31.12.2012

Jahresfavoriten

Nun ist das Jahr fast vorbei, also wollte ich euch hier nochmal meine Jahresfavoriten vorstellen!

Im Jahr 2012 habe ich nämlich wieder einige Schätzchen gefunden, die mich absolut überzeugt haben. :)


Bisher war mein absolutes Lieblingsrouge ja das Puderrouge von Alverde in 'Flamingo'. Aufgrund der nicht soo guten Pigmentierung war es dann jedoch immer relativ schnell (im Vergleich zu anderen Rouges, hielt natürlich schon eine gewisse Zeit) leer, da ich meist etwas schichten musste. Nun habe ich ein weiteres Rouge gefunden, das so ziemlich zu allem und jedem Anlass passt, das Catrice 'Rosewood Forest'. Es ist zwar etwas stärker pigmentiert, sodass man da ein wenig drauf achten muss, dass das Ergebnis nicht unregelmäßig wird, aber ich habe mich daran schnell gewöhnt und komme sehr gut damit zurecht. Zudem hält es einen ganzen Tag.


Seitdem ich ihn habe, also seit etwa 6-7 Monaten, ist er täglich im Einsatz: Der Tangle Teezer. Eine andere Bürste habe ich seitdem auch gar nicht mehr benutzt, abgesehen von solchen Minibürsten für unterwegs. Er entwirrt das Haar einfach super, es ziept nicht mehr beim Kämmen, und das nichtmal bei nassem Haar. Auch lassen sich Kuren damit prima verteilen.


Ok, 30€ ist wirklich ein stolzer Preis, und anfangs war ich auch echt unsicher, ob ich den 'Hoola'-Bronzer von Benefit überhaupt benutzen würde. Aber seitdem ich ihn das erste Mal benutzt habe, waren diese Gedanken verschwunden! Ich suchte ja etwas zum Konturieren, was jedoch nicht auffällig ist. Früher habe ich mal bräunlichen Lidschatten benutzt, was jedoch schon irgendwie komisch aussah. Dann habe ich einen Essence-Bronzer genommen, der irgendwie leicht orangestichig war, auch da sah man sofort, dass ich versucht habe zu konturieren. Aufgrund des Hypes um diesen habe ich es dann mal probiert. Ich find ihn wirklich toll, da die Farbe bräunlich und matt ist und das Ergebnis demnach sehr natürlich wirkt (natürlich nur, wenn man nicht zu viel benutzt). Auch muss ich sagen, dass er extrem ergiebig ist: Ich benutze ihn nun seit einem Jahr täglich, und bis jetzt ist noch nicht mal der Boden zu sehen!


Auch für das Clinique 'Almost Powder Make up' spricht die gute Ergiebigkeit - da ist nur eine ganz leichte Kuhle, und das, obwohl ich das nun auch schon über ein halbes Jahr lang so gut wie jeden Tag benutzt habe. Auf jeden Fall mattiert es gut und einen Tag lang, betont meine trockenen Stellen im Gegensatz zu anderen Pudern nicht und wirkt sehr natürlich.


Die 'Vulume Express Turbo Boost' in wasserfest von Maybelline find ich einfach super! Sie trennt sehr gut, gibt Länge und ein wenig Volumen. Meine Wimpern kommen dadurch gut zur Geltung ohne übermäßig getuscht auszusehen, zudem ist sie wirklich wasserfest und auch zum Schwimmen brauchbar. Habe, nachdem meine ehemalige Lieblingsmascara von Nivea nicht mehr erhältlich war, ja ziemlich lange nach einem Ersatz gefunden, und diese ist mindestens genau so toll, wenn nicht sogar besser, außerdem ist sie mit nicht ganz 5€ ziemlich günstig.


Auch mit den Shampoos und Spülungen war das so eine Sache, bis ich dann vor einigen Monaten endlich genau das gefunden habe, was ich suchte. Nachdem ich eine Zeit lang extrem teure Redken-Produkte benutzte, wollte ich doch wieder was Günstigeres suchen, das genau so gut ist. Diese Produkte aus der Balea-'Oil Repair'-Serie finde ich sogar besser, hinzu kommt, dass sie silikonfrei sind, was ich zumindest für ein Shampoo besser finde. Hiermit fühlen sich meine Haare weich und gut gepflegt an, haben einen gesunden Glanz und sind nicht beschwert.


Bei meinen bisherigen Hitzeschutzsprays war es immer so, dass meine Haare nach dem Föhnen total strohig waren. Sie kamen mir sogar strohiger vor, als wenn ich keinen Hitzeschutz verwendet habe. Oft föhne ja ich ja nicht, aber wenn, sprühe ich vorher trotzdem einen Hitzeschutz rein. Dieser von John Frieda hat mich schließlich doch überzeugen können: Die Haare machen keinen strohigen, sondern einen gesunden und gepflegten Eindruck.


