass ich keine optische Verfeinerung der Poren wahrgenommen habe. Und dass das Make-up nun länger hielt als ohne, ist mir auch nicht aufgefallen.

Ein Produkt, das ich schon seit Langem mag, ist die Catrice 'All matt Plus'-Foundation. Ich teste mich bei Foundation ja super gerne durch, wenn ich aber nicht weiß, welche ich nehmen soll, greife ich gerne auf diese zurück, da sie mir nie Probleme bereitet hat. Matt ist sie meiner Meinung nach nicht, allerdings ölt meine Haut hier nicht so schnell nach, was ich gerade bei mattierenden Foundations fast häufiger als bei welchen für trockene Haut habe. Von der Deckkraft her liegt sie eher im leichten bis mittleren Bereich, was mir für den Alltag auch wesentlich lieber ist als eine starke Deckkraft. Auch setzt sie sich im Laufe des Tages nicht unschön ab, noch nie hat sie meine trockeneren Stellen betont. Würde ich durchaus nachkaufen, habe aber noch ein helleres Exemplar da, das ich gerne mit dunkleren Foundations mische.

Das Essence 'All about matt'-Fixingpuder gehört schon seit Längerem zu meinen Favoriten und wurde dementsprechend oft nachgekauft. Gerade, wenn ich Foundation trage, finde ich ein transparentes Puder besser als ein farbiges, da ich sonst schnell das Gefühl habe, dass es mir zu viel wird. Es mattiert auch gut. An einem langen Arbeitstag muss ich zwar mal nachpudern, aber das habe ich seit einiger Zeit irgendwie bei allen Pudern.

Über die L'Oréal 'False Lash Superstar XFiber'-Mascara habe ich hier mal einen Extra-Post geschrieben. Die durfte ich glücklicherweise im Rahmen eines Produkttests testen, ansonsten hätte ich sie mir wohl gar nicht gekauft. Dies liegt daran, dass mich wasserlösliche Mascaras nicht wirklich interessieren und ich wegen der Fasern Bedenken gehabt hätte, dass was im Auge landet. Schließlich konnte sie mich dann aber total überzeugen. Nie landeten Fasern im Auge, auch hielt der Schwung extrem gut, obwohl meine Wimpern bei wasserlöslichen Mascaras sonst immer recht kurz und gerade aussehen. Da war ich echt überrascht. Ich finde, dass sie gut verlängert und ein angemessenes Volumen verliehen hat.



Das Yves Saint Laurent 'Parisienne' ist seit 2011 mein täglicher Begleiter, das ist einfach mein Duft! Er ist eher blumig, etwas frischer und leichter (für mich hat es was von Himbeere und Rose), dennoch einigermaßen gut wahrnehmbar für andere und nicht so 08/15, wie ich finde. Früher hatte ich ja immer ein leichtes Parfüm für den Sommer, ein schwereres für den Winter und ein noch schwereres für den Abend und besondere Anlässe. Mittlerweile greife ich so gut wie immer auf dieses zurück, wenn ich nicht gerade irgendwelche Pröbchen leere...

...wie z.B. eine von Hilfiger (keine Ahnung, welches es genau ist, das steht leider nicht drauf), welches ich ganz in Ordnung fand. Kein schlechter Duft, aber vermutlich nichts, das mir irgendwie in Erinnerung bleiben würde, ich fand es recht durchschnittlich, so wie halt viele Parfüms riechen.

Das Viktor&Rolf 'Flowerbomb' empfand ich beim ersten Schnuppern als viel zu süß, nach ein paar Minuten auf der Haut blieb jedoch ein angenehmer blumiger Duft zurück. Mit gefiel er recht gut, trotzdem würde ihn mir jetzt nicht kaufen.

Von Michael Kors 'Wonderlust' habe ich in letzter Zeit extrem viel gehört, viele schwärmten davon. An sich finde ich es auch gut, es ist etwas schwerer, aber auch eine Richtung, die man von einigen anderen Parfüms kennt. Mir wäre es für den Alltag zu viel, früher hätte es mir da wohl sehr gefallen. Ich habe auch einige Komplimente erhalten, als ich es drauf hatte. Kaufen würde ich es mir aber nicht, erstens kann ich mich nicht ganz damit identifizieren, zweitens scheint es derzeit ja sehr beliebt zu sein, und im Gegensatz zu Kleidung stört es mich, wenn so viele damit rumlaufen.


