24.09.2016

1 Produkt von jeder Marke - Pflege und Reinigung

Wie bereits angekündigt, wollte ich nach dem 1. Teil zur dekorativen auch noch einen 2. zur Reinigung/Pflege etc. veröffentlichen.


Auch dieses Mal beziehe ich mich wieder auf Marken, von denen ich bereits mehrere Produkte hatte. Zudem lasse ich Marken, von denen ich nichts hundertprozentig überzeugend fand, außen vor.


Balea - reinigende Maske
In meinen 'Aufgebraucht'-Posts oder dm-Hauls taucht diese Maske wirklich oft bei mir auf. Zugegeben, nicht jede aufgebrauchte Maske wird hier noch vorgestellt, denn jeden Monat das Gleiche zu zeigen, wird irgendwann auch langweilig - sowohl für euch als Leser als auch für mich, wenn ich mich alle vier Wochen wiederhole.
Fakt ist aber, dass ich diese Maske wöchentlich anwende und total gerne mag. Meine Haut ist recht empfindlich und an sich eher ziemlich trocken, hinzu kommen jedoch Unreinheiten bzw. verstopfte Poren. Will ich Letzteres bekämpfen und kaufe etwas, das dagegen wirken soll, ist meine Haut im Anschluss zu 95% gereizt, gerötet und extrem ausgetrocknet. Daher kann ich nicht einfach ein Anti-Unreinheiten-Produkt kaufen. Gerade auch bei Masken hatte ich viele, bei denen sich mein Gesicht anschließend richtig geschält hat und zudem sehr gereizt war. Dies habe ich hier gar nicht. Eher fühlt sich die Haut danach weich an, zudem wirkt sie sehr beruhigt und gar nicht irritiert. Klar entfernt sie keine Unreinheiten, aber sie hinterlässt ein sehr sauberes Gefühl.


Nivea - Schutz & Bräune Sonnenspray
Die ganzen letzten Jahre habe ich nur noch Eigenmarken verwendet, was Sonnenschutz betraf. Nachdem ich für meinen Urlaub letztes Jahr dann mal was aus der Apotheke hatte, das mich überhaupt nicht zufriedenstellte, kaufte ich mir auf Gran Canaria eins von Nivea, das ich nun auch dieses Jahr hier wieder gekauft habe. Ich würde jetzt mal nicht sagen, dass es besser als die Eigenmarken ist, sehr überzeugend finde ich aber den Geruch. Dieser Nivea-Sonnencreme-Duft ist für mich so richtig typisch für ein solches Produkt. Als ich noch Kind war, hatten wir meistens Sonnenschutz von der Marke, dadurch bringe ich genau den Duft wohl auch so sehr mit Strand und Sonne in Verbindung. Der Schutz hat mich bis jetzt auch nie im Stich gelassen.


Isana - Nagellackentferner acetonfrei
Hierzu gibt es nicht viel zusagen. Generell finde ich die Marke ziemlich gut, gerade bei den niedrigen Preisen kann man absolut nicht meckern.
Meine Wahl fiel auf den Nagellackentferner, da ich den schon seit Ewigkeiten, eigentlich schon immer, benutze. Er entfernt alles gründlich und schnell, mehr will ich da gar nicht.


Rival de Loop - Clean & Care AMU-Entferner
Dieses Produkt verwende ich gerade mal seit Anfang des Jahres. Zuvor hatte ich einen Favoriten, der sich hielt, seitdem ich mich schminke. Dass der dann doch noch mal abgelöst wird, hätte ich echt nicht erwartet.
Von diesem hörte ich zwar mehrfach, dass er gut sei, das war aber auch bei anderen der Fall, die ich persönlich gar nicht gut fand. So ziemliche alle AMU-Entferner hatte ich durch, und hier waren meine Erwartungen schließlich auch nicht besonders hoch. Am Anfang brannte er bei mir ein klein wenig, was aber schnell verschwand, das wasserfeste AMU wurde immer gründlich und schnell entfernt. Da das Produkt preislich eine ganz andere Kategorie als mein altes ist, versuche ich nun möglichst dieses zu kaufen, wobei es Ausnahmen gibt, wenn ich in einer anderen Drogerie bin.


