04.03.2017

Aufgebraucht im Februar

Dass nun schon wieder März ist, kann ich irgendwie kaum glauben, die letzten Wochen vergingen einfach mal wieder wie im Flug!

Trotzdem habe ich es in den letzten vier Wochen geschafft, wieder einige Produkte aufzubrauchen, welche ich heute gerne vorstellen möchte.

Das Balea Volumen-Shampoo für dünnes und feines Haar hatte ich schon ziemlich lange, da ich es eher gelegentlich mal verwendet habe, z.B. wenn mein Haar voluminöser sein sollte. Im Endeffekt war es jetzt nicht extrem volumengebend, aber das erwarte ich von einem Shampoo auch nicht. Dennoch hat es lockeres, nicht beschwertes Haar zurückgelassen, was mir ganz gut gefiel, da mein Haar dazu neigt, schnell platt herunter zu hängen. Der leichte Duft gefiel mir auch sehr, auch wenn ich jetzt nicht direkt auf Patchouli und Jasmin gekommen wäre. Generell empfinde ich Shampoos nie als pflegend, letztendlich sind es ja auch nur Reinigungsprodukte, jedoch kann ich sagen, dass ich einige austrocknender und andere weniger austrocknend finde. Hier würde ich schon eher zu minimal austrocknend tendieren, wobei ich dies bei fast allen Volumenshampoos habe und es auch leicht mit einer anschließenden Pflege zu beheben war. Insgesamt fand ich es für den Preis sehr gut, weshalb ich mir vorstellen könnte, es mal wieder zu kaufen.

Auch schon recht lange in meinem Besitz war das Revlon 'Uniq One All In One Treatment', eine Sprühkur, die 10 verschiedene Dinge - z.B. Glanz, Frizz-Kontrolle, 'Reparatur' (mal in Anführungszeichen gesetzt, das schafft schließlich kein Produkt), Farbschutz, weiches und geschmeidiges Haar, bessere Kämmbarkeit, Hitzeschutz, Schutz gegen Spliss etc. - verspricht. Die Konsistenz ist recht dickflüssig, durch den Sprühmechanismus mit anschließendem Durchkämmen des Haars stellt dies jedoch kein Problem dar. Mir gefiel das Ergebnis ziemlich gut, da das Haar weicher wurde, sich gut kämmen ließ, Glanz erhielt (Silikone sind allerdings enthalten, daher auch das Ergebnis) und gut roch. Der Duft erinnerte mich zwar an Putzmittel, aber irgendwie gefiel er mir. Das Shampoo davon hatte ich auch schon, dies fand ich jedoch zu schwer für mein Haar, dies war bei der Sprühkur weniger der Fall, da man diese eben auch gut nur in den trockeneren Längen verwenden konnte. Würde ich nachkaufen.

Nicht nachkaufen werde ich die Nivea 'Winterwonne'-Pflegedusche. Erstens handelte es sich um eine LE, zweitens sagte mir der Duft auf Dauer dann doch nicht mehr zu. Allgemein mag ich die Duschprodukte von Nivea sehr, und hier war ich auch sonst zufrieden in Bezug auf die Reinigung, Konsistenz und das Hautgefühl im Anschluss.
Es riecht halt nach Kakaobutter, was ich einerseits ganz interessant und anfangs, gerade an kalten Tagen, auch sehr angenehm fand, aber auf längere Sicht habe ich dann doch eher die etwas frischeren Düfte.

Die Sebamed Pflegedusche mit Mandelmilch und Honig kam vor einigen Wochen in einer Pink Box zu mir, sonst hätte ich sie vermutlich nie im Laden wahrgenommen. Gut fand ich, dass nur 100ml enthalten waren, da ich einfach gerne Abwechslung unter der Dusche habe und ich somit nicht ewig damit zugange war. Der Honigduft gefiel mir an sich schon recht gut, aber auch hier wäre es mir irgendwann sicherlich zu viel geworden. Es reinigte gut, die nicht ganz so flüssige Konsistenz sagte mir zu, und ausgetrocknet fühlte sich meine Haut danach auch nicht an.

Wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt, stehe ich extrem auf Duschschaum, so landete dann auch der Wellness&Beauty-Duschschaum mit Vanille-Extrakt und Macadamiaöl bei einer Rossmann-Bestellung im Warenkorb. Gerade für den Winter sprachen mich Vanille und Macadamiaöl sehr an. Letztendlich war es aber eine extreme Enttäuschung, der Duft war super schwach und erinnerte an Plastik, auch wenn Vanille erkennbar war. Die Konsistenz war mir zu flüssig, teils schäumte das Produkt nicht einmal auf, dann verschwand es auf der Haut direkt, sodass man viel verbrauchte. Zudem fühlte sich die Haut nach dem Duschen ziemlich ausgetrocknet an.