Da ich es bei meiner extrem trockenen Mischhaut bei eigentlich jedem herkömmlichen Peelinghatte, dass das Hautschüppchen-Problem anschließend schlimmer als vor dem Peelen war und ich ja genau das damit beseitigen wollte, habe ich mich dann letztendlich doch dazu entschieden das teure Enzympeeling von Kanebo Sensai zu kaufen. Nach der Anwendung sind die Hautschüppchen weg und die Haut ist wahnsinnig weich, das hält dann auch sogar einige Tage lang. Hat mich auf jeden Fall überzeugt. Aufgrund des Preises hoffe ich aber, dass die Enzympeelingmakse von Balea einen ähnlichen Effekt mitsichbringt...


Bei Deo bin ich nicht sonderlich wählerisch, hauptsache es riecht angenehm und nicht zu aufdringlich und bietet sicheren Schutz. Die von Rexona mochte ich sonst, und auch jetzt noch, sehr gerne, aber das 'Extra Stark' von Balea reizte mich trotzdem. Es schützt, wie ich finde, sehr gut, riecht sehr dezent und ist bisher das günstigste Deo, das ich besaß.


Bevor ich mir das 'Elixir Ultime' kaufte, benutze ich das von Balea. Die Produkte von Kérastase reizten mich allerdings schon 2 Jahre, und dies war einfach eine ganz spontane Entscheidung. Ich find das Produkt wirklich extrem gut - es pflegt optimal, beschwert bei der richtigen Dosierung keineswegs und riecht angenehm. Ich würde es schon nachkaufen, AAAAABER: Ich konnte keinen Unterschied zu dem von Balea feststellen!


Direkt für meine Spitzen, die ja leider sehr schnell splissig waren, kaufte ich mir da das 'Fibre Architecte' von Kérastase. Hierfür habe ich auch leider (noch) keinen günstigen Ersatz gefunden, weshalb ich mir dieses wohl nachkaufen werde. Bis jetzt bin ich wirklich begeistert! Meine Spitzen sind weder trocken noch sehen sie kaputt aus. Klar, es ist eine Silikonbombe, aber für die Spitzen, die eh alle paar Wochen/Monate abkommen, find ich diese sogar gut. Seitdem ich das benutze, habe ich übrigens kaum noch Spliss. Und wenn doch, sind das meist eher kürzere Haare, an die das Produkt gar nicht rankommt.


Sehr vorteilhaft, das Döschen auf einem weißen Bettlaken und dann noch mit Blitz zu fotografieren! :'D
Das ist übrigens die 'Perfect Eyes'-Base von P2. Sonst habe ich ja immer die von Artdeco gekauft, da mich die günstigeren von Manhattan, RdL und Essence nicht überzeugen konnten, aber diese finde ich in der Tat besser! Auch hiermit hält der Lidschatten einen ganzen Tag und sogar im Wasser, ist intensiv von der Farbe und lässt sich darauf leicht verblenden. Was mir hier deutlich besser gefällt, ist die seidige Textur und natürlich der Preis!


Ob ich den nun wirklich zu den Jahresfavoriten zählen sollte, ist eine andere Frage, denn ich benutze ihn ja gerade mal etwas über eine Woche...
Aber da ich ihn bis jetzt wirklich optimal für mich finde und besser als jegliche andere Concealer, die bisher in meinem Besitz waren, nenne ich ihn trotzdem mal. Die Rede ist vom 'Natural Touch'-Concealer von Rival de Loop. Für meine Ansprüche deckt er ziemlich gut, die Farbe passt, der Preis stimmt!

Was sind eure Jahresfavoriten?

Kommentare:

  1. Die Oil-Repair-Serie hab ich auch, find ich ganz gut. Meine anderen Jahresfavoriten die mir spontan einfallen sind ein Nagellack von Anny (Velvet Chinchilla), der 2 in 1 perfect teint powder von manhattan, von maxfactor die eye brightening mascara... und bestimmt noch einige andere

    AntwortenLöschen
  2. du wurdest getaggt - würde uns freuen wenn du dir den originalpost bei Innen&Aussen oder so anschaust und mitmachst! :)
    Wir haben nämlich 2 Fragen weggelassen :)
    Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    http://thecracksinourfoundation.blogspot.de/2012/12/tag-unser-jahresruckblick-2012.html

    AntwortenLöschen
  3. macht ein tangleteezer das haar nicht auch fettiger, weil das irgendwie beim kämmen mehr die Kopfhaut zur fettproduktion anregt???

    AntwortenLöschen
  4. Mich hat dieses Jahr der Tangleteezer, die Concealerpalette von Catrice, der Liquid Eyeliner von Catrice, I love extreme Mascara von essence und die Nagellacke von Flormar (:

    AntwortenLöschen