10.01.2015

Outfits, Unzufriedenheit, Neues kaufen usw.

Letztens habe ich mal ein paar Outfits fotografiert, die ich heute gerne mal zeigen möchte. Hauptsächlich sind es eher relativ normale Alltags-Outfits, die mir jedoch trotzdem ganz gut gefallen.

Leider muss ich sagen, dass es mir momentan absolut nicht leicht fällt irgendwelche Outfits zusammenzustellen - hinzu kommt, dass ich bei diesem Mistwetter auch nur für schlabbrige, dunkle Sachen zu haben bin.
Ich habe nämlich seit ein paar Wochen einfach an allem etwas auszusetzen. Wie unzufrieden ich mit meinem Kleiderschrankinhalt momentan bin, stellte sich heraus, als ich den Schrank ausräumte und alles erst einmal im Wohnzimmer platzierte. Vieles ist dabei, das ich total selten trage, aber zu schade finde um es zu verkaufen. Irgendwas muss sich in den nächsten Wochen einfach ändern, und da wird wohl kein Weg an Geldausgaben herumführen. Außerdem geht morgens grundsätzlich Zeit für die Outfit-Wahl drauf, auch wenn letztendlich eh nichts Gescheites bei rauskommt: Das, was ich mir am Vorabend rausgesucht hat, sitzt dann doch nicht so, wie ich es gerne hätte, und alles andere passt wieder nicht zusammen usw. Wenn ich meine Sachen angucke, langweilt mich alles irgendwie, denn die Sachen wurden schon so oft getragen und machen einfach nichts mehr her. Andere Teile hingegen sind dann wieder zu auffallend. Ähnlich ist es, wenn ich momentan diverse Onlineshops durchstöbere. Da sind kaum Sachen dabei, die ich wirklich haben möchte.
Ein paar habe ich mir dennoch ausgesucht, weshalb ich diese im unteren Post auch noch einmal einfügen werde.

Aber nun komme ich erst einmal zu den Outfits...
Im Voraus muss ich mich leider schon einmal für die Bildqualität entschuldigen, aber ich bekomme bei diesem Licht da draußen absolut nichts Anständiges hin und kann froh sein, wenn man auf einem vom 20 Bildern wenigstens etwas erkennt.

Dies ist ein Outfit, das zwar sehr einfach und schlicht ist, allerdings mag ich es echt gerne für kalte Alltagstage. Eine Bedingung um den Pulli und die Stiefel zu tragen, habe ich jedoch, und diese wurde in dieser Gegend leider nicht erfüllt in diesem Winter, und zwar Schnee. Ok, einmal hatte ich es an, als wir winterliche -3°C hatten...
Der Pulli ist einfach ein Teil, das ich vom Muster her total mit dem Winter verbinde. Aber nicht mit Orkan und 10°C! Genau so ist es mit den Stiefeln, denn auch die sind wunderbar geeignet für etwas tieferen Schnee, da sie warm und trocken halten. 2014/15 wäre eigentlich ihr sechster Winter, bisher konnte ich sie jedoch nur einmal ausführen. Bei diesem Wetter ist mir einfach mehr nach herbstlichen (ungefütterten) Stiefeletten.
Die Daunenjacke, die ich erkreiselte, war ein echter Glücksgriff. Oftmals sind mir Daunenjacken einfach zu 'aufgeplustert', machen dick oder sonstwas. Diese hier mag ich vom Schnitt sehr gerne, trotzdem hält sie ganz gut warm und schützt vor Kälte bzw. Wind, zudem hält sie Wasser sehr gut ab.
Um wenigstens etwas Farbe ins Outfits zu bekommen - ja, ich gebe zu, meine Outfits sind seeeehr schwarz und in unauffälligen Farben gehalten, dem Wetter angepasst eben - habe ich mich für einen weinroten Schlauchschal entschieden. Schwarz, Weinrot, etwas Weiß, vielleicht noch ein bisschen Grau oder Beige ist eigentlich das, was täglich bei meinen Outfits zu sehen ist.

Jacke: Zara, Hose + Schal + Pulli: H&M, Stiefel: Görtz Shoes


Bei meinem zweiten Outfit geht es hauptsächlich um die Jacke, die ich zu Weihnachten geschenkt bekommen habe. Auch das ist etwas, das ich z.B. ganz gut für die Schule finde.
Aufgrund der dunkelbraunen Applikationen trage ich sie gerne zu meinen Schnürboots, die immerhin auch schon das 5. Jahr in Folge getragen werden. Die Farbe ist mal etwas Anderes, meistens trage ich im Winter schwarze Jacken zu schwarzen Hosen und schwarzen Schuhen.
Hierzu gefallen mir blaue Jeans jedoch besser als schwarze, weshalb ich gerne diese dunkelblaue dazu trage.
Zur Jeans trage ich einfach einen weißen Pulli mit Lochmuster und einem schwarzen Top drunter. Draußen trage ich dazu dann noch einen karierten Schal.

