23.10.2016

Jean&Len Haarkur "Repair" [Rossmann Blogger Newsletter]

Vor Kurzem erreichte mich mal wieder ein Päckchen von Rossmann, und zwar war dieses Mal die Jean&Len Haarkur "Repair Spitzenmäßig" enthalten. Ich habe mich nämlich als Testerin beworben und hatte Glück, was mich sehr gefreut hat!

Wie der Name bereits sagt, soll es sich um eine Haarkur mit reparierender Wirkung handeln. Dass eine Kur keine gespaltenen Enden wieder versiegelt, ist uns natürlich allen klar, dennoch mag ich solche Produkte zwischendurch super gerne, da sie meist reichhaltiger sind und mir das Gefühl geben, wenigstens etwas gegen Haarbruch oder Spliss vorzubeugen.

In der Kur ist sowohl Arganöl als auch Sheabutter enthalten, zwei sehr pflegende und verwöhnende Inhaltsstoffe. Trockenes Haar soll bis in die Spitzen leichter kämmbar und glänzender werden, was mir gerade recht kam, denn die Heizungsluft macht sich in meinen Haaren gerade wieder stark bemerkbar.

Von der Marke selbst habe ich erst vor einigen Wochen zum ersten Mal gehört, auch durfte davon direkt ein Shampoo bei mir einziehen, mit dem ich übrigens sehr zufrieden bin.
Die Aufschrift "ohne Gedöns" gibt dem Produkt irgendwie ein gewisses Etwas, genau wie die Kundenmeinungen auf der Rückseite. Die Gestaltung im Allgemeinen ist halt einfach etwas 'persönlicher' gehalten, wenn man das so nennen kann. Ich verlinke euch hier einfach mal die Produkt im Onlineshop, da sieht man die Gestaltung der anderen Produkte der Marke nochmal ganz gut.
Preislich liegt die Haarkur bei 7,95€, was für die Drogerie jetzt nicht zwangsläufig wenig Geld ist.

Die Produkte der Marke sind vegan, silikon- und parabenfrei sowie PH-hautideal.


Aber was kann die Kur denn nun wirklich?
Sicherlich ist meine zweimalige Anwendung nicht vergleichbar mit einem Langzeittest über mehrere Monate hinweg, nichtsdestotrotz konnte ich mir schnell eine Meinung dazu bilden. Gerade bei Haarprodukten bin ich nicht allzu leicht zu begeistern, ein bisschen was müssen sie halt schon können!

Beim Öffnen stieg mir direkt ein weihnachtlicher, zimtlastiger Duft entgegen. Dies sollte man schon mögen, auch wenn ich mal behaupten würde, dass der Duft nach dem Ausspülen kaum noch im Haar wahrzunehmen ist. Mir persönlich sagt dieser Duft sehr zu, wenn auch nicht unbedingt im Sommer, da wäre er mir in der Tat zu winterlich. Aber gerade jetzt im Herbst mit Hinblick auf die Vorweihnachtszeit finde ich ihn super! Auch ist er nicht künstlich oder zu aufdringlich.

Die Konistenz der Kur ist relativ fest im Vergleich zu anderen Haarkuren. Somit muss man die Kur zwar schon ein wenig intensiver einarbeiten, was jedoch keineswegs umständlich oder sonstwas ist.

Man soll die Haarkur etwa 5-10min einwirken lassen, bei mir blieb sie beide Male etwa 15min im Haar.
Was mir beim Ausspülen auffiel, war dass kaum Produkt wieder ausgespült wurde. Dies zeigt mir, dass mein Haar das Produkt während des Einwirkens wirklich aufgesaugt hat. Bei vielen Haarkuren, vor allem bei den Silikonbomben, habe ich dies nicht, da spüle ich immer sehr viel Produkt wieder ab.

Anschließend fühlten sich meine Haare wirklich gut an! Kein überpflegtes, zugespachteltes Gefühl, wie es bei silikonhaltigen Produkten häufig ist, sondern einfach eins von gesunden Haaren, die nicht so trocken in den Längen waren. Meine Haare verfügten über einen gesunden Glanz und waren auch nicht verklettet, sodass das Kämmen echt nicht unangenehm war. Es war kein Wahnsinns-Wow-Unterschied, aber das muss es auch nicht sein, denn gerade das ist bei Produkten ja oftmals einfach nur dieser Schein, der durch Silikon etc. hervorgerufen wird. Zwar nutze ich gelegentlich auch silikonhaltige Produkte, zwischendurch habe ich dann jedoch immer wieder Phasen, in denen ich darauf verzichte.

Da ich feines Haar habe, das super schnell platt ist, wenn ich es überpflege oder die falschen Produkte nehme, war ich hier natürlich auch nochmal gespannt. Ein Beschweren konnte ich nicht feststellen - im Gegenteil, es war eher ein gesunder und natürlicher Schwung im Haar.

FAZIT: Insgesamt bin ich mit der Kur sehr zufrieden und würde sie sowohl selbst nachkaufen als auch weiterempfehlen. Wer eine gut pflegende Kur sucht, die keine Silikone, Parabene etc. beinhaltet, der wird damit gut bedient sein, denke ich.


Kennt ihr die Marke bzw. diese Kur? Wie sieht eure Meinung dazu aus? 


1 Kommentar:

  1. Hört sich ja super an! Ich bin total begeistert von den Produkten von Jean&Len.
    <3 michelle // covered in copper

    AntwortenLöschen