Obwohl ich es liebe, mich abends in die heiße Badewanne zu legen, kam dies in letzter Zeit extrem selten vor. Letztens konnte ich dann aber das Tetesept-Pflegebad 'Wintermärchen' aufbrauchen, das ich durchaus nachkaufen würde, wäre es keine LE oder sollte es das nächstes Jahr wieder geben. Hier ist Granatapfel und Nelke enthalten, weshalb ich es super für die Vorweihnachtszeit finde. Ansonsten konnte ich jetzt nichts Besonderes feststellen, die Haut fühlte sich nach dem Baden nicht anders an als vorher.

Die Balea-Cremeseife 'Macadamia&Vanille' mochte ich auch sehr gerne, so wie fast alle Seifen aus dieser Reihe. Mit Preis und Reinigung bin ich da vollkommen zufrieden. Die Haut fühlt sich danach zwar nicht gepflegt an, aber eben auch nicht wirklich austrocknet.
Vom Duft her fand ich sie an sich schon gut, schon vanillig und etwas süßlich, aber da es eine Seife ist, blieb davon jetzt auch nicht so viel auf der Haut zurück, sodass es angenehm war und mir nicht irgendwann zu viel wurde.

Das hingegen hatte ich bei der Balea 'Creme-Öl-Bodylotion', welche mir vom Duft zunächst sehr gut gefiel, dann aber schnell nicht mehr so oft benutzt wurde, da ich gerade bei Bodylotion lieber was Dezentes oder Duftneutrales habe. Es handelt sich hierbei zwar um eine LE, aber meines Wissens nach gibt es die öfter mal wieder im Sortiment.
Mit der Pflegewirkung war ich sehr zufrieden - reichhaltig und pflegend, dennoch eine angenehme und nicht zu fettige Konsistenz.

Die Weleda 'Mandel Sensitiv Pflegelotion' hatte ich bereits mal in der Full Size und war sehr zufrieden, so war es also auch bei dieser Probe. Zunächst einmal empfand ich den dezenten Mandel-Marzipan-Duft als sehr angenehm, außerdem hielt dieser nicht so lange auf der Haut, was ich persönlich immer ganz gut finde.
Ansonsten mochte ich die Konsistenz bzw. die Pflege auch sehr - die Bodylotion ist recht leicht und zieht schnell ein, gleichzeitig spendet sie aber auch intensiv Feuchtigkeit. Würde ich mir durchaus mal nachkaufen.

Dann habe ich die Rival de Loop 'Hydro'-Reinigungstücher aufgebraucht. Diese sollen für feuchtigkeitsarme Haut geeignet sein und ansonsten das Übliche tun, also reinigend, klären und auch (wasserfestes) Make-up entfernen. Meine Ansprüche an solche Tücher sind jetzt nicht sonderlich hoch, da ich sie eigentlich nie zur Entfernung des gesamten Make-ups verwende, eher nutze ich sie, um schonmal das Gröbste wie Foundation und Puderprodukte zu entfernen, für das wasserfeste AMU nutze ich dann einen speziellen Entferner, zumal ich diese dafür auch nicht ganz so gut fand, es dauerte mir viel zu lange. In den Augen gebrannt haben die Tücher jedoch nicht. Ansonsten bekamen sie alles andere aus dem Gesicht gut ab, gereizt haben sie meine Haut nicht. Könnte mir vorstellen, sie mal wieder zu kaufen.

Ein Produkt, das ich unheimlich interessant fand, war das Paula's Choice 'Skin Perfecting 2%BHA Liquid'. Dies kann man sich vorstellen wie ein flüssiges Peeling, welches porentief reinigen, gegen Unreinheiten wirken sowie eine glatte und weiche Haut hinterlassen soll. Ich habe davon schon viel Gutes gehört, und irgendwie habe ich das Gefühl, es wird bei jeglichen Hautproblemen immer sehr schnell empfohlen.
Ich würde nicht behaupten, dass es einen krassen Effekt hatte, dennoch merkte ich schon etwas. Die Haut wirkte auf alle Fälle entspannter, war tatsächlich viel weicher und glatter, ich hatte weniger mit Hautschüppchen zu tun. Austrocknend war es nicht, ich habe aber sowieso immer noch eine Pflege im Anschluss verwendet. Dass Unreinheiten zurückgegangen sind bzw. in meinem Fall verstopfte Poren, konnte ich auch nicht so richtig feststellen, allerdings kam da jetzt auch nichts Neues hinzu und vor allem Unterlagerungen traten wesentlich seltener auf. Hätte ich nachgekauft, wäre es nun nicht etwas von einer anderen Marke geworden.