Wie immer, würde mich natürlich interessieren, was ihr davon kennt und wie eure Meinung aussieht. Auch würde mich interessieren, was ihr diesen Monat aufgebraucht habt!


Kommentare:

  1. great post...
    have a nice day...
    Soslu Badem by Dilek

    AntwortenLöschen
  2. Da warst du ja sehr fleißig! Die Aussie-Produkte werden ja öfter mal als sehr schlecht bewertet, wundert mich, dass die die Formel immer noch nicht geändert haben o.O
    Love, Héloise
    Et Omnia Vanitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, ich habe die schlechten Bewertungen am Rande auch mal mitbekommen...

      Löschen
  3. Toller Blogpost! Die Catrice 'All matt Plus'-Foundation muss ich unbedingt mal ausprobieren!

    Liebe Grüße,
    Anna
    http://alien-panda.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Toller Artikel. Ich habe gerade auch die Stripes von Balea. Bei mir ist das Problem. Das Sie bei einem Mal nicht alles rausziehen. Ich nehme dann meist noch ein zweites um die Nase komplett Mitesserfrei zu bekommen. Die mit Aktivkohle möchte ich als nächstes testen. Bei mir hält die Reinigung aber schon mehrere Wochen würde ich sagen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem 2x nacheinander habe ich auch schon ausprobiert, bringt ganz gut was, da durch den 1. Stip ja schon einiges gelöst ist :)

      Löschen
  5. Da warst du aber echt fleißig mit dem Aufbrauchen. Mir käme so eine Menge vielleicht in einem Jahr zusammen :-*

    Melanie / www.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses Mal ist aber auch wirklich viel leer geworden, auch wenn es auch die meisten anderen Monate mehr als erwartet bei mir ist :D

      Löschen
  6. Da hast du aber fleißig aufgebraucht :D Die reinigende Maske von Balea finde ich auch echt gut und auch das Puder von essence mag ich sehr gerne.

    Liebe Grüße,
    Lisanne von http://xxthesweetsideoflife.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zwei wirklich gute Produkte für wenig Geld :)

      Löschen
  7. Wow das sind aber viele aufgebrauchte Produkte! :)
    Ich mag die Balea Maske sehr gerne. :)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer erstaunlich, was am Ende des Monats so bei rauskommt :D

      Löschen
  8. Wow du hast wirklich super viel aufgebraucht! Das Duschgel von Balea mit den Ölperlen fand ich überhaupt nicht gut, vorallem war der Geruch auf langer Sicht super unangenehm. Mit den Balea Masken ging es mir auch so wie dir, erstmal ständig benutzt und dann angefangen neue Masken auszuprobieren :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kenne ich von anderen Duschgels auch sehr gut, manche sind einfach nur noch nervig nach mehrfachem Benutzen. Hier fand ich ihn allerdings ganz gut :)

      Löschen
  9. I really like you :)
    Happy weekend!

    Can you follow me? I follow you :)
    If you comment my post, I will comment your five posts! :)

    http://www.sandrakopko.com/2017/04/fishnet-tights.html

    AntwortenLöschen
  10. Hallo meine Liebe;)

    das sind ja wirklich supertolle Produkte,ich mag Aufgebraucht-Blogpostst sehr gerne:) Die Produkte von Aussie riechn voll lecker, finde ich;)

    Ganz liebe Grüße und schöne Pfingsten;)
    Isa
    www.label-love.eu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag sowas bei anderen auch immer sehr gerne - teils Neuentdeckungen, teils gleiche Meinungen sowie auch mal abweichende Meinungen :) So wie hier mit den Aussie-Produkten :D
      Danke, wünsche ich dir auch! :)

      Löschen
  11. Ich mag solche Berichte sehr gerne!

    Einige Produkte die Du vorgestellt hast, kenne ich auch und mag ich!

    Danke Dir für den informativen Bericht!

    Hab ein schönes Wochenende!

    xoxo Jacqueline
    My Blog - HOKIS

    AntwortenLöschen
  12. Da hast du ja ganz schön viel aufgebraucht. :)
    Ich wünsche dir schöne Pfingsten!
    http://seraphinalikesbeauty.blogspot.de

    AntwortenLöschen