Kneipp - Schaum-Pflegelotion
Ich stehe total auf Schaum, das dürfte so langsam kein Geheimnis mehr sein. Erst Duschschaum, vor ein paar Monaten entdeckte ich aus der Kinderabteilung dann einen Körperpflegeschaum, und vor Kurzem brachte dann auch noch eine meiner liebsten Marken, Kneipp, einen Körperschaum heraus. Dass ich darum keinen Bogen machen konnte, war klar. Nichts von der Marke hat mich bisher enttäuscht, gerade die Bade- und Duschprodukte liebe ich! Nun könnte der Schaum sogar noch mehr überzeugen. Ich habe übrigens beide Varianten und kann eigentlich gar nicht sagen, welchen ich lieber mag. Tatsache ist aber, dass mir beide vom Duft her sehr zusagen, da sie total dezent und keineswegs aufdringlich, schwer oder künstlich sind.
Das Gefühl von Schaum auf der Haut finde ich toll, der lässt sich auch super verteilen. Man benötigt nur sehr wenig, damit der ganze Körper was abbekommt. Mir gefällt es sehr gut, dass das Produkt unheimlich leicht auf der Haut ist. Die Pflege ist vielleicht nicht wahnsinnig intensiv und dadurch auch bei sehr trockener Haut nicht ausreichend, dafür super geeignet an wärmeren Tagen, wenn man ungerne eine klebrige Schicht auf der Haut haben möchte. Für Menschen mit einer nicht allzu trockenen Haut dürfte es genau das Richtige von der Pflege her sein. Meine Haut ist zwar schon trocken, vor allem an den Schienbeinen, aber ich komme damit derzeit auch ganz gut zurecht.


Schwarzkopf - BC Bonacure Repair Rescue Sealed Ends Treatment
Meine ersten Friseurprodukte stammten von dieser Marke. Damals war ich vielleicht 15 und hatte ich super gesundes Haar und hätte eigentlich jeden Kram draufklatschen können, trotzdem mochte ich die Sachen super gerne. Als ich dann irgendwann mit dem Blondieren anfing, half natürlich nichts mehr. Meine Spitzen waren immer trocken und splissig. Inzwischen ist zwar keine Farbe mehr im Haar, die letzten 2-3cm sind aber trotzdem immer sehr trocken. Da benutze ich dann super gerne dieses Spitzenfluid. Es verhindert selbstverständlich keinen Spliss, aber die Spitzen werden geschmeidiger und sehen besser aus. Dies ist natürlich auch den enthaltenen Silikonen zu verdanken, die mich aber gerade im untersten Stück Haar nicht stören, im Gegenteil.
Andere Produkte der Marke mochte ich, wie gesagt, auch ganz gerne, nur finde ich für ein solches Spitzenfluid nicht wirklich einen Ersatz.



Wella - Luxe Oil Haaröl
Haaröle hatte ich schon viele, egal ob günstige Ölmischungen aus der Drogerie, teure aus dem Friseurbedarf oder reine Öle. Meistens war ich eher halbwegs zufrieden, wirklich was bewirkt hat kaum ein Öl. Gerade bei den reinen musste ich echt suchen, bis ich was Geeignetes für mich fand, denn das sehr beliebte Kokosöl z.B. verursachte bei mir leider sehr strohiges, trockenes Haar. Ölmischungen mit Silikonen hatten oftmals gar keine Wirkung, auch teure nicht.
Bei diesem hier merke ich, dass es die Haare extrem geschmeidig und glänzend macht, dabei beschwert es überhaupt nicht (sofern man nicht zu viel nimmt). In Anbetracht der Tatsache, dass mich kein anderes Öl so sehr überzeugt hat, durfte es von Wella dieses Produkt werden, obwohl ich auch andere Haarprodukte von denen sehr mag.


Goldwell - Pure Repair 60sec Treatment
Eine weitere gute Friseurmarke ist meiner Meinung nach Goldwell. Am allerliebsten habe ich jedoch diese Kur. Das Überzeugende daran ist, dass sie ohne Silikone und sonstige unnötige Inhaltsstoffe ist. Dies gibt mir gerade bei einer Kur ein besseres Gefühl, da das Produkt so auch in das Haar eindringt und sich nicht bloß ein Schutzfilm darum legt. Das Haar war wahnsinnig geschmeidig danach.
Bei den wenigsten Kuren - bisher hatten meine alle Silikone - aus dem Friseurbedarf hatte ich dies nicht so wie hier.


Yves Saint Laurent - 'Parisienne'
'Parisienne' trage nun auch schon einige Jahre so gut wie täglich. Ich liebe den Duft so sehr! Mir wurde schon mehrfach gesagt, das sei einfach ich, und dem würde ich selbst sogar zustimmen.
Duftrichtungen beschreiben kann ich nicht wirklich, aber ich würde mal sagen, dass er blumig ist, aber nicht zu blumig. Er ist eher leicht, bleibt aber dennoch lange auf der Haut. Irgendwie rieche ich Rose und Himbeere raus, aber ob das wirklich so ist, kann ich jetzt nicht sagen. Früher hatte ich immer ein Alltagsparfüm, welches etwas leichter war, und ein schweres für abends und besondere Anlässe. Nun nutze ich fast nur noch dieses, auch abends. Ich finde, es passt einfach immer. Auch habe ich früher noch zwischen Sommer und Winter gewechselt, das muss nun auch nicht mehr sein. Man könnte meinen, mir müsste der Duft irgendwann mal aus den Ohren raushängen, aber um genau zu sein, ist es eher so, dass ich ihn immer besser finde, je öfter ich ihn benutze.


Lavera - Endless Shine Shampoo
Nein, das Shampoo ist nichts Besonderes. Mein liebstes Lavera-Produkt ist es dennoch oder gerade deswegen. Mich nerven Shampoos mich Aufschriften wie "repariert das Haar" eher, denn wie wir alle wissen, kann das nicht der Fall sein. Für mich ist ein Shampoo ein Produkt, das die Kopfhaut schonend und gründlich säubert, nichts weiter. Dabei sollte es weder austrocknen noch das Haar beschweren. Und genau das kann dieses Shampoo! Einen verstärkten Glanz nehme ich jetzt nicht wahr, jedoch glänzen meine Haare generell ganz gut.
Ja, die Längen sind nach der Wäsche etwas trocken, aber so sind meine Haare halt, und das auch bei jedem "Repair"-Shampoo. Es ist nur Shampoo... Für die Pflege sind meines Erachtens nach andere Produkte zuständig.


Weleda - wohltuende Feuchtigkeitspflege
Sie ist schon seit langem mein täglicher Begleiter. Mit meiner einerseits komplizierten bei den falschen Produkten, andererseits unkomplizierten Haut bei der richtigen Pflege komme ich mit dieser Creme super klar. Fett kann ich nicht gebrauchen, dafür benötige ich sehr viel Feuchtigkeit. Dies schafft diese Creme - sie zieht super ein, hinterlässt eine weiche Haut, aber keinen Fettfilm. Unreinheiten bekomme ich dadurch nicht, die Inhaltsstoffe sind super, der Geruch ist sehr dezent und verschwindet schnell, was ich ebenfalls wichtig finde. Mein absolutes Lieblingsprodukt dieser Marke, auch wenn es davon durchaus das ein oder andere weitere Schätzchen gibt.


La Roche Posay - Hydraphase Intense Serum
Von dieser Marke hatte ich schon mehrere Produkte, die ich auch nie schlecht fand, höchstens waren sie einfach nicht so für mich geeignet. Ein Serum wollte ich schon seit Längerem mal ausprobieren, auch wenn ich auch mit der Feuchtigkeitscreme alleine gut zurecht kam. Mittlerweile mag ich das Serum so gerne, dass ich es mir gerne nachkaufen würde oder ein anderes, sobald es leer ist.
Es lässt sich super verteilen, dringt schnell ein und irritiert meine Haut nicht. Ich habe das Gefühl, dass es eine ideale Grundlage für die anschließende Tagescreme ist. Die Haut wirkt den ganzen Tag über frisch und bleibt glatt. Auch habe ich, seitdem ich es benutze, nicht mehr so starke Probleme mit Foundations, die sich gerne mal an trockenen Stellen absetzen.


Rexona - 'cotton dry'-Stick
Die Wirkung der Deos (Anti-Transpirants, um genau zu sein) von Rexona find ich allgemein gut. Am überzeugenden finde ich jedoch dieses hier, welches ich schon etliche Male nachgekauft habe. Der Geruch gefällt mir ganz gut, da er frisch und 'sauber' ist, auch wenn er für meinen Geschmack noch dezenter sein könnte. Besonders gerne mag ich den Auftrag dieser Sticks. Roll-ons trocknen mir zu langsam an, Sprays mag ich nicht besonders gerne. Der einzige Nachteil ist hier, dass man schnell mal ungewollt gestreifte Kleidung trägt, wenn man beim Anziehen anschließend nicht aufpasst.
Die Wirkung und die Art des Produkts finde ich sehr überzeugend.


Blend-a-med - Pro Expert 'Tiefenreinigung'
Irgendwann gab es beim Zahnarzt mal eine Probe dieser Zahnpasta mit. Seitdem kaufe ich die ständig nach. Der Geschmack sagt mir sehr zu. Der ist zwar minzig und dadurch keine Seltenheit, aber mir gefällt einen Ticken besser als andere. Übrigens gibt es hiervon noch andere, mein Favorit ist die 'Tiefenreinigung', bei der hält das saubere Gefühl im Mund auch extrem lange an.


Kennt ihr eins der Produkte, wie ist eure Meinung dazu? 

Kommentare:

  1. Ich finde den Sonnenschutz von Nivea auch immer am Besten. Befinde mich im Moment in Asien und die Produkte hier sind so teuer, aber greife trotzdem immer wieder darauf zurück.
    Und bei den Balea Masken reagiert meine Haut leider negativ drauf, deshalb muss ich da auf andere Marken zurückgreifen.

    www.kimmarlen.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja weniger schön, ich z.B. habe das bei Schaebens sehr oft gehabt :(

      Löschen
  2. Sehr interessanter Post, finde es shcön, dass du so ehrlich bist :-)

    Liebe Grüße,
    http://likethewayidoit.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Zusammenstellung.
    Exakt diese Produkte, welche du vorgestellt hast, kenne ich nicht.
    Aber ich kenne von vielen ein ähnliches Produkt bzw. eine andere Sorte der gleichen Marke.
    Mich hat der AMU-Entferner besonders angesprochen.
    Den werde ich mir auch mal holen und testen,
    denn ich bin nicht 100% zufrieden mit dem den ich jetzt habe.

    Alles Liebe,
    Olivia
    www.1001kleid.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine schöne Idee für einen Post. Bei Pflegeprodukten würde mir die Wahl wohl auch noch relativ leicht fallen. Bei MakeUp würde ich es wohl fast gar nicht schaffen mich auch ein Produkt festzulegen... ;D

    Vom Rival de Loop Augen-Makeup-Entferner bin ich auch restlos begeistert! Für das Preis-Leistungsverhältnis finde ich ihn unschlagbar. Ich habe ich bestimmt 2 Jahre lang durchgehend benutzt, da er auch wasserfeste Mascara wegbekommen hat.

    Mittlerweile benutze ich das Reinigungsöl von Balea, da es etwas milder ist und ich damit gleich das ganze Gesicht auch mit sauber bekomme.

    Liebe Grüße
    Katharina
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Das Reinigungsöl von Balea mag ich auch sehr gerne, allerdings dauert es mir bei wasserfester Mascara ein wenig zu lange, sodass ich es dann lieber im 2. Schritt für Foundation und Co. verwende :)

      Löschen
  5. Tolle Zusammenstellung :)
    Den Make-Up Entferner von Rival de Loop liebe ich und verwende ich schon seit Jahren. Vor allem vom Preis-Leistungsverhältnis ist echt gut.
    xx Katha
    showthestyle.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Da sins aber tolle und interessante Produkte dabei!

    Danke Dir für die Vorstellung! Sehr hilfreicht!

    Hab einen schönen Tag!

    xoxo Jacqueline
    Mein Bog - HOKIS

    AntwortenLöschen