Generell mag ich die Masken der Marke unheimlich gerne, so auch die Luvos 'Heilerde Soft-Peeling-Maske'. Die Haut fühlte sich nach der Anwendung super glatt an, wirkte erfrischt und gleichzeitig aber auch beruhigt. Die Maske erfüllte also mehr oder weniger das, was sie verspricht. Auch dies ist wieder eine Maske, die antrocknet und anschließend mit Wasser entfernt wird, dabei entsteht nochmal ein sehr leichter Peeling-Effekt.

Noch ein Pröbchen, und zwar ist dies die Weleda 'Mandel Wohltuende Gesichtscreme'. Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, kaufe ich die leichtere Variante davon für empfindliche Mischhaut immer wieder nach, da ich sie so gerne mag aufgrund der intensiv feuchtigkeitsspendenden Wirkung. Oft habe ich aber auch schon überlegt, mir diese für trockene Haut zuzulegen, denn gerade im Winter habe ich manchmal das Bedürfnis nach etwas Reichhaltigerem. Als es letztens so richtig kalt wurde, machte sich die Trockenheit in meinem Gesicht wieder gut merkbar, mit der Creme bekam ich es aber wieder gut in den Griff. Insgesamt war ich damit sehr zufrieden, werde ich mir zum nächsten Winter sicherlich auch mal in der Full Size kaufen.

Ob ich das Freedom 'ProStudio Fixing Spray' nachkaufe, kann ich noch nicht sagen, aber ich war damit ganz zufrieden. Wenn ich jetzt ehrlich bin, merke ich bei solchen Sprays nie einen wirklich großen Unterschied in Bezug auf eine längere Haltbarkeit des Make-ups o.ä., aber irgendwie sette ich es trotzdem gerne damit. Es gibt mir auf jeden Fall immer ein gutes Gefühl, so als würde ich mein Make-up damit wirklich noch etwas tiefer in die Haut bekommen. Auch wirkt das Gesamtbild damit etwas natürlicher, wenn man abgepudert hat und es dann nachher nicht so pudrig aussieht. Dieses soll einen Anti-Shine-Effekt besitzen, da habe ich jetzt nicht wirklich was gemerkt. Nach dem Aufsprühen bzw. Antrocknen war zwar kein Glanz vorhanden, aber dass die Haut insgesamt länger matt blieb, konnte ich auch nicht feststellen.

Das Catrice 'Eyebrow Set' ist schon seit Jahren in meinem Besitz, genauer genommen, seitdem ich angefangen habe, meine Augenbrauen zu schminken, Bis vor ca. einem halben Jahr hatte ich es auch täglich im Einsatz, da ich damit immer gut zurecht kam. Überwiegend habe ich die helle Farbe genutzt, nur außen kam dann auch die dunklere zum Einsatz. Mittlerweile habe ich jedoch was Besseres für mich gefunden, daher werde ich es nicht mehr nachkaufen.

Da die Trend in up 'Eyedorable Mascara False Lashes' scheinbar das Sortiment verlässt und mich insgesamt auch nicht vom Hocker gehauen hat, ist sie kein Nachkaufprodukt. Ich nutze eh lieber wasserfeste Mascaras, da sie einerseits den Schwung besser halten und ich mich andererseits einfach sicherer damit fühle. Schlecht fand ich sie jetzt zwar auch nicht, sie hat verlängert, getrennt und minimal mehr Volumen gegeben, aber insgesamt war sie in meinen Augen absolut nichts Besonderes.

Schon ein paar mal nachgekauft habe ich die Essence 'Nail Art Express Dry Drops', da sie für mich seit etwa einem Jahr zu jedem Lackieren der Nägel dazugehören. Die Tropfen haben eine ölige Konsistenz, sodass schnell der ganze Nagel damit benetzt ist. Zwar sind die Nägel nicht innerhalb von Sekunden trocken, aber ich erkenne auf jeden Fall einen deutlichen Unterschied. Find ich super, habe sie auch erst wieder nachgekauft.


Kennt ihr was davon? Wenn ja, wie ist eure Meinung?


Kommentare:

  1. Die Balea Seife hab ich auch gerade in Benutzung und mag sie :) Das Tetesept Wintermärchenbad ist total toll in der Weihnachtszeit!

    Ich wünsche dir ein tolles Wochenende :)

    AntwortenLöschen
  2. Welche Alternative hast du denn zu dem Augenbrauen-Puder gefunden? Da ich das auch gelegentlich benutze, interessiert mich das gerade. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Augenbrauenpomade von Nyx :) Habe von anderen zwar gehört, dass sie super schnell austrocknet, ich habe meine insgesamt jetzt aber seit 1,5 Jahren angebrochen und komme noch sehr gut damit zurecht :)

      Löschen
  3. Welche Alternative hast du denn zu dem Augenbrauen-Puder gefunden? Da ich das ebenfalls gelegentlich benutze, interessiert mich das gerade. :)

    AntwortenLöschen