 Pulli: Vila, Jeans: Mavi, Jacke: Vero Moda, Schuhe: Cox, Schal: H&M


Das 3. Outfit mag ich auch ziemlich gerne bzw. dreht es sich dabei hauptsächlich um das Kleid, das eigentlich mal aus einer Sommerkollektion stammte. Da ich für den Sommer allerdings Pastellfarben und Blumenmuster bevorzuge, trage ich es lieber im Herbst/Winter. Zu Strumpfhose und Boots sieht es meiner Meinung nach nicht weniger gut aus als zu nackten Beinen und Sandalen. Das Muster ist schließlich auch eher was für jede Jahreszeit. Dazu trage ich gerne dicke Cardigans. Im letzten Jahr war es der beige, den ich auch dieses Jahr mehrfach dazu getragen habe, allerdings sagt mir das Outfit mit dem weinroten Cardigan noch etwas mehr zu. Es ist nicht ganz so trist, auch wenn ich meinen typischen Winter-Farben natürlich nicht entkomme.
Dazu trage ich schwarze Schnürboots mit einem leichten Absatz, die auf dem Foto vermutlich nicht als solche zu erkennen sind. 
Das Ganze, sowie auch die vorigen Outfits, würde ich mit wenig Schmuck kombinieren, d.h. Ohrstecker, Ringe und vielleicht einer Kette. 

Kleid: H&M, Cardigan beige: Vero Moda, Cardigan weinrot: C&A, Boots: 5th Avenue


Dann zeige ich noch ein Outfit, das ich letztens zum Cocktailstrinken mit einer Freundin anhatte.
Nichts Unbekanntes, die Farben kennt ihr mittlerweile ja! Dennoch habe ich mal etwas Neues getragen, und zwar ein Oberteil in Samt-Optik. 
Ich muss ja sagen, dass ich nicht weiß, was ich von der Länge halten soll: Einerseits ist es mir für ein 'normal' geschnittenes Oberteil zu kurz, andererseits hätte es dann gleich so geschnitten sein können, dass es direkt in Bauchnabel- bzw. Taillenhöhe endet. So hundertprozentig sicher bin ich mir damit auch nicht. Samt mag ich ja irgendwie, aber ich weiß echt nicht, was ich von dem Schnitt halten soll. Eure ehrliche Meinung würde mich da wirklich interessieren.
Ansonsten habe ich das Oberteil mit einer schwarzen, etwas höher geschnittenen Hose kombiniert, meinen Cut-Out-Boots und etwas Schmuck. 

Oberteil + Ringe: Forever 21, Hose: Only, Schuhe: H&M, Kette: Primark



Zu guter Letzt zeige ich dann noch die Sachen, bei denen ich am Überlegen bin sie mir zu kaufen. Ich wäre euch wirklich dankbar, wenn ihr mir beim Entscheiden ein wenig helft und sagt, was ich gut oder gar nicht schön findet.




1. Das Shirt mag ich vom Muster recht gerne. Leicht undefinierbare Muster auf Oberteilen mag ich bekanntlich, die Farben selbst bzw. das Grün darin sind mal etwas anderes als stinknormales Weiß. (Vila)
2. Ich mag Hahnentrittmuster sehr gerne. Einerseits hat es zwar irgendwas Spießiges an sich, andererseits find ich es einfach schön. Einen Pulli wollte ich mir schon im Herbst zulegen, bisher besitze ich jedoch nur einen Schal. (Vila)
3. Da bin ich wieder bei meinem Schwarz-Weiß-Print, aber sowas geht immer. Letztendlich ist es nichts Besonderes, das in meinem Schrank hervorstechen würde, jedoch wäre es ein Teil, das bei mir vermutlich oft getragen werden würde. (Pieces)
4. Rosa ist eine Farbe, für die ich so langsam Begeisterung empfinde. Spitze find ich eh toll! Und ein leichtes Sweatshirt besitze ich noch nicht. (Only)
5. Eine Farbe, die wohl Trend werden soll, ist Hellblau. Lange Zeit war sie überhaupt nicht meins, zuletzt getragen habe ich sie Anfang der 2000er, als sie gerade total in war. Pastellfarben liebe ich ohnehin, und das wäre einfach mal etwas Abwechslung. Der Pulli ist recht schlicht, aber gut, sowas trage ich ja eh lieber als irgendwelchen extravaganten Kram. (Only)
6. Da bin ich wieder bei den undefinierbaren Mustern... Das Oberteil konnte ich mir sowohl jetzt mit Cardigan drüber, als auch ohne was drüber, sobald es etwas wämer ist, vorstellen. (Gina Tricot)


Dann habe ich auch nochmal eine Frage zu Schuhen bzw. benötige ich auch hier Entscheidungshilfe.
Letztes Jahr kaufte ich mir die Primark-Fake-Vans, die ich für den Preis zwar nicht schlecht fand, aber qualitativ dennoch nicht herausragend fand. Mittlerweile ist mir etwas Qualität bei Schuhen doch etwas wichtiger, man sieht es ja schließlich doch. Zudem hasse ich offensichtlich gefakte Dinge. Deshalb würde ich mir doch gerne echte Vans zulegen. Ich bin noch am Überlegen, ob es die ganz klassischen mit weißer Sohle oder komplett schwarze mit flacher Sohle werden sollen.
'Air Max', 'Free' usw., besonders schön fand ich sie nie. Für schlichte 'Theas' könnte ich mich allerdings noch begeistern. Deshalb denke ich auch über den Kauf nach, wobei mich da weniger die Optik überzeugt. Ich denke da eher an Tage im Freizeitpark, Stunden stehend auf der Arbeit, Bewegung in der Schule usw., wo bequeme Schuhe definitiv von Vorteil sind. In schwarz(-weiß) könnte ich sie mir letztendlich auch zu meinen Outfits vorstellen (vielleicht nicht unbedingt zum Kleid, sondern eher zu einfachen Jeans-Pulli-Outfits). Wenn ja, eher schlicht schwarz oder mit weiß abgesetzt?




Kommentare:

  1. Schöner Post, die Bildqualität ist doch vollkommen ok ^^
    tolle Outfits!
    Von den "Vielleicht kaufe ich sie mir"-Sachen finde ich nur den schwarzweißen Pulli und die bluse unten rechts schön, sorry.
    Lg

    http://wing-fly-alone.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Erstmal muss ich sagen, dass ich deinen Blog total mag....die Art wie du schreibst und auch das er nicht so riesig ist, dass man nur andauernd Cooperations sieht. Dann zu deinem Post: Die ersten zwei Outfits sind jetzt nicht ganz so meins aber okey :) Das dritte mit dem weinroten Cardigen mag ich total und beim vierten würde ich anstatt der hochgeschnittenen Hose einen schwarzen Skaterrock anziehen und vll auch Nagellack in der gleichen Farbe wie das Oberteil wählen. Bei den Pullovern gefallen mir der 3. und der 5. am besten...Den 2. und den 4. mag ich überhaupt nicht, aber das ist ja Geschmackssache ;) Und bei den Schuhen würde ich wohl die komplett schwarzen Vans nehmen, da in meinem Umfeld schon so viele die mit der weißen Sohle haben. Ich hoffe ich konnte die helfen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, sowas hört man gern! :) Vielen Dank auch für deine ausführliche Antwort :) Stimmt, ein schwarzer Skaterrock würde auch gut aussehen, müsste mir dann nochmal einen zulegen.

      Löschen
  3. Schöne Outfits :) solche trag ich im Alltag auch immer gerne. Der Pulli vom ersten Outfit gefällt mir besonders gut!

    AntwortenLöschen
  4. Die Outfits finde ich echt schön kombiniert, ich weiß gar nicht, was du hast :D Allerdings kenne ich das Problem mit den dunklen Farben im Herbst und Winter, ich trag fast nur schwarz zur Zeit!
    Die Stiefel beim 1. Outfit gefallen mir unheimlich gut und die Weihnachts-Winterjacke ebenfalls!
    Zu den Sachen, bei denen du überlegst: Die Shirts find ich alle sehr schön und eine Abwechslung zum eintönigen Zeugs. Allerdings wär ich beim Hahnentritt-Pulli vorsichtig, du bist zwar schlank, aber der trägt sicher total auf.
    Wünsch dir noch einen schönen Sonntag :)

    AntwortenLöschen
  5. Das Samt-Oberteil finde ich sehr, sehr schön! Auch vom Schnitt her!
    Ich selbst besitze die beiden Schuhe rechts, also die schwarzen Vans mit breiter, weißer Sohle, und die schwarzen Theas mit weißer Sohle, und kann nur sagen, dass die Theas noch einen Ticken bequemer sind :)

    AntwortenLöschen
  6. Das 3. Outift gefällt mir am besten:)
    Dein Blog gefällt mir auch super!

    Vielleicht magst du ja mal bei mir vorbei schauen: http://lycheeslifestyle.blogspot.ch/

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde die Outfits schön, vor allem das zweite mit der beigen Jacke ist super. :)
    Zu den Schuhen: Ich habe sowohl die schwarz-weißen Theas als auch die schwarz-weißen Vans und empfehle dir definitiv die Vans. Die Theas sind mMn, wenn man länger unterwegs ist, gar nicht soo bequem (zumindest bei mir, andere finde ich wohl sehr bequem). Da war ich bei dem hohen Preis echt enttäuscht.
    Meine Vans sind allgemein meine bequemsten Schuhe. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! :) Habe mir nun übrigens Vans gekauft, da kommt mir dein Kommentar gerade recht, finde sie ebenfalls sehr bequem. Finde sie auch etwas passender zu meinem Stil, die Nikes sind ja schon sehr sportlich...

      